Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Nachrichten » 2007 » Archiv Januar - April » Internationale entwicklungsbiologische Tagung mit öffentlichem Abendvortrag
  • Print this page
  • create PDF file

19.03.2007

Internationale entwicklungsbiologische Tagung mit öffentlichem Abendvortrag

Zweijährliche Tagung der Gesellschaft für Entwicklungsbiologie findet in Marburg statt – „Public Evening Lecture“ des Göttinger Humangenetikers Wolfgang Engel widmet sich dem Nutzen der Stammzellen für die regenerative Medizin – Referenten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA

Vom 21. bis 24. März 2007 findet in Marburg die 17. wissenschaftliche Tagung der Gesellschaft für Entwicklungsbiologie (GfE) statt. Veranstalterin ist die erste Vorsitzende der GfE, Professorin Dr. Renate Renkawitz-Pohl vom Fachbereich Biologie der Philipps-Universität Marburg, gemeinsam mit der Marburger Biologin und Stellvertretenden GfE-Vorsitzenden, Professorin Dr. Monika Hassel. Als Referent(inn)en werden renommierte Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA erwartet.

Den öffentlichen Abendvortrag wird der Direktor des Instituts für Humangenetik der Universität Göttingen, Professor Dr. Wolfgang Engel, über den Nutzen der „Stammzellen für die regenerative Medizin“ halten. Am Mittwoch, den 21. März 2007 ab 20 Uhr wird Engel in der Aula der Alten Universität über seine Forschungen an pluripotenten Stammzellen berichten, die sich in jeden gewünschten Zelltyp – etwa Herzmuskelzellen, Nervenzellen oder Samenzellen – ausdifferenzieren lassen. Ziel seiner Arbeit sind unter anderem neue Wege zur künstlichen Befruchtung, aber auch individuelle Therapien etwa bei Parkinson oder Diabetes. Die Moderation des Vortrags erfolgt durch Renate Renkawitz-Pohl. (Eine Zusammenfassung des Vortrags finden Sie – als Teil des Tagungsprogramms – unter http://pbio07.uni-muenster.de/ProgramGfEMeeting2007.pdf)

Als Fachgesellschaft entwicklungsbiologisch arbeitender Genetiker, Zellbiologen, Mediziner, Zoologen und Botaniker bietet die GfE mit ihrer zweijährlichen Tagung das wichtigste Forum für Entwicklungsbiologen im deutschsprachigen Raum. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch in diesem Jahr wieder der mit einem Geldpreis dotierte „PhD price“ für das beste wissenschaftliche Poster eines Nachwuchsforschers verliehen.

Weitere Informationen:

GfE-Homepage und Tagungsprogramm:
http://pbio07.uni-muenster.de/

Professorin Dr. Renate Renkawitz-Pohl: Philipps-Universität Marburg, Fachbereich Biologie, Fachgebiet Entwicklungsbiologie, Karl-von-Frisch-Str. 8, 35043 Marburg
Tel.: (06421) 28 21502, E-Mail: renkawit@staff.uni-marburg.de

Katja Gessner: Philipps-Universität Marburg, Fachbereich Biologie, Karl-von-Frisch-Str. 8, 35043 Marburg, Tel.: (06421) 28 21503 (vormittags) und (06421) 28 26811 (nachmittags), E-Mail: katja.gessner@staff.uni-marburg.de


Zuletzt aktualisiert: 19.03.2007 · Heidi Natelberg

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Pressestelle der Philipps-Universität, Biegenstraße 10, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26007, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2007/0431/Entwicklungsbiolog

Impressum | Datenschutz