Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FGB)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Germanistik und Kunstwissenschaften » Forschungsstelle Georg Büchner
  • Print this page
  • create PDF file

Herzlich willkommen

auf den Seiten der Forschungsstelle Georg Büchner (FGB).

1980 am Institut für Neuere deutsche Literatur der Philipps-Universität Marburg eingerichtet, zählt die Forschungsstelle Georg Büchner unter der Leitung von Prof. Dr. Burghard Dedner heute zu den geisteswissenschaftlichen Einrichtungen der Universität mit großer internationaler Ausstrahlungskraft in Forschung und Kultur. Besonders deutlich wurde dies in einer Vielzahl an Aktivitäten in den Büchner-Gedenkjahren 2012/2013, die sich an eine wissenschaftliche Öffentlichkeit und ein interessiertes Publikum gleichermaßen richteten.

Neben Kongressen, Vorträgen und Publikationen ist hier besonders die kuratorische Mitarbeit bei der großen Landesausstellung „Georg Büchner – Revolutionär mit Feder und Skalpell“ des Instituts Mathildenhöhe in Darmstadt zu nennen. Das Zustandekommen der Ausstellung verdankt sich ganz wesentlich der Initiative der Forschungsstelle und ihres Leiters Prof. Dedner.

Die Forschungsstelle Georg Büchner war in den Büchner-Jubiläumsjahren gefragter Ansprechpartner für Presse, Radio und Fernsehen und trug in einer Fülle von Interviews zur Popularisierung von Werk und Leben Georg Büchners bei.

Daneben bearbeitet die Forschungsstelle regelmäßig Anfragen zu Georg Büchner und stellt ihre Expertise zur Verfügung, zuletzt u. a. für das Bundesministerium der Finanzen anlässlich der Ausgabe einer Sonderbriefmarke und einer Gedenkmünze zum 200. Geburtstag Georg Büchners.

Seit dem Jahr 2000 erschienen nach und nach die Bände der Historisch-kritische Ausgabe: Georg Büchner, Sämtliche Werke und Schriften (Marburger Ausgabe) im Auftrag der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft Darmstadt. Ihre Erarbeitung einschließlich Quellendokumentation und Kommentar gehört zu den bleibenden und viel beachteten Forschungsleistungen der Forschungsstelle. Die Printfassung der 18-bändigen Ausgabe fand 2013 mit den Bänden zu den „Schülerschriften“ und zum „Hessischen Landboten“ ihren Abschluss. Eine Digitalisierung der Ausgabe ist geplant.

Im Rahmen der Forschungstätigkeit zu Georg Büchner hat die Forschungsstelle in Marburg eine einzigartige Sammlung an Dokumenten und eine umfangreiche Bibliothek zu Georg Büchner und der Literatur des Vormärz zusammengetragen. Sie steht der Öffentlichkeit in den Räumen der Forschungsstelle zur Verfügung.

Die Forschungsstelle Georg Büchner arbeitet eng mit der Georg Büchner Gesellschaft zusammen und gibt mit ihr seit 1981 das Georg Büchner Jahrbuch heraus (zuletzt 12/2012).

Zur Zeit arbeitet die Forschungsstelle mit Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst an einem Büchner-Portal fürs Internet, das einen niederschwelligen, aber wissenschaftlich fundierten Zugang zu Leben und Werk Georg Büchners bieten wird. Neben zuverlässigen Lesefassungen der Texte Büchners wird dort eine Fülle von Dokumenten und Bildmaterial zu sehen sein, das sich durch eine entsprechende Verlinkung im Werkkontext Büchners erschließt.

Zuletzt aktualisiert: 25.11.2013 · Eva-Maria Vering

 
 
Fb. 09 - Germanistik und Kunstwissenschaften

Forschungsstelle Georg Büchner, Biegenstraße 36, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24182, Fax +49 6421/28-24300, E-Mail: dednerb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb09/fgb

Impressum | Datenschutz