Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (KHI)
 
  Startseite  
 


Dietmar Rübel  (wissenschaftlicher Mitarbeiter)

Dietmar Ruebel













Akademische Vita

  • 1993-1999 Studium der Kunstgeschichte, Politischen Wissenschaft sowie Film- und Literaturwissenschaft in Hamburg und Zürich
  • Magisterarbeit zu "Schmutz und Ekel in der zeitgenössischen Kunst"
  • 2000 bis 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter des DFG-Forschungsprojekts "Archiv zur Erforschung der Materialikonographie" am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg
  • Promotion über "Neue Materialien und Formen des Plastischen im 20. Jahrhundert"
  • 2004 bis 2006 Dozent am Institut für Kunstwissenschaft der Universität Dresden
  • 2006 bis 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kunstgeschichtlichen Institut der Philipps-Universität Marburg und freier Kurator
  • Ab Oktober 2009 Professor für Kunstgeschichte und -theorie an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden mit Schwerpunkt auf dem 20. und 21. Jahrhundert


Arbeitsschwerpunkte

  • Das Verhältnis von Kunsttheorie und künstlerischer Praxis vom 19. bis zum 21. Jahrhundert
  • Materialästhetik
  • Geschichte und Theorie der Skulptur
  • Kunst und Film
  • Fragen und Probleme zur Interdependenz von zeitgenössischer Kunst und Popkultur, Design


Publikationen

Bücher

  • Das Plastische. Kunst zwischen Material und Form im 20. Jahrhundert, München: Verlag Silke Schreiber 2009 (i.E.)
  • "Die Tücke des Objekts" – Vom Umgang mit Dingen, (hrsg. gemeinsam mit Katharina Ferus), Berlin: Reimer Verlag 2009
  • Sigmar Polke: Wir Kleinbürger! Zeitgenossen und Zeitgenossinnen. Die 1970er Jahre, (hrsg. gemeinsam mit Petra Lange-Berndt), Köln: Verlag der Buchhandlung Walther König 2009
  • Formlose Möbel / formless furniture, (gemeinsam mit Sebastian Hackenschmidt), mit einem Vorwort von Peter Noever, Ostfildern-Ruit: Hatje-Cantz 2008
  • Materialästhetik. Quellentexte zu Kunst, Design und Architektur, (hrsg. zusammen mit Monika Wagner und Vera Wolff), Berlin: Reimer Verlag 2005
  • Richard Serra in der Hamburger Kunsthalle, (gemeinsam mit Olaf Pascheit), Hamburg: Christians Verlag 2003
  • Material in Kunst und Alltag, (hrsg. gemeinsam mit Monika Wagner), Berlin: Akademie Verlag 2002
  • Lexikon des künstlerischen Materials. Werkstoffe der modernen Kunst von Abfall bis Zinn, (hrsg. zusammen mit Monika Wagner und Sebastian Hackenschmidt), München: C.H. Beck Verlag 2002

Aufsätze (eine Auswahl)

  • No!EatArt. Nahrungsmittel bei Paul McCarthy, in: Ausst.-Kat. Eating the Universe - Vom Essen in der Kunst, Kunsthalle Düsseldorf, Galerie im Taxispalais zu Innsbruck und Kunstmuseum Stuttgart, Köln 2009, i.E.
  • Sample Minds: Looping the Original in the Age of Digital (Re-)Production, in: Xabier Arakistain (Hg.): Push the Button! Music and Art, London 2009 (gemeinsam mit Sebastian Hackenschmidt), i.E.
  • Blobjects. Über die seltsame Schönheit von B-Movies, in: Beate Engl (Hg.): The Blob - Nothing can stop it! München 2009, S. 30-42
  • Fabriken als Erkenntnisorte. Der Gang in die Produktion, in: Michael Diers (Hg.): Topos Atelier, Berlin 2009, S. 110-134
  • Niederschlag des Lebens. Bildprozessoren in Düsseldorf, Willich und Zürich, in: Ausst.-Kat. The Memorizer. Der Sammler Andreas Züst, Aargauer Kunsthaus 2009, S. 129-134
  • Eine innwendige Welt aus Glas, in: Ausst.-Kat. Raimund Kummer. For Your Eyes Only, Kunstmuseum Bonn 2009, S. 174-180
  • Dinge werden Kunst – Dinge machen Kunst. Über das Verhalten eigensinniger Objekte, in: Katharina Ferus / Dietmar Rübel (Hg.): "Die Tücke des Objekts" – Vom Umgang mit Dingen, Berlin 2009, S. 128-157
  • Multiple Maniacs! Fluchtbewegungen bei Sigmar Polke & Co., in: Sigmar Polke: Wir Kleinbürger! Zeitgenossen und Zeitgenossinnen, (gemeinsam mit Petra Lange-Berndt), Köln 2009, S. 20-70
  • Supermarkets! It's a MAD World, in: Sigmar Polke: Wir Kleinbürger! Zeitgenossen und Zeitgenossinnen, Köln 2009, S. 120-129
  • "Vom Honig zur Asche" - Der Weg durch die Sprache und das Material, in: Barbara Strieder (Hg.): Filz, Fett, Honig, Gold, Blut… Zur Material-Ikonografie bei Joseph Beuys, Köln 2008, S. 86-95
  • Das ausschließliche Objekt. Piero Manzonis Überreste und ihre Besitzer, in: kritische berichte, Heft 3 (Oktober 2008), S. 73-83
  • Die Fotografie (un)erträglich machen. Gerhard Richter gesehen mit W. G. Sebald, in: Dietmar Elger (Hg.): Gerhard Richter. Sechs Vorträge zum 75. Geburtstag (= Schriften des Gerhard Richter Archivs Dresden, Band 1), Köln 2007, S. 46-69
  • Plastizität. Fließende Formen und flexible Materialien in der Plastik um 1900, in: Thomas Strässle u.a. (Hrsg.): Poetiken der Materie. Stoffe und ihre Qualitäten in Literatur, Kunst und Philosophie, Zürich 2005, S. 283-306
  • Abfall – Materialien einer Archäologie des Konsums oder: Kunst vom Rest der Welt, in: Dietmar Rübel / Monika Wagner (Hrsg.): Material in Kunst und Alltag, Berlin 2002, S. 118-137
  • Reinigungsverfahren in West und Ost. Müll bei Joseph Beuys und Ilya Kabakov, in: Andreas Haus u.a. (Hrsg.): Material im Prozess. Strategien ästhetischer Produktion, Berlin 2000, S. 285-299
  • Synthetische Reste: Mike Kelley / Tony Oursler und die Geschichte des Punk, in: Detlef Hoffmann (Hrsg.): Der Traum vom Gesamtkunstwerk, Loccum 1998, S. 129-148

Ausstellungen  (aktuell)

  • Formlose Möbel, im Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst (MAK), Wien, 28. Mai bis 26. Oktober 2008, danach im museum für gestaltung zürich (ZHdK), 11. November 2009 bis 14. Februar 2010, (kuratiert gemeinsam mit Sebastian Hackenschmidt) 
  • Sigmar Polke: Wir Kleinbürger! Zeitgenossen und Zeitgenossinnen, in der Hamburger Kunsthalle (kuratiert gemeinsam mit Dorothee Böhm), 13. März 2009 bis 17. Januar 2010. Die wachsende Ausstellung besteht aus drei Teilen: 
Clique  13. März 2009 bis 28. Juni 2009
Pop     12. Juli 2009 bis 4. Oktober 2009
Politik  16. Oktober 2009 bis 17. Januar 2010


Organisierte Kongresse und Tagungen

  • "Die Kunstgeschichte gehört denen, die sie lieben. Blicke in die Zukunft...", Warburg-Haus, Hamburg, Oktober 2009
  • "Subkultur. Das kritische Vergnügen an Alternativen", Sektion auf dem 25. Deutschen Kunsthistorikertag "Kanon und Kanonisierung", Philipps Universität Marburg, März 2009
  • "Wahlverwandtschaften. Zwischen kunsthistorischer Bestimmung und künstlerischer Strategie", Kunstgeschichtliches Institut der Philipps-Universität Marburg (gemeinsam mit Christian Berger), Juni 2008
  • "Die Tücke des Objekts – Vom Umgang mit Dingen", Eine Tagung der Isa Lohmann-Siems Stiftung im Warburg-Haus, Hamburg (gemeinsam mit Gerrit Herlyn), Februar 2007
  • "Nationale Dienste. Materialien in außen- und innenpolitischer Mission" DFG-Tagung am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg (gemeinsam mit Monika Wagner und Vera Wolff), November 2003
  • "Material-Analysen" DFG-Tagung am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg (gemeinsam mit Monika Wagner und Sebastian Hackenschmidt), Mai 2001           
  • "Material in Kunst und Alltag", internationale DFG-Tagung am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg (gemeinsam mit Monika Wagner), April 2000
  • "In Nahaufnahme. Repräsentation & Demonstration: Das Portrait im Film", an der Universität Hamburg (gemeinsam mit Rainer Vowe und Petra Lange-Berndt), Oktober 1998

 

Vorträge (in Auswahl)

  • "Sigmar Polkes Versuche dem Kult des echten Ölbildes abzuschwören", im Rahmen der Vorlesungsreihe "KunstBewusst" im Museum Ludwig, Köln, September 2009
  • "Bzzkt! Bzzzztk! Shook, Shook! POPPP!!!! Wie kam der Untergrund in die Kunst?", performativer Vortrag gemeinsam mit Max Schulze und Petra Lange-Berndt, Hamburger Kunsthalle, September 2009
  • "Liquide Gebilde im Zeichen des Blob", Tuesday-Lectures im Rahmen der Reihe "Architektur Intermedial", Fakultät für Architektur der TU München, Juni 2009 
  • "Material Swallows Space", im Rahmen der Vorlesungsreihe "Anschauungen und Modelle des Raums" der TU Dresden, Juni 2009
  • "Sigmar Polke. Der Künstler als Fliegenfänger und Schlangenmensch", Galerie der Gegenwart in der Hamburger Kunsthalle, Juni 2009
  • "Allein machen sie dich ein! Auf der Suche nach experimentellen Handlungsfeldern jenseits des Hegemonialen", in der Sektion "Subkultur. Das kritische Vergnügen an Alternativen", XXX. Deutscher Kunsthistorikertag, Philipps-Universität Marburg (gemeinsam mit Petra Lange-Berndt), März 2009
  • "Wir Kleinbürger! Sigmar Polke und die Kunst der 1970er Jahre", Hamburger Kunsthalle (gemeinsam mit Dorothee Böhm), März 2009
  • "Visuelle Relationsgefüge. Über das Mischen und Kompostieren von Bildern als künstlerische Strategie", auf dem Festival Re-* Recycling_Sampling_Jamming. Künstlerische Strategien der Gegenwart, Akademie der Künste, Berlin, Februar 2009
  • "Body Art. Mediale Spuren und materielle Reste von Körpern", Kunstgeschichtliches Institut der Universität Hamburg, Januar 2009
  • "Soft Design. Flexible Objekte für eine zukünftige Gesellschaft", Grassi-Museum für angewandte Kunst, Leipzig, Oktober 2008"
  • What are the Wild Waves Saying? Künstler auf der Suche nach dem Wunderbaren", auf dem Kolloquium "Wahlverwandtschaften. Zwischen kunsthistorischer Bestimmung und künstlerischer Strategie", Kunstgeschichtliches Institut der Philipps-Universität Marburg, Juni 2008
  • "Zwischen Hardware und Software. Über die Handhabung von Computermäusen" auf der Tagung "Werkzeuge und Instrumente", im Warburg-Haus, Hamburg, Juni 2008 
  • "Blobjects. Liquide Gebilde zwischen Kunst, Design und Architektur" im Kunstraum München, Mai 2008
  • "Time Travelling. Das Kino als Zeitmaschine" im Rahmen der Ringvorlesung "Back to the Future – Science Fiction" des Seminars für Kunstwissenschaft der TU Dresden, Dezember 2007
  • "Das ausschließliche Objekt. Piero Manzonis Überreste", auf der Tagung "Reste. Künstlerkörper und Kunstwerk als Fetisch und Reliquie" des Instituts für Kunsgeschichte der Universität Bern, Dezember 2007
  • "Die gesammelten Formmassen werden aufgelöst und zerbrochen. Umberto Boccionis plastische Innervationen", auf der Tagung "Körper in Bewegung: Impulse und Modelle der italienischen Avantgarde", SFB Medienumbrüche, Universität Siegen, Dezember 2007
  • "In Search of the Miraculous. Ein Verschollener kehrt zurück – Bas Jan Ader", auf der internationalen Tagung "Topologien des Reisens", Centrum für Postcolonial und Gender Studies, Universität Trier, Juni 2007
  • "Gib mir Honig!" auf der Tagung "Filz, Fett, Honig, Blut... Zur Material-Ikonografie bei Joseph Beuys", Museum Schloss Moyland, März 2007
  • "Schmerzensspuren der Geschichte. Gerhard Richter gesehen mit W.G. Sebald" im Rahmen der Veranstaltung "Gerhard Richter. Sechs Vorträge zum 75. Geburtstag" des Gerhard Richter Archivs der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Residenzschloss, Dresden, Februar 2007
  • "Der Lauf der Dinge – Über das Verhalten eigensinniger Objekte" auf der interdisziplinären Tagung "Die Tücke des Objekts – Vom Umgang mit Dingen", Warburg-Haus, Hamburg, Februar 2007
  • "Die Moderne im Schmelztiegel. Fabriken als Erkenntnisorte" auf der Tagung "Topos Atelier. Werkstatt und Wissensform" Hochschule für bildende Künste Hamburg, Februar 2006
  • "Der Stoff, aus dem die Schäume sind. Kunststoffwelten in Kunst, Design und Architektur" Vortragsreihe „Les choses de la vie. Frankreich in den Sechzigern: Das utopische Jahrzehnt“ am Deutschen Hygiene-Museum, Dresden, Dezember 2005
  • "Abject Art. Die tabuisierten Reste der Moderne" im Rahmen des Aufbauseminares wissenschaftliche Weiterbildung "Grenzüberschreitungen. Von der Entgrenzung zur Überschneidung der Künste im 20. Jahrhundert Teil III" an der Universität Hamburg, Januar 2005
  • "Das Bild als Schatten der Vergangenheit. Über das Unheimliche in Charles Laughtons The Night of the Hunter" im Rahmen der Ringvorlesung "Film Noir" des Seminars für Kunstwissenschaft der TU Dresden , Mai 2004
  • "Jack the Dripper. Kämpfe mit dem Vorbild in US-amerikanischen Künstlerfilmen" auf der Tagung "Remake. Ankerwerfen in der Filmgeschichte" des Seminars für Kunstwissenschaft der TU Dresden, Juni 2004
  • "Plastizität. Fließende Formen und flexible Materialien um 1900" auf dem interdisziplinären Symposium "Stoffe. Theorie und Geschichte der Materialität in Künsten und Wissenschaften" des Deutschen Seminars der Universität Zürich, Oktober 2003
  • "Material und Plastizität bei Medardo Rosso" beim wissenschaftlichen Kolloquium zur Wachsbildnerei "Cerea et Cereus" im Georg Kolbe Museum, Berlin anlässlich der Ausstellung "Wächserne Identitäten. Figürliche Wachsplastik am Ende des 20. Jahrhunderts", August 2002
  • "informe – reine Unformen und unreine Formen. Eine Revision der Argumente" Studienkurs der Aby Warburg Stiftung "Das Material in Geschichte und Theorie der Kunst" im Warburg-Haus Hamburg, September 2001
  • "Armans Abfall-Archäologie oder: der Blindarm von Paris" gehalten auf der Tagung "flotsam and jetsam. Ballast und Treibgut. Über Müll und Kunst und Kunst mit Müll" des Fachbereichs Gestaltung/FreieKunst der Bauhaus Universität Weimar, Juni 2001
  • "Von der Eigenmacht des Materials. Plastizität bei Auguste Rodin und Medardo Rosso" gehalten auf der Arbeitstagung "Material-Analysen" des Archivs zur Erforschung der Materialikonographie" an der Universität Hamburg, Mai 2001
  • "The Exploding Plastic Inevitable: Andy Warhol und Velvet Underground" im Rahmen des Aufbauseminares der wissentschaftlichen Weiterbildung "Grenzüberschreitungen. Von der Entgrenzung zur Überschneidung der Künste im 20. Jahrhundert Teil II" an der Universität Hamburg, Januar 2001
  • "Abfall: Materialien einer Archäologie der Zukunft" gehalten auf der internationalen DFG-Tagung "Material in Kunst und Alltag" am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg, März 2000
  • "Punk: Politischer Pop. Dan Graham und die Rockmusik" im Rahmen des Aufbauseminares "Grenzüberschreitungen. Von der Entgrenzung zur Überschneidung der Künste im 20. Jahrhundert Teil I" veranstaltet von der Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Hamburg, Februar 2000
  • "Jean-Luc Godards Passion: Bewegte Bilder" im Rahmen der allgemeinen Vorlesungsreihe "Methoden der Kunst: Eine transdisziplinäre Annäherung an Bilder und Schriften" der Universität Lüneburg, Oktober 1999
  • "David Finchers SE7EN – Objekt und Identität" beim Symposion "In Nahaufnahme. Repräsentation & Demonstration: Das Portrait im Film" am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg, Oktober 1998



Zuletzt aktualisiert: 04.11.2009 · ruebeld · Beitragende: Dietmar Rübel

 
 
 
Fb. 09 - Germanistik und Kunstwissenschaften

Kunstgeschichtliches Institut, Biegenstraße 11, D-35037 Marburg
Tel. +49 6421/28-24322, Fax +49 6421/28-28951, E-Mail: heimel@fotomarburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb09/khi/institut/lehrende/archiv_mitarbeiter/ruebel

Impressum | Datenschutz