Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (IAA)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Fremdsprachliche Philologien » Institut für Anglistik und Amerikanistik » Aktuelles » Nachrichten » Kultusministerium und Amt für Lehrerbildung setzen Förderung des Virtuellen Zentrums für Lehrerbildung fort
  • Print this page
  • create PDF file

01.04.2011

Kultusministerium und Amt für Lehrerbildung setzen Förderung des Virtuellen Zentrums für Lehrerbildung fort

Das Hessische Kultusministerium fördert seit 2009 das Virtuelle Zentrum für Lehrerbildung zunächst mit dem Ziel die im Beruf befindlichen Lehrkräfte in Hessen mit Inhalten zu versorgen, die zu einer erweiterten Medienkompetenz führen. Mittlerweile nutzen ca. 1.100 Lehrkräfte diese Angebote, darunter Studierende hessischer Universitäten, Referendare diverser Studienseminare sowie Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Hessen.

Homepage des VZL
Homepage des Virtuellen Zentrums für Lehrerbildung

Die bisher angebotenen hessischen Weiterbildungsmaßnahmen, die im Wesentlichen auf Präsenzangeboten vor Ort basierten, hatten nicht zur gewünschten Verbreitung geführt. Erst das E-Learning Konzept des VZL-Entwicklungsteams um Prof. Handke (Anglistik), das eine betreute Online-Lehre ohne Präsenzphasen vor Ort ermöglicht, hat für die gewünschte hessenweite Verbreitung gesorgt. Mittlerweile ist dieses bundesweit einzigartige Angebot aus dem Kanon der hessischen Weiterbildung nicht mehr wegzudenken.

Mit Beginn 2010 wurde das VZL-Angebot auf die universitäre Ausbildung ausgedehnt, und seit 2011 werden auch die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst, somit nunmehr Interessenten aller drei Phasen der Lehrerbildung, mit den notwendigen Inhalten bedient. Dadurch werden universitäre Defizite aufgefangen, der Vorbereitungsdienst mit zusätzlichen Kursen bereichert und umfangreiche Fortbildungsangebote bereitgestellt.

Derzeit nutzen ca. 1.100 Lehrkräfte (Stand 28.3.2011) diese VZL-Angebote, darunter Studierende hessischer Universitäten, Referendare diverser Studienseminare sowie Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Hessen. Mit dem VZL ist es erstmalig gelungen, hessenweit ein standardisiertes (Fort)-Bildungsangebot im Umgang mit den Neuen Medien bereitzustellen.

Daher ist es nur konsequent, dass der Ausbau des VZL vom Kultusministerium weiter gefördert wird.

Kontakt

Jürgen Handke
Uni Marburg, FB 10
35032 Marburg

Tel.: +49 6421 2825558
E-Mail

Zuletzt aktualisiert: 01.04.2011 · Jürgen Handke

 
 
Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien

Institut für Anglistik und Amerikanistik, Wilhelm-Röpke-Straße 6d, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24761, Fax +49 6421/28-27020, E-Mail: iaa@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb10/iaa/aktuelles/news/newsitemext.2011-04-01.2204901361

Impressum | Datenschutz