Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Politik)
 
  Startseite  
 

Aus dem G-Gang zum SPD-Geschäftsführer (LK Hersfeld-Rotenburg). 10 Fragen an Thomas Giese!


Zur Person

Einen großen Teil meines Lebens nimmt die Politik in Theorie und Praxis ein. Geprägt worden bin ich durch jahrelange, intensive und ehrenamtliche Arbeit mit und für Menschen. Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität waren und sind dabei für mich die Leitmotive.

Der sozialökologische Umbau der Gesellschaft steht ganz oben auf meiner politischen Tagesordnung. Nicht zuletzt die öffentlichen Diskussionen um die Klimakatastrophe machen deutlich, dass dieser absolut notwendig und alternativlos ist. Mittlerweile kann es als gesichert gelten, dass uns unser bisheriges Wirtschaften die Lebensgrundlagen immer schneller zu entziehen droht. Ich möchte weiterhin dabei helfen, dies zu verhindern. Noch ist es nicht zu spät!

Mein derzeitiges politisches Hauptbetägigungsfeld ist das der Kommunalpolitik. Ihr habe ich mich auch intensiv während meines Studiums der Politik-, Rechts- und Medienwissenschaft in Göttingen und Marburg, welches ich im November 2007 mit dem akademischen Grad Diplom-Politologe abgeschlossen habe, gewidmet. Dies findet seinen Ausdruck beispielsweise im Thema meiner Diplomarbeit: “Landratswahlen und Kreistagswahlen in Hessen unter Berücksichtigung neuerer Wahlrechtsentwicklungen”.

Konsequent ist es da, auch ein kommunalpolitisches Mandat auszuüben. Derzeit bin ich Mitglied der Stadtverordnetenversammlung von Bad Sooden-Allendorf.
In dieser Funktion leite ich dort den Jugend- und Sportausschuss.

Berufliche Erfahrungen konnte ich bisher im Hessischen Landtag als Mitarbeiter eines Landtagsabgeordneten und bei der Firma Wagner & Co Solartechnik GmbH sammeln. Diese Firma ist wesentlich mehr als lediglich ein Betrieb. Hier haben sich bereits sehr früh Menschen zusammengefunden, denen nachhaltige Entwicklung und qualitatives Wachstum zur Erhaltung unserer Lebensgrundlagen am Herz liegen. Noch heute ist dieser Geist im Unternehmen zu spüren.

Seit dem 01.07.2010 zieht es mich auch beruflich wieder zurück in die Politik. Seit diesem Termin arbeite ich als Geschäftsführer der SPD im Landkreis Hersfeld-Rotenburg.

Bad Sooden-Allendorf im Juli 2010
Mit herzlichen Grüßen

10 Fragen an Thomas Giese

1. Welcher Profesor hat Sie während Ihrer Studienzeit am meisten beeindruckt und warum?

Herr Prof. Dr. Theo Schiller. Bei ihm fühlte ich mich sehr gut betreut. Das ist ja leider keine Selbstverständlichkeit an der Uni.

2. Wie haben Sie ihr Studium finanziert?

Durch Teilzeitbeschäftigungen im AStA, im Hessischen Landtag und bei der Firma Wagner & Co Solartechnik GmbH.

3. Haben Sie im Ausland studiert?

Leider nicht.

4. Wo würden Sie heute am liebsten ein Auslandssemester verbringen, wenn Sie noch einmal die Wahl hätten?

In Istanbul.

5. Was haben Sie in in Ihren Studienjahren neben dem fachlichen Wissen gelernt?

Das Studium war für mich auch immer Persönlichkeitsbildung und nicht nur Faktenvermittlung und Berufsqualifizierung. Davon habe ich ausgiebig Gebrauch gemacht sowohl in sozialer wie auch politischer Hinsicht.

6. Was würden Sie heute anders machen, wenn Sie noch einmal Studienanfänger wären?

Mehr Zeit in der Bibliothek verbringen.

7. Zu welchem Thema haben Sie Ihre Abschlussarbeit geschrieben?

"Landratswahlen und Kreistagswahlen in Hessen unter Berücksichtigung neuerer Wahlrechtsentwicklungen."

8. Wie ging es für Sie nach dem Studium weiter?

Mit einer Vollbeschäftigung bei der Firma Wagner & Co Solartechnik GmbH und danach als Geschäftsführer des SPD-Unterbezirkes Hersfeld-Rotenburg.

9. Was war zu Studienbeginn Ihr Berufswunsch?

Ich hatte keinen konkreten Berufswunsch zu Anfang meines Studiums. Meine Priorität lag auf einer umfänglichen Ausbildung in den Bereichen Politik, Recht und Medien.

10. Was möchten Sie heute Studienanfängern der Politikwissenschaft mit auf den Weg geben?

Lasst Euch nicht verrücktmachen durch Bachelor- und Masterstudiengänge und dem damit verbundenen vermeintlichen und realen Druck."





Zuletzt aktualisiert: 24.08.2010 · leowardm

 
 
 
Fb. 03 - Gesellschaftswissenschaften und Philosophie

Alumni-Netzwerk des Instituts für Politikwissenschaft, Wilhelm-Röpke-Straße 6g, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421-28-24363, Fax +49 6421/28-28991, E-Mail: alumni-powi@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb03/politikwissenschaft/alumni/ehemalige/alumniportraits/thomasgiese

Impressum | Datenschutz