Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Nachrichten » 2012b
  • Print this page
  • create PDF file

2012b

Eine Ebene höher
II. Quartal 2012
2012b „Cebit“ präsentiert Hightech aus Marburg
Philipps-Universität stellt auf weltgrößter Computermesse aus
2012b CEBIT 2012
Laura Lienaerts und Nils Räder (beide Solarpotenzialanalyse "ISIS"), Vizepräsident Prof. Dr. Joachim Schachtner sowie Ernst Juhnke (Software zur semantischen Recherche in Videodatenbanken "Videana")vertraten die Philipps-Universität Marburg auf der Cebit 2012(v.l.n.r.; Foto: Klaus Kirchner).
2012b Programm des Studium generale: Bildung im Wandel
 
2012b Plakat zum Studium generale: Bildungim Wandel
 
2012b Plakat zum Studium generale: Bildungim Wandel
 
2012b Bildung im Wandel
Studium Generale im Sommersemester 2012 – Auftakt mit Podiumsdiskussion
2012b Jude Przyborski erhält Karl Asmund Rudolphi-Medaille
Prof. Dr. Heidrun Moll, Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Parasitologie, überreicht PD Dr. Jude Przyborski die Karl Asmund Rudolphi-Medaille (Foto: Katharina Dolata).
2012b Blockierte Parasiten
Auszeichnung für Marburger Parasitologen Jude Przyborski
2012b Anatomie-Kurs mit Sehbehinderten
36 angehende Osteopathen mit Sehbehinderung absolvierten einen Anatomie-Kurs an der Philipps-Universität (Foto: Stephan Schienbein).
2012b Anatomie begreifen
Die Anatomie begreifen: Der blinde Kursteilnehmer Dirk Fleger ertastet an einem Skelett Knochstrukturen (Foto: Stephan Schienbein).
2012b Angehende Osteopathen mit Sehbehinderung begreifen in Marburg die Anatomie des Menschen
TransMIT und Anatomisches Institut der Philipps-Universität boten maßgeschneiderte Fortbildung an
2012b wetterradar_karte
Forschung, die sich in praktischem Nutzen niederschlägt: Geplantes Radarnetz im Süden Ecuadors. Die Kreise illustrieren die Raumabdeckung der drei vorgesehenen Radargeräte. (Alle Bilder: Philipps-Universität/AG Bendix)
2012b Wetterradar_insitu
Die Bauteile des 24 Meter hohen Radarturms auf dem Cerro del Consuelo mussten mit Mulis und lokalen Trägern durch den Bergregenwald aus einer Höhe von 1.800 auf 3.200 Meter transportiert werden.
2012b regenradar_Kleiner
DFG-Präsident Professor Dr. Matthias Kleiner (links) begutachtet zusammen mit Privatdozent Dr. Rütger Rollenbeck die auseinander gebaute Radarantenne in der Forschungsstation „San Francisco“ in Loja. Das Gerät ist mittlerweile abgebaut, vollständig technisch überarbeitet und am Standort Loja wieder aufgebaut worden, als erster Bestandteil des Radarnetzes.
2012b Regenradar
Forschung, die sich in praktischem Nutzen niederschlägt (links): Karte des geplanten Radarnetzes im Süden Ecuadors. Die Kreise illustrieren die Raumabdeckung der drei vorgesehenen Radargeräte. - Rechts: Die Bauteile des 24 Meter hohen Radarturms auf dem Cerro del Consuelo mussten mit Mulis und lokalen Trägern durch den Bergregenwald aus einer Höhe von 1.800 auf 3.200 Meter transportiert werden. (Alle Bilder: Philipps-Universität Marburg/AG Bendix)
2012b Geografen spannen Regen-Schirme auf
Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert Marburger Transferprojekt
2012b simulation
Übungen am Simulator (Foto: Maris)
2012b Podiumsdiskussion
Podiumsdiskussion beim siebten Skills Lab-Symposium: Prof. Dr. Norbert Donner-Banzhoff, PD Dr. Pascal Berberat, Dr. Marcus Rall, PD Dr. Jana Jünger, Dr. Henrike Hölzer, Studentin Leona Möller (v.l.n.r.; Foto: Christel Müller, Abteilung Medien für Medizin)
2012b Simulation ist ein fester Bestandteil der Mediziner-Ausbildung
Siebtes Skills Lab-Symposium am Fachbereich Medizin
2012b Offener Brief der medizinischen Fachbereiche Gießen und Marburg
Fachbereichsräte wenden sich an den Vorstandsvorsitzenden der Rhön-Klinikum Aktiengesellschaft und Aufsichtsratsvorsitzenden der UKGM GmbH, Wolfgang Pföhler
2012b Lernen für ein langes Leben
Informationsveranstaltung zum Seniorenstudium am 5. April 2012
2012b Marburger Delegation in Jerusalem
Einige Vertreter der Marburger Fachbereiche Medizin und Pharmazie in Jerusalem: Die Professoren Richard Dodel, Eberhard Weihe, Vincent Ries, Delegationsleiter Matthias Rothmund, Jörg-Walter Bartsch, Dominik Oliver, Moritz Bünemann, und Carsten Culmsee (v.l.n.r.; Foto: Fachbereich Medizin / Christel Müller).
2012b Grenzüberschreitende Therapie
Zehnköpfige Delegation von Marburger Neurowissenschaftlern besuchte die Hebrew University in Jerusalem
2012b Otterbeck
Dr. Christoph Otterbeck (Foto: Angela Weber)
2012b Christoph Otterbeck übernimmt Leitung des Museums für Kunst und Kulturgeschichte
Kunsthistoriker tritt Mitte April im Marburger Ernst-von-Hülsen-Haus seinen Dienst an
2012b Weninger
Der Marburger Hochschullehrer Professor Dr. Stefan Weninger hat ein internationales Handbuch der semitischen Sprachen herausgegeben. (Abbildung: Philipps-Universität Marburg/Fachgebiet Semitistik)
2012b Semitistik_Cover
Stefan Weninger (Hg.): The Semitic Languages. An International Handbook (=Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 36), herausgegeben in Zusammenarbeit mit Geoffrey Khan, Michael P. Streck and Janet C. E. Watson, Berlin und Boston (de Gruyter) 2011, ISBN 978-3-11-025158-6, IX+1287 Seiten, 329,- Euro
2012b Weninger_Semitistik
Der Marburger Hochschullehrer Professor Dr. Stefan Weninger hat ein internationales Handbuch der semitischen Sprachen herausgegebe: Stefan Weninger (Hg.): The Semitic Languages. An International Handbook (=Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 36), herausgegeben in Zusammenarbeit mit Geoffrey Khan, Michael P. Streck and Janet C. E. Watson, Berlin und Boston (de Gruyter) 2011, ISBN 978-3-11-025158-6, IX+1287 Seiten, 329,- Euro
2012b So spricht der Orient
Marburger Semitist gibt internationales Handbuch heraus
2012b doerpinghaus
Der Würzburger Bildungstheoretiker Prof. Dr. Andreas Dörpinghaus sprach zum Auftakt des Studium Generale im Sommersemester über universitäre Bildung. (Fotos: Philipps-Universität/Johannes Scholten)
2012b bildungspodium
Auf dem Podium diskutierten (von links) Prof. Dr. Bernhard Dressler, Prof. Dr. Wolfgang Seitter, Heike Schmoll, Tamara Schwalb und Unipräsidentin Prof. Dr. Katharina Krause mit Andreas Dörpinghaus über dessen Thesen.
2012b Wer bummelte, bekam Freibier
Das Studium Generale startete mit einer Podiumsdiskussion über Bildung
2012b Mikromesszelle
Die Philipps-Universität präsentiert in Hannover eine miniaturisierte Messzelle. (Fotos: AG Roling)
2012b AG_Roling
Benedikt Huber (links) und Marcel Drüschler (rechts), Doktoranden in der Arbeitsgruppe Roling, bei einer Messung mit der neu entwickelten elektrochemischen Mikromesszelle.
2012b Mikromesszelle hilft Ressourcen zu schonen
Die Philipps-Universität präsentiert sich in Hannover
2012b Safferling
Der Marburger Jurist Professor Dr. Christoph Safferling hat ein englischsprachiges Lehrbuch zum internationalen Strafprozessrecht vorgelegt. (Foto: Florian Hansen, Buchcover: Verlag)
2012b Voelkerstrafrecht_Cover
Christoph Safferling: International Criminal Procedure, Oxford (Oxford University Press) 2012, ISBN 978-0-19-956288-6, 640 Seiten, 103,99 Euro (95,- Britische Pfund)
2012b Pharmaziechinesen
Emil von Behring in bester Gesellschaft: Pharmaziedekan Professor Dr. Michael Keusgen (4. von links) hieß die chinesischen Gaststudierenden in Marburg willkommen (von links): Juan Yan, Ting Wu, Yulu Zheng, Haiyun Zhou und Yujie Liu. (Foto: Regina Gerlach-Riehl)
2012b Gegenseitiges Kennenlernen
Chinesische Gaststudierende forschen am Marburger Fachbereich Pharmazie
2012b Safferling_Strafprozess
Der Marburger Jurist Professor Dr. Christoph Safferling hat ein englischsprachiges Lehrbuch zum internationalen Strafprozessrecht vorgelegt: Christoph Safferling: International Criminal Procedure, Oxford (Oxford University Press) 2012, ISBN 978-0-19-956288-6, 640 Seiten, 103,99 Euro (95,- Britische Pfund) (Foto: Florian Hansen, Buchcover: Verlag)
2012b Sensible Materie
Marburger Jurist veröffentlicht Lehrbuch zum Internationalen Strafprozessrecht
2012b Ferienbetreuung
Ein Jungforscherteam mit Myriel Sarx, Christina Volke, Clarissa Troidl, Clemens Sarx bei der Rallye durch die Gewächshäuser(v.l.n.r.; Foto: Pressestelle der Philipps-Universität / Kerstin Demuth).
2012b Insektenhotel
Joshua Hoffmann und Clarissa Troidl beim Bau eines Insektenhotels (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Kerstin Demuth)
2012b Nutzpflanzenhaus
Jakob Bergmann, Christian Bauerbach, Christina Volke, Clarissa Troidl (verdeckt), Robin Tonner, Johanna Tonner, Henrik Heuser, Thekla Matzen, Sophia Michel mit Betreuer Michael Baumrucker auf Erkundungstour im Nutzpflanzenhaus (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Kerstin Demuth).
2012b Naturforscherexpeditionen für Schulkinder
Uni-Ferienbetreuung in der Grünen Schule des Botanischen Gartens
2012b Wrigley Prophylaxe Preis 2012
Die Preisträger des Wrigley Prophylaxe Sonderpreis 2012. Foto: Dr. Barbara Bethke
2012b Videoüberwachung beim Zähneputzen?
Wrigley Prophylaxe Sonderpreis 2012 für Marburg und Gießen
2012b diederich_Mueller
Fachübergreifende Partnerschaft: Aus der Zusammenarbeit von Professorin Dr. Wibke Diederich und Professor Dr. Rolf Müller ist ein nützliches Werkzeug für die Wirkstoffentwicklung hervorgegangen. (Fotos: Philipps-Universität Marburg/AG Diederich, Markus Farnung)
2012b Designermolekül polt Zellen um
Pharmazeuten und Krebsforscher kooperieren erfolgreich
2012b Wie Zellen unterteilt werden
Internationale Zellforscher kommen nach Marburg
2012b Lill
Der Marburger Hochschullehrer Professor Dr. Roland Lill heißt Fachkollegen aus aller Welt zu einer internationalen Tagung über Zellkompartimentierung willkommen. (Foto: Philipps-Universität Marburg/AG Lill)
2012b althistorikertagung
Die Tagungsteilnehmer vor dem Hessischen Staatsarchiv Marburg. (Foto: Philipps-Universität Marburg/ Valentina Matei)
2012b „Brauchen Sie keinen Althistoriker?“
Marburger Seminar für Alte Geschichte veranstaltete Tagung zum 140-jährigen Bestehen
2012b Stellungnahme zur Veräußerung der Rhön Klinikum AG
Die Präsidentin der Philipps-Universität Marburg und der Dekan des Fachbereichs Medizin erklären zu der heutigen Ankündigung des Verkaufs der Rhön Klinikum AG an den Fresenius Konzern:
2012b rekordlaser
Rekord geknackt: Der neue Halbleiter-Scheibenlaser aus Marburg verfügt über eine große Leistung. (Fotos: Philipps-Universität Marburg/Bernd Heinen, Rafael Fritz)
2012b rekordlaser_heinen
„Sorgfältige Optimierung“: Bernd Heinen bei der Arbeit am Halbleiterscheibenlaser
2012b Rekord geknackt
Marburger Halbleiterforschung erzielt technischen Durchbruch
2012b Marburger Naturwissenschaften, Pharmazie und Zahnmedizin überzeugen durch sehr gute Betreuung ihrer Studierenden
Ergebnisse des aktuellen CHE-Hochschulrankings
2012b Emil von Behring
Emil von Behring entwickelte ein Heilserum gegen Diphterie und wurde so zum „Retter der Kinder“. Behring erhielt das Foto von den geheilten Kindern und den Brief zu seinem 60. Geburtstag im Jahr 1914 (Foto: Behring-Archiv Marburg).
2012b Team von behring digital
Projektleitung Prof. Dr. Christoph Friedrich und Dr. Kornelia Grundmann, Projektmitarbeiterinnen Dr. Ulrike Enke und Dipl.-Bibliothekarin Martina Kahler, Ehrengast Christian-Ulrich Behring sowie die Vertreter der Fachbereiche Pharmazie und Medizin, Dekan Prof. Dr. Michael Keusgen und Prof. Dr. Gerhard Aumüller (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Susanne Igler).
2012b Freischalten der Datenbank
Christian-Ulrich Behring und Dr. Ulrike Enke beim Freischalten der Datenbank behring digital. Auf der Projektion sind Urgroßtante und –onkel Behrings zu sehen, die Eltern des Nobelpreisträgers Emil von Behring (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Susanne Igler).
2012b Behring digital
Großneffe des Marburger Nobelpreisträgers stellt Nachlassdatenbank online
2012b „Demnächst: Studium!“ und „Studienfinanzierung nach dem BAföG“
Informationsangebot für zukünftige Studierende
2012b Durchstarten mit optischen Technologien
Elsevier Foundation fördert deutsch-tunesische Summer School
2012b Wasser aus 100 Metern Tiefe
Schlossbrunnen aus dem 17. Jahrhundert ist restauriert und wieder zugänglich
2012b Marburger Schlossbrunnen
Der restaurierte Marburger Schlossbrunnen aus dem 17. Jahrhundert ist wieder für Besucher zugänglich. Foto: Georg Kronenberg
2012b Partnerschaftsvertrag mit der Universität Wuhan verlängert
Diese angehenden Juristinnen und Juristen aus China studieren für zwei Semester in Marburg am Fachbereich Rechtswissenschaften. Universitätspräsidentin Prof. Dr. Katharina Krause, Prof. Li Xiaohong, Präsident der Universität Wuhan (Mitte), und der Dekan des Fachbereichs Rechtswissenschaften, Prof. Dr. Gilbert Gornig (rechts), wollen die erfolgreiche Zusammenarbeit ausbauen. (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität Marburg)
2012b Partnerschaftsvertrag mit der Universität Wuhan verlängert
Die Präsidentin der Philipps-Universität, Prof. Dr. Katharina Krause und Prof. Li Xiaohong, Präsident der Universität Wuhan/China, besiegeln die Fortführung der erfolgreichen Zusammenarbeit. (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität Marburg)
2012b Juristisches Denken lernen
Partnerschaftsvertrag zwischen der Philipps-Universität Marburg und der Universität Wuhan in China verlängert
2012b Berater soll Finanzlage der Universität Marburg analysieren
Staatsministerin Kühne-Hörmann und Universitätsleitung: Modellprojekt
2012b BRAIN
Kultusministerin Dorothea Henzler und der Marburger Uni-Vizepräsident Professor Dr. Harald Lachnit (links) unterzeichneten die Zuwendungsvereinbarung für die begabungsdiagnostische Beratungsstelle „BRAIN“ im Beisein von deren Leiter, dem Psychologen Professor Dr. Detlef H. Rost. (Foto: Michael Hoffsteter)
2012b "Jedes Kind angemessen fördern"
Land sichert Bestand der Hochbegabten-Beratungsstelle „BRAIN“
2012b hopo1
Kanzler Dr. Friedhelm Nonne (rechts) in Diskussion mit den Podiumsteilnehmern Britta Mersch, Prof. Dr. Katharina Krause, Prof. Dr. Paultheo von Zezschwitz und Dipl.-Politologin Ortrun Brand (v.l.n.r.; Foto: Pressestelle der Philipps-Universität Marburg /Ellen Thun).
2012b hopo2
Die Podiumsteilnehmer des Hochschulpolitischen Forums 2012: Prof. Dr. Ursula Birsl, Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, Britta Mersch, Prof. Dr. Katharina Krause, Prof. Dr. Paultheo von Zezschwitz (v.l.n.r.; es fehlt Dipl.-Politologin Ortrun Brand; Foto: Pressestelle der Philipps-Universität Marburg /Ellen Thun).
2012b hopo3
Mikrophon
2012b „Sind 25.000 Promotionen im Jahr zu viel?“
Im Rahmen des zweiten Hochschulpolitischen Forums der Philipps-Universität haben Mitglieder der Universität gestern in der Aula der Alten Universität mit dem Präsidenten der Humboldt-Universität Berlin, Professor Dr. Jan-Hendrik Olbertz über das Wissenschaftssystem in Zeiten von „Fachkräftemangel“ und „Prekarisierung“ diskutiert.
2012b Maria Langstroff
Maria Langstroff, Marburger Lehramtsstudentin und Autorin von „Mundtot!? Wie ich lernte meine Stimme zu erheben - eine sterbenskranke junge Frau erzählt". Das Buch ist im Mai 2012 im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen (Foto: Michael Schreiner / Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag).
2012b Maria Langstroff
Maria Langstroff, Marburger Lehramtsstudentin und Autorin von „Mundtot!? Wie ich lernte meine Stimme zu erheben - eine sterbenskranke junge Frau erzählt". Das Buch ist im Mai 2012 im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen (Foto: Michael Schreiner / Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag).
2012b Erklärung zur Finanzsituation der Philipps-Universität
Angespannte Lage, aber kein Liquiditätsproblem
2012b Träume, um am Leben festzuhalten
Marburger Studentin Maria Langstroff veröffentlicht Buch über das Leben mit Behinderung
2012b Peroxysomale Enzyme
Bei Aspergillus nidulans und vielen anderen Pilzen kann man zuckerabbauende Enzyme wie PGK in den Peroxisomen nachweisen (2. Bild von rechts), indem man sie mit Fluoreszenz-Markierungen versieht; die Peroxisomen lassen sich durch andersfarbige Marker identifizieren (2. Bild von links). (Foto: Philipps-Universität Marburg/AG Bölker)
2012b Entdeckt: Neue Enzyme für ein altes Organell
Marburger Biologen präsentieren in „Nature“ bislang unbekannte Enzymvarianten
2012b Boelkergruppe
In „Nature“ (von links): Johannes Freitag, Professor Dr. Michael Bölker und Julia Ast berichten über bislang unbekannte Enzymvarianten. (Foto: Philipps-Universität Marburg/AG Bölker)
2012b bremer
Prof. Dr. Erhard Bremer ist Initiator der Fachtagung „Design von Antibiotika – Innovationspotentiale der Synthetischen Mikrobiologie“ (Foto: Conventus Congressmangement & Marketing GmbH / Frau Nadja Pohle).
2012b Kampf den Antibiotika-Resistenzen!
Führende Experten auf dem Gebiet der Antibiotikaforschung treffen sich zur Fachtagung „Design von Antibiotika – Innovationspotentiale der Synthetischen Mikrobiologie“ in Marburg
2012b Christoph Matz
Der Vorsitzende des Preiskomittees Günther Jansen mit dem Preisträger Dr. Christoph Matz und dem Geschäftsführer des Deutschen Baugerichtstages (DBGT e.V.) Roland Kandel bei der Preisverleihung am 11. Mai 2012 in Hamm (Foto: DBGT e. V.)
2012b mikroben_Fluoreszenz
Bunte Vielfalt der mikrobiologischen Forschung: Die Markierung mit verschiedenfarbigen Leuchtstoffen belegt, dass unterschiedliche Genprodukte des Süßwasserbakteriums Caulobacter crescentus am jeweils gleichen Ort in der Zelle vorliegen, nachdem man sie in das Darmbakterium Escherichia coli eingeschleust hat. Die Arbeitsgruppe von Professor Dr. Martin Thanbichler, aus der die vorliegende Aufnahme stammt, erforscht im Rahmen des neuen SFB, wie sich Phosphatmangel auf Mikroorganismen auswirkt. (Foto: Philipps-Universität/AG Thanbichler)
2012b Bremer_marahiel
Noch eine kleine Stärkung, ehe die Arbeit beginnt (von rechts): Der Sprecher des neuen Marburger Sonderforschungsbereichs Professor Dr. Mohamed Marahiel und sein Stellvertreter Professor Dr. Erhard Bremer stoßen auf das erfolgreiche Verbundkonzept an. (Foto: Philipps-Universität/AG Marahiel)
2012b Judith Sawang
Die Preisträger Dr. Judith Sawang und Dr. Lars Markert bei der Preisverleihung am 19. April 2012 in Bonn (Foto: Thomas Klich / DIS, v.re.)
2012b Konkrete Werke, geschützte Geheimnisse
Dissertationen des Fachbereichs Rechtswissenschaften ausgezeichnet
2012b dfgbanner
DFG-Banner Förderatlas (Quelle: DFG)
2012b DFG-Förderatlas: Mittelhessische Universitäten erneut unter den Top 40
Forschungsprofile von Justus-Liebig-Universität Gießen und Philipps-Universität Marburg werden bestätigt – Mittelhessische Universitätsmedizin belegt hervorragenden siebten Platz
2012b Jugendforscht_Bundesstand
Erklären macht Spaß: Milan Schade und Sarah-Maria Hahnfeldt berichten interessierten Standbesuchern, wie ihre Entwicklung dazu beiträgt, die Strahlenbelastung bei zahnärztlichen Röntgenaufnahmen zu halbieren. (Fotos: Michael Gente/Philipps-Universität Marburg)
2012b Jugendforscht_Buzndesinterview
Gerade haben Milan Schade (links) und Sarah-Maria Hahnfeldt die Urkunden für den „Sonderpreis für eine besondere technische Leistung“ entgegengenommen, zu dem sie nun Moderator Matthias Haase vom Mitteldeutschen Rundfunk befragt.
2012b Forschen mit Biss
Zahnmedizinische Präsentation bringt Erfolg bei „Jugend forscht“
2012b Unijournal38_Cover
Voll gut! Schwerpunkt Lehre
2012b Handke
 
2012b Loviscach
 
2012b Spannagel
 
2012b Voller Erfolg
Im aktuellen Marburger Unijournal geht's um steigende Studierendenzahlen, gute Lehre, zukunftsweisende Forschung und vieles mehr.
2012b Vorlesung verkehrt, aber richtig
Hochschullehrer definieren alte Lehrkonzepte neu
2012b Jeffrey Fear
Prof. Dr. Jeffrey Fear lehrt im Sommersemester Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte an der Philipps-Universität (Foto: privat).
2012b Kapitalisten aller Länder, unterscheidet euch
DAAD-Gastprofessur des amerikanischen Wirtschaftshistorikers Jeffrey Fear
2012b Knallige Experimente und Hessisch für Hessen
Archäologie im Koffer, Chemikum und Virtuelles Zentrum für Lehrerbildung beim Hessentag
2012b Aisha al-Mannai
Die Islamwissenschaftlerin Prof. Dr. Aisha al-Mannai von der Universität Qatar bei ihrem Vortrag über die Rolle der Frau im Islam (Foto: Muhammed Altunkaya).
2012b Islamische Theologie im Gespräch
West-östlicher Austausch zwischen Marburg und Qatar über eine mögliche Zusammenarbeit
2012b Berufsorientierung als studentisches Projekt
Foto: Stefanie Palm, Philipps-Universität Marburg
2012b Berufsorientierung als studentisches Projekt
Career Center der Philipps-Universität bestärkt Studierende, ihren eigenen Weg in den Beruf zu finden
2012b Fachkongress Synmikro am 31. Mai 2012
Wissenschaft und Industrie im Austausch – Dr. Claus Lattemann (Sanofi-Aventis Deutschland GmbH) stellte in Marburg ein neues Verfahren zur Produktion von Artemisinin für die Behandlung von Malaria vor. (Foto: Jochen Müller)
2012b Fachtagung Synmikro am 31. Mai in Marburg (Professor Dr. Hacker, Halle)
Wissenschaft und Industrie im Austausch – Professor Dr. Jörg Hacker (Präsident der Leopoldina in Halle/ Saale) in seinem Eröffnungsvortrag zu Antibiotikaresistenzen. (Foto: Jochen Müller)
2012b Mit synthetischer Biologie gegen resistente Keime
Über 300 Teilnehmer aus Wissenschaft, Industrie und Politik beim Fachkongress „Design von Antibiotika – Innovationspotenziale der Synthetischen Mikrobiologie“ am 31. Mai 2012 in Marburg
2012b Mikroben kennen nur eine Konstante: Veränderung!
Ein neuer Sonderforschungsbereich (SFB) an der Philipps-Universität geht der einzigartigen Fähigkeit von Mikroorganismen auf den Grund, sich ständig an veränderte Umweltbedingungen anzupassen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert den SFB 987 mit dem Titel "Mikrobielle Diversität in der umweltabhängigen Signalantwort" in den kommenden vier Jahren mit voraussichtlich mehr als sieben Millionen Euro.
2012b DNA_Schutz_MMS19
Eine Modelldarstellung zeigt, wie kompliziert die Entstehung von Eisen-Schwefel-haltigen Proteinen vor sich geht. (Abbildung: Philipps-Universität/AG Lill)
2012b Genomschutz_Lill
oben: Eine Modelldarstellung zeigt, wie kompliziert die Entstehung von Eisen-Schwefel-haltigen Proteinen vor sich geht. unten: Die Zellforscherinnen und Zellforscher (von links) Dr. Daili Netz, Professor Dr. Roland Lill, Dr. Oliver Stehling, Dr. Judita Mascarenhas und PD Dr. Antonio Pierik arbeiteten auf Marburger Seite an der Aufklärung der Funktion von MMS19. (Abbildung: Philipps-Universität/AG Lill)
2012b Wie sich Zellen gegen Gen-Schäden schützen
Marburger Zellforscher berichten in „Science“, wie Proteine mit Eisen-Schwefel-Zentren entstehen
2012b AG_Lill_MMS19
Die Zellforscherinnen und Zellforscher (von links) Dr. Judita Mascarenhas, Professor Dr. Roland Lill, Dr. Oliver Stehling, Dr. Daili Netz und PD Dr. Antonio Pierik arbeiteten auf Marburger Seite an der Aufklärung der Funktion von MMS19. (Foto: Philipps-Universität/AG Lill)
2012b wagels
Karen Wagels erhielt 2012 den Promotionspreis des Fachbereichsgesellschaftswissenschaften und Philosophie (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität Marburg / Ina Drescher-Bonny).
2012b Geschlecht als ArteFakt
Promotionspreis 2012 des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften und Philosophie vergeben
2012b Familienbewusst in die Zukunft
Philipps-Universität erhält erneut das Zertifikat zum audit familiengerechte hochschule
2012b Ärzte-Pilotstudie in der Marburger Uniklinik: Wenig Zeit für Forschung und Lehre
Dekan Rothmund: Gravierende Konsequenzen für Finanzierung denkbar
2012b RAN – Marburger „Rückenschmerz ANpacken“ Studie erfolgreich angelaufen
Es gibt noch freie Plätze für Schmerzpatienten
2012b IUSP-Exkursion
Zum Kulturprogramm des IUSP gehörte auch eine Exkursion nach Dresden. Foto: Raphael Peter
2012b Drei Forschungsprojekte in der LOEWE-Zielgerade
Marburger Material-, Sozialwissenschaftler, Psychologen, Chemiker und Pharmazeuten qualifizieren sich für Endrunde im Landes-Exzellenzwettbewerb „LOEWE“
2012b Doctors go Tennis
Manfred Saipt von Alumni Medizin Marburg e.V., Prof. Dr. Rolf Maier, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Initiator Dr. Simon Wernhart, Prof. Dr. Professor Rainer Moosdorf, Direktor der Klinik für Herz- und thorakale Gefäßchirurgie Marburg und 1. Vorsitzender von Alumni Medizin Marburg e.V., Professor Jochen Werner, Stellvertretender Ärztlicher Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor des UKGM am Standort Marburg und Direktor der Marburger Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (v.l.n.r. Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/ Susanne Igler).
2012b Gemeinsames Lernen eint Studierende aus sechs Ländern
Abschluss des International Undergraduate Study Programs (IUSP)
2012b Tennisgrößen Muster, Kiefer und Kühnen bei „Doctors go Tennis“
Charity-Turnier zu Gunsten der Frühchenförderung am 8. Juli 2012
2012b meggers_roling
Die Chemiker Professor Dr. Eric Meggers (links) und Professor Dr. Bernhard Roling bleiben in Marburg. (Fotos: privat)
2012b Gefragte Chemiker bleiben in Marburg
Professor Dr. Eric Meggers und Professor Dr. Bernhard Roling lehnen Konkurrenzangebote ab
2012b Medizinstudierende aus Marburg und Gießen veröffentlichen Positionspapier
Medizinstudierende aus Marburg und Gießen fordern Kauf der Universitätskliniken Gießen und Marburg durch das Land Hessen
2012b Lavoisier-Labor
Das Lavoisier-Labor im Deutschen Museum in München wirkt auf Aumanns Bild wie ein Stilleben. Foto: Stefan Aumann
2012b Hereinspaziert!
Zwei Neubauten der Philipps-Universität öffnen am Tag der Architektur ihre Türen für das Publikum
2012b Der simuliert bloß
 
2012b Institutsneubau am Jahnstadion
Institutsneubau für den Bereich "Medizin, Training und Gesundheit" am Institut für Sportwissenschaften und Motologie (Foto: Gottfried Scheel-Häfele)
2012b Zentrum für Medizinische Lehre
Dr. Reinfried Pohl-Zentrum für Medizinische Lehre (Foto: Dr. Reinfried Pohl-Stiftung)
2012b Dr. Reinfried Pohl-Zentrum für medizinische Lehre
Dr. Reinfried Pohl-Zentrum für Medizinische Lehre (Foto: Dr. Reinfried Pohl-Stiftung)
2012b Philipps-Universität verleiht Promotionspreise
Nachwuchswissenschaftler im Rahmen des „MARA Day 2012“ ausgezeichnet
2012b Philipps-Universität verleiht Promotionspreise
Ausgezeichnet mit dem Promotionspreis der Philipps-Universität für herausragende Dissertationen: Dr. Michael Groll, Dr. Andreas Heinrich Ratje, Dr. Katharina Schlereth, Dr. Johann Friedrich Tolksdorf, Dr. Dietrich Schotte (v.l.n.r.). Uni-Vizepräsident Professor Dr. Frank Bremmer (3.v.l.) überreichte die Auszeichnungen am 21. Juni im Rahmen des MARA Day 2012. Foto: Christian Stein.
2012b Stefan Aumann
Mattis und Clarissa Bieberle-Aumann vor und auf dem Foto "Nintendo DS" von Stefan Aumann (rechts). Foto: Gabriele Neumann
2012b Stefan Aumann-Karin Mosebach
Die Reihe "Kunst im Flur" im Rahmen des Ideenmanagements geht mit Fotos von Stefan Aumann weiter. Zuvor stellte Karin Mosebach aus. Foto: Gabriele Neumann
2012b Lunge
Lunge Patrick J. Lynch
2012b Vielversprechende Strategien für die Lungen
Internationale Lungenspezialisten tagten in Marburg: Vom 21. bis 23. Juni 2012 fand im Kongresszentrum Marburg ein hochkarätiges, internationales Symposium unter dem Titel „Lungenerkrankungen: Reparatur, Remodelling und Regeneration“ statt. Die Veranstaltung wurde gemeinsam vom „LOEWE“-Zentrum UGMLC (Universities Giessen and Marburg Lung Centre) und dem jüngst gegründeten Deutschen Lungenzentrum ausgerichtet, an dem das UGMLC als einer von fünf Standorten beteiligt ist.
2012b Dienstjubilare II.Quartal 2012
Uni-Kanzler Dr. Friedhelm Nonne (r.) und Bernd Tautermann vom Personalrat (li.) gratulierten sechs Beschäftigten zum Dienstjubiläum: Elke Hormel, Andreas Seibel, Renate Gondrum, Klaus-Jürgen Steinke, Katharina Dittmar, Hans-Jürgen Beck, (von li. nach re., Foto: Pressestelle / Ellen Thun).
2012b Tiefere Einsichten
Ergebnisse von archäologischen Grabungen auf dem Areal der künftigen Universitätsbibliothek vorgestellt
2012b Ausgrabungsarbeiten auf dem Campus Firmanei
Ein Mitarbeiter des Grabungteams auf dem Areal der ehemaligen Deutschordendesniederlassung und des künftigen "Campus Firmanei" (Pressestelle / Ellen Thun)
2012b Tumorforschungscenter erhält Namen von Anneliese Pohl
Fachbereich Medizin und Philipps-Universität würdigen Unterstützung
2012b Tumorforschungscenter erhält Namen von Anneliese Pohl
Die Spende zugunsten des Marburger Anneliese Pohl Comprehensive Cancer Center (CCC) ist für diese Wissenschaftler ein Ansporn, die Krebsforschung weiter voran zu bringen: Professor Dr. Andreas Neubauer (Onkologie, Sprecher des CCC, links), Professor Dr. Jochen Alfred Werner (HNO, 3.v.l.), Professorin Dr. Rita Engenhart-Cabillic (Strahlentherapie, stv. Sprecherin des CCC, 3.v.r.), Professor Dr. Klaus Jochen Klose (Studiendekan des Fachbereichs Medizin, 2.v.r.) und Professor Dr. Rolf Müller (Molekularbiologie und Tumorforschung, rechts). Mit ihnen freut sich Uni-Präsidentin Professorin Dr. Katharina Krause (2.v.l.). (Foto: Philipps-Universität Marburg)
2012b Fundamente des Hospitals
Dr. Christa Meiborg (li.) und Marianne Gütter vom Grabungsteam erläutern die Bedeutung der Fundamentreste östlich der Elisabethkirche (Pressestelle / Ellen Thun)
2012b Eckpunkte für die Zukunft des mittelhessischen Universitätsklinikums
Universitätspräsidentin Krause: Ein gelingendes Konzept braucht enge Zusammenarbeit und Abstimmung aller Beteiligten
2012b Flüchtige Dreiecksbeziehung
Marburger Physiker erzeugen ein neuartiges optisches System
2012b Mathematische Modellsammlung
Das Foto zeigt eine Schraubenfläche konstanter negativer Krümmung aus der Mathematischen Modellsammlung des FB Mathematik und Informatik. Foto: Ramona Trusheim/Philipps-Universität
2012b Vom Donut zur Autokarosserie
Tagung zur Grundlagenforschung über gekrümmte Räume im Schloss Rauischholzhausen
2012b Lambda_System
Dank der Grätsche eine Stufe höher: Links sieht man die Lambda-Form des untersuchten Systems, bestehend aus zwei energetisch niedrigeren Niveaus (blau) und einem höheren Niveau (schwarz); das ursprüngliche Energieniveau ist gestrichelt eingezeichnet. Die möglichen Übergänge im Terahertzbereich folgen den orange gezeichneten Pfeilen. Rechts sieht man das Bild einer Messung des reflektierten Lichtes (Streak Camera Messung), auf dem man beide neuen Niveaus (in blau) erkennt sowie das Ausbleichen des unteren Niveaus durch den Einfluss der zusätzlichen Terahertz-Strahlung. (Illustration: Andrea Klettke/Philipps-Universität Marburg)
2012b DZIF_becker_BSL4
Professor Dr. Stephan Becker leitet das Institut für Virologie der Philipps-Universität mit dessen Hochsicherheitslabor und koordiniert einen bundesweiten Forschungsverbund zur Ausbreitung von Infektionskrankheiten. (Fotos: Dr. Thomas Strecker, Pressestelle/Viola Düwert)
2012b Schnelle Hilfe gegen Epidemien
Marburger Virologe koordiniert bundesweiten Verbund zur Infektionsforschung
2012b Universitäten Gießen und Marburg zum gescheiterten Eigentümerwechsel beim Klinikum
Präsidien fordern baldige Klarheit – Universitätsmedizin braucht Stabilität
2012b Ionentransport_AG
Kekulé-Stipendiatin Veronika Wesp, Doktorand David Budina (links) und Professor Dr. Karl-Michael Weitzel (Mitte) präsentieren ein Ionen-Spektrometer. (Foto: AG Weitzel)
2012b Ionen-Bombardement bringt doppelten Nutzen
Zweifache Förderung für Marburger Physikochemiker
2012b Energiespeicherung und Vielfalt der Pilze
Marburger Wissenschaftler beteiligen sich an zwei neuen LOEWE-Schwerpunkten
2012b Verleihung des Hanna-Jursch-Preises 2012
Dr. Ruth Poser (2. v. l.) erhielt den Hanna-Jursch-Preis 2012 aus den Händen des EKD-Ratsvorsitzenden Dr. h.c. Nikolaus Schneider (2. v. r.). Mit ihr freuten sich der Dekan des Fachbereichs Theologie, Professor Dr. Dietrich Korsch (links) und Uni-Vizepräsident Professor Dr. Harald Lachnit (rechts). (Foto: Philipps-Universität Marburg / Christian Stein)
2012b Hanna-Jursch-Preis für Marburger Theologin Dr. Ruth Poser
Feierliche Preisverleihung durch EKD-Ratsvorsitzenden Schneider am 5. Juli in der Alten Aula der Philipps-Universität
2012b Von außergewöhnlichem universellem Wert
Die Universitätsstadt Marburg bewirbt sich unter dem Titel „Marburg – die Universität als kultureller Raum“ gemeinsam mit der Philipps-Universität Marburg um die Aufnahme der Stadt in die UNESCO-Welterbeliste. In einer sogenannten seriellen Bewerbung hat sich Tübingen der Marburger Bewerbung angeschlossen. Am Freitag, 6. Juli, wurde die Bewerbung offiziell an eine Vertreterin der hessischen Landesregierung übergeben.
2012b UNESCO-Bewerbungsübergabe
Gutachter Prof. Willem Frijhoff (von links), Ulrich Narr (Referent des Tübinger Oberbürgermeisters), Universitätspräsidentin Prof. Dr. Katharina Krause, Staatssekretärin Prof. Dr. Luise Hölscher, Oberbürgermeister Egon Vaupel und Prof. Dr. Gerd Weiß, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege bei der Übergabe der Bewerbungsunterlagen. Foto: Gabriele Neumann
2012b Unesco-Cover
 
2012b Cover von Mundtot, von Maria Langstroff
„Mundtot!? Wie ich lernte meine Stimme zu erheben - eine sterbenskranke junge Frau erzählt". Das Buch der Marburger Lehramtsstudentin Maria Langstroff ist im Mai 2012 im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen (Foto: Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag).
2012b Lesung Maria Langstroff
Maria Langstroff mit ihrer Lektorin Maren Konrad während der Lesung am 10. Juli 2012 im Rahmen des Seminars »Leben mit Behinderungen. Analyse autobiografischer Texte« von Prof. Dr. Schnoor (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität / Susanne Igler).
2012b Lesung Maria Langstroff
Bestsellerautorin Maria Langstroff nach der Lesung am 10. Juli 2012 mit Verleger Oliver Schwarzkopf (links) und Studienfreund Stefan Serafin (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität / Susanne Igler).
2012b Lesung Maria Langstroff
Die schwerkranke Autorin Maria Langstroff wird nach der Lesung am 10. Juli 2012 aus dem Hörsaal gerollt (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität / Susanne Igler).

Zuletzt aktualisiert: 02.03.2012 · scholtej

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Pressestelle der Philipps-Universität, Biegenstraße 10, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26118, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2012b/view

Impressum | Datenschutz