Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Nachrichten » 2009b » ECM fördert Unternehmensgründungen
  • Print this page
  • create PDF file

22.10.2009

ECM fördert Unternehmensgründungen

Entrepreneurship Cluster Mittelhessen (ECM) fördert Unternehmergeist aus den drei Hochschulen Mittelhessens

Zusammen mit den Hochschulen Gießen und Gießen-Friedberg betreibt die Philipps-Universität Marburg den Entrepreneurship Cluster Mittelhessen (ECM). Ziel ist es, Unternehmensgründungen aus den drei Hochschulen Mittelhessens zu verstärken und in die Region einzubetten.

Dazu richtet das ECM unter anderem am 28. Oktober 2009 seine erste Tagung "Wissenschaf(f)t Möglichkeiten" aus. Namhafte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik (u.a. die Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst) werden zu Themen wie "Gründungen aus der Wissenschaft - Chancen für (Mittel-)Hessen" oder "Wie können Gründungen aus der Hochschule gesteigert werden?" referieren und diskutieren.

ECM ist ein EXIST III-gefördertes Projekt, das Unternehmensgründungen aus den beteiligten Hochschulen systematisch initiiert und nachhaltig fördert, um damit insgesamt eine Kultur der unternehmerischen Selbstständigkeit an den beteiligten Institutionen dauerhaft zu verankern. Um dies zu realisieren, soll die interdisziplinäre Zusammenarbeit gefördert und ein Gründergeist an den Hochschulen etabliert werden. Studierende, Absolventen, wissenschaftliche Mitarbeiter und andere Hochschulangehörige werden durch gezielte Sensibilisierung, Qualifizierung und nachhaltige Betreuung dabei unterstützt, ihre innovativen Ideen im Rahmen einer Unternehmensgründung umzusetzen.

 

Nähere Informationen zum Tagungsprogramm entnehmen Sie bitte dem detaillierten Programm unter:
http://www.ecm-gruenderzentrum.de/sva/sva/gruenderzentrum/491

Zuletzt aktualisiert: 22.10.2009 · Pressestelle

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Pressestelle der Philipps-Universität, Biegenstraße 10, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26118, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2009b/1022v

Impressum | Datenschutz