Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Administration » Satzungen » Satzung Behring-Preis
  • Print this page
  • create PDF file

Satzung des Emil von Behring-Preises der Philipps-Universität Marburg

I.

Zum Andenken an Emil von Behring, den Entdecker des Diphterie-Serums und Begründer der Serumtherapie, der von 1895 bis zu seinem Tode im Jahre 1917 als Professor der Hygiene in Marburg, wirkte, hat die Philipps-Universität Marburg einen Emil-von-Behring-Preis geschaffen.

II.

Der Preis soll verliehen werden für besondere wissenschaftliche Leistungen auf medizinischen, veterinärmedizinischen und naturwissenschaftlichen Gebieten mit besonderer Bevorzugung der Immunbiologie und Seuchenbekämpfung.

III.

Der Preis besteht aus einer Medaille mit dem Bildnis Emil von Behring und einem Geldbetrag. Den Geldbetrag stellt die Fa. Chiron Behring GmbH & Co zur Verfügung.

IV.

Die Verleihung des Preises erfolgt zeitlich unbeschränkt alle zwei Jahre. Unterbleibt aus irgendeinem Grunde eine Preisverteilung, so ändert dieses nichts an dem festgelegten zweijährigen Turnus.

V.

Hinsichtlich der Auswahl der auszuzeichnenden Persönlichkeiten finden keinerlei Beschränkungen statt, sondern es sollen schlechthin Persönlichkeiten aus allen Ländern der Erde entsprechend ihren Leistungen gleichartig berücksichtigt werden.

VI.

Die Zuerkennung des Preises erfolgt durch einen Ausschuss, dem angehören:

  1. der Präsident der Philipps-Universität als Vorsitzender,
  2. zwei Professoren der Philipps-Universität
  3. zwei sachverständige Mitarbeiter gemäß Benennung durch die Firma Chiron Behring GmbH & Co

Dem Ausschuss gehören als kooptierte Mitglieder ohne Stimmrecht an:

  1. der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie
  2. der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Immunologie
  3. der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Virologie

Die kooptierten Mitglieder haben ein Vorschlagsrecht für die Preisträger.
Für die Beschlussfassung ist die einfache Mehrheit erforderlich. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.

VII.

Die Philipps-Universität kann jederzeit die Preisverleihung einstellen.

Marburg, den 29. Juni 2001

(Prof. Dr. Horst Franz Kern)
Präsident der Philipps-Universität Marburg

Zuletzt aktualisiert: 14.03.2008 · Pressestelle

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-20, Studifon +49 6421 28-22222, Fax +49 6421 28-22500, E-Mail: info@uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/administration/satzung/satzbehringpreis

Impressum | Datenschutz