Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Klass. Phil.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Fremdsprachliche Philologien » Klassische Philologie » Seminar » Lehrende » Dr. Boris Dunsch
  • Print this page
  • create PDF file

Dr. Boris Dunsch, AOR

Foto Dr. Boris Dunsch

Adresse:                                                      

Philipps-Universität Marburg

Institut für Klassische Sprachen und Literaturen

Seminar für Klassische Philologie

Wilhelm-Röpke-Str. 6 D

D-35032 Marburg

Dienstzimmer: WR 05D02

 

Tel.: 06421 / 28-2 47 54

Fax: 06421 / 28-2 48 50

e-mail: dunschATstaff.uni-marburg.de

Sprechstunde in der Vorlesungszeit: Mittwoch, 16.00-17.00 Uhr (nach Anmeldung per E-Mail)







Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit (nach Anmeldung per E-Mail):

06.03., 11-13 Uhr; 13.03., 11-13 Uhr; 03.04., 11-13 Uhr


Curriculum Vitae

  • 1970: geboren in Kiel
  • 1991 - 1996: Studium Studium der Griechischen, Lateinischen, Deutschen sowie Mittel- und Neulateinischen Philologie in Kiel und St. Andrews (Schottland)
  • 1992 - 1999: Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 1994 - 1996: mehrmals wiss. Hilfskraft am Institut für Klassische Altertumskunde, Christian-Albrechts-Universität Kiel (bei Prof. Dr. E.-R. Schwinge)
  • 1996: M.A. with Honours of the First Class (Lateinische/Griechische Philologie), University of St. Andrews; akademische Preise für besondere Leistungen: H.J. Rose Prize (Griechisch), Blair Prize (Griechisch) und David Marshall Humanity Prize, University of St. Andrews
  • 1996 - 2000: Millar Lyell Classics Scholar, University of St. Andrews
  • 1996 - 1999: Lehrbeauftragter für Latein (Sprachkurse) und Classics, University of St. Andrews; Assistant Master of Greek, St. Leonard’s School, St. Andrews
  • 1999 - 2001: Lehrkraft für besondere Aufgaben, Institut für Altertumswissenschaften, Universität Greifswald (Organisation/Durchführung von Sprachkursen für Hörer aller Fakultäten)
  • 2001 - 2003: Vorstandsmitglied im Landesverband Mecklenburg-Vorpommern im DAV (Durchführung von Lehrerfortbildungen)
  • Juni 2001: Promotion im Fach Klassische Philologie in St. Andrews (bei Prof. Dr. A. S. Gratwick)
  • 2001 - 2007: wissenschaftlicher Assistent in Greifswald (ab 2004: geschäftsführend); Mitarbeit an der Edition von Scaligers Poetices libri septem (unter Prof. Dr. G. Vogt-Spira)
  • 2003-2011: Vorstandsmitglied und Kurator, Arbeitsgemeinschaft für Pommersche Kirchengeschichte, Greifswald
  • 20. - 24. September 2004: borsista am Istituto di Civiltà Antiche, Università degli Studi Urbino
  • März 2005: einmonatiger Forschungsaufenthalt am Centro Internazionale di Studi Plautini, Urbino (bei Prof. Dr. C. Questa)
  • seit März 2005: Membro di consiglio, Centro Internazionale di Studi Plautini, Urbino
  • 25. - 30 September 2006: borsista am Istituto di Civiltà Antiche, Università degli Studi Urbino
  • Mai 2007 - April 2008: Akademischer Rat z. A., Seminar für Klassische Philologie, Philipps-Universität Marburg
  • Dezember 2007 - Januar 2014: ordentliches Mitglied der Historischen Kommission für Pommern
  • Februar - Dezember 2008: Geschäftsführender Direktor, Seminar für Klassische Philologie, Philipps-Universität Marburg
  • April 2008 - Januar 2012: Vertretungsprofessur für das Fachgebiet Latinistik an der Philipps-Universität Marburg
  • Mai 2008 - September 2013: Akademischer Rat, Seminar für Klassische Philologie, Philipps-Universität Marburg
  • seit Oktober 2013: Akademischer Oberrat, Seminar für Klassische Philologie, Philipps-Universität Marburg


Publikationen

1. Bücher

  • Johannes Bugenhagen, Pomerania. Faksimiledruck und Übersetzung der Handschrift von 1517/18. Hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft für Pommersche Kirchengeschichte e.V. von N. Buske, übers. von L. Poelchau unter Mitwirkung von B. Dunsch und G. Naumann, m. Anm. versehen durch S. Bock, B. Dunsch und D. Schleinert sowie einer Einführung von V. Gummelt, Schwerin 2008 (Beiträge zur pommerschen Landes-, Kirchen- und Kunstgeschichte; Bd. 11).   
    • Rez.: N. Jörn, in: Zeitschrift für Historische Forschung 37 (2010), S. 322f.; R. Kaiser, in: H-Soz-u-Kult, 28.01.2009, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen; D. Pötschke, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 55 (2009), S. 406-408; O. Auge, in: Baltische Studien N.F. 94 (2008), S. 171-173.
  • Plautus’ Mercator: A Commentary, St. Andrews 2001 (Ph.D. thesis).
  • The Young Lover in Ancient Comedy, St. Andrews 1996 (M.A. thesis).

 

2. Herausgeberschaften

  • Reihe mit R. Nickel / F. M. Prokoph: Nova Classica. Marburger Fundus für Studium und Forschung in der Altertumswissenschaft, erscheint seit 2012 im Tectum Wissenschaftsverlag Marburg in zwei Abteilungen: Abteilung A: Studienliteratur / Abteilung B: Forschungsliteratur. Bisher erschienen: 2 Bände; 2 weitere Bände in Vorbereitung.
  • mit F. M. Prokoph: Geschichte und Gegenwart. Beiträge zu Cornelius Nepos aus Fachwissenschaft und Fachdidaktik, Wiesbaden: Harrassowitz 2014 (in Vorbereitung).
  • mit K. Ruffing (unter Mitarbeit von K. Droß-Krüpe): Herodots Quellen - Die Quellen Herodots, Wiesbaden: Harrassowitz 2014 (im Druck).
  • mit F. M. Prokoph: Am langen Seil des Altertums. Beiträge aus Anlass des 90. Geburtstags von Walter Wimmel, Heidelberg: Winter 2013.
  • mit A. Schmitt / T. Schmitz: Epos, Lyrik, Drama. Genese und Ausformung der literarischen Gattungen. Festschrift für Ernst-Richard Schwinge zum 75. Geburtstag, Heidelberg: Winter 2013 (Bibliothek der klassischen Altertumswissenschaft; Neue Folge, 2. Reihe, Bd. 139).

 

3. Kapitel in Büchern

  • Ars est incentrix artis et ingenii: Valentin Francks Hecatombe Sententiarum Ovidianarum (1679) (zur Veröffentlichung angenommen).
  • Marcus Bernhardinus' Epigrammatum Pars Prima - Eine neulateinische Greifswalder Epigrammsammlung aus der Mitte des 17. Jahrhunderts, in: A. Jönsson / G. Vogt-Spira (Hgg.), Colloquium Balticum, Hildesheim: Olms, 19 S. (zur Veröffentlichung angenommen).
  • Labefacto paulatim: Zur Rhetorik der Verunsicherung in der römischen Komödie, in: T. Fuhrer / M. Vöhler (Hgg.), Rhetorik der Verunsicherung. Negative Affektstrategien und ihre persuasive Funktion (zur Veröffentlichung angenommen).
  • "Why do we violate strange seas and sacred waters?" The Sea as Bridge and Boundary in Greek and Roman Poetry, in: M. Grzechnik / H. Hurskainen (Hgg.), Beyond the Sea. Reviewing the Manifold Dimensions of Water as Barrier and Bridge (Greifswald, 20-22 September 2012) (zur Veröffentlichung angenommen).
  • Historia magistra vitae? Spuren einer Kontroverse zwischen Cicero und Nepos über Möglichkeiten und Grenzen historischer Moraldidaxe, in: B. Dunsch / F. M. Prokoph (Hgg.), Geschichte und Gegenwart. Beiträge zu Cornelius Nepos aus Fachwissenschaft und Fachdidaktik, Wiesbaden: Harrassowitz 2014 (in Vorbereitung).
  • Topisch (oder) ephemer? Zur Ambivalenz der Gelegenheit in der Gelegenheitsdichtung, in: C. Uhlig / W. Keller (Hgg.), Europa zwischen Antike und Moderne: Beiträge zur Philosophie, Literaturwissenschaft und Philologie (zur Veröffentlichung angenommen).
  • Et apud patrem historiae sunt innumerabiles fabulae: Cicero über Herodot, in: B. Dunsch / K. Ruffing (Hgg.), Herodots Quellen - Die Quellen Herodots, Wiesbaden: Harrassowitz 2014 (im Druck).
  • Lege dura vivont mulieres: Syra's Complaint about the Sexual Double Standard (Plautus Merc. 817-29), in: S.D. Olson (Hg.), Ancient Comedy and Reception. Essays in Honour of Jeffrey Henderson  , Berlin / Boston: Walter de Gruyter 2014, S. 235-258.
  • Prologue(s) and Prologi, in: M. Fontaine / A. Scafuro (Hgg.), The Oxford Handbook of Greek and Roman Comedy, Oxford: Oxford University Press 2014, S. 498-515.
  • Religion in Roman Comedy, in: M. Fontaine / A. Scafuro (Hgg.), The Oxford Handbook of Greek and Roman Comedy, Oxford: Oxford University Press 2014, S. 634-652.
  • Die Nautike Astrologia des "Thales": Ein vorhellenistisches nautisches Lehrgedicht?, in: B. Dunsch / F. M. Prokoph (Hgg.), Am langen Seil des Altertums. Beiträge aus Anlass des 90. Geburtstags von Walter Wimmel, Heidelberg: Winter 2013, S. 45-76.
  • Describe nunc tempestatem: Sea-Storm and Shipwreck Type-Scenes in Ancient Literature, in: C. Thompson (Hg.), Shipwreck in Art and Literature. Images and Interpretations from Antiquity to the Present Day, London: Routledge 2013, S. 42-59.
  • mit S. Kempe / G. Naumann: Athanasius Kircher's Chapter XX "About Caves, Fractures and the Innumerable Passages of the Earth" and the Grotto of Antiparos from "Mundus subterraneus", 1678, translated from Latin, in: M. Filippi / P. Bosák (Hgg.), Proceedings of the 16th International Congress of Speleology, July 21-28, Brno. Volume 1. Prague: Czech Speleological Society, 2013, S. 59-64.
  • Die plautinische Komödie in republikanischer und kaiserzeitlicher Literaturkritik, in: B. Dunsch / A. Schmitt / T. Schmitz (Hgg.), Epos, Lyrik, Drama. Genese und Ausformung der literarischen Gattungen. Festschrift für Ernst-Richard Schwinge zum 75. Geburtstag, Heidelberg: Winter 2013 (Bibliothek der klassischen Altertumswissenschaft; Neue Folge, 2. Reihe, Bd. 6), S. 237-300.
  • "Exemplo aliis esse debetis": Cincinnatus in der antiken Literatur, in: U. Niggemann / K. Ruffing (Hgg.), Antike als Modell in Nordamerika?, München: Oldenbourg 2011 (Beihefte der Historischen Zeitschrift N.F.; Bd. 55), S. 219-247.
  • "Invenies neglectissimam dictionem"? Untersuchungen zur Latinitas in Johannes Bugenhagens „Pomerania“, in: I. Garbe / H. Kröger (Hgg.), Johannes Bugenhagen (1485-1558). Der Bischof der Reformation. Beiträge der Bugenhagen-Tagungen 2008 in Barth und Greifswald, Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2010, S. 315-330.
  • „The essential likeness under the semblance of diversity“: Alfred Thomas Barton’s Gulielmi Shakespeare Carmina, in: S. Fielitz (Hg.), Shakespeare’s Sonnets: Loves, Layers, Languages, Heidelberg: Winter 2010 (Anglistische Forschungen; Bd. 411), S. 115-133.
  • Remota iustitia quid sunt regna nisi magna latrocinia? Herkunft und Wirkung einer Denkfigur in der Gerechtigkeitskonzeption des Augustinus (civ. 4, 4), in: M. Lotz / M. van der Minde / D. Weidmann (Hgg.), Von Platon bis zur Global Governance. Entwürfe für menschliches Zusammenleben, Marburg: Tectum 2010, S. 37-72.
  • Religion in der römischen Komödie: Einige programmatische Überlegungen, in: A. Bendlin / J. Rüpke (Hgg.), Römische Religion im historischen Wandel. Diskursentwicklung von Plautus bis Ovid, Stuttgart: Steiner 2009 (Potsdamer Altertumswissenschaftliche Beiträge; Bd. 17), S. 17-56.
  • Il commerciante in scena: temi e motivi mercantili nel Mercator plautino e nell’Emporos filemoniano, in: R. Raffaelli / A. Tontini (Hgg.), Lecturae Plautinae Sarsinates XI: Mercator (Sarsina, 29 settembre 2007), Urbino: QuattroVenti 2008, S. 11-41.
  • Professor and Poet in Greifswald. The Latin Epigrams of Marcus Bernhardinus (1622-1663), in: C. Krüger / F. Strauß (Hgg.), Tango del Norte. Festschrift für Walter Baumgartner, Greifswald: Ernst-Moritz-Arndt-Universität 2006 (Publikationen des Lehrstuhls für Nordische Geschichte; Bd. 7), S. 42-56.
  • Marino Numini Magno – Zwei Prosphonetika des Greifswalder Poetikprofessors Marcus Bernhardinus für Johann Hieronymus Staude (1654), in: W. Baumgartner (Hg.), Ostsee-Barock. Texte und Kultur, Berlin: LIT Verlag 2006 (Nordische Geschichte; Bd. 4), S. 11-36; Beilage: Textedition, Kommentar und Übersetzung, S. 39-57.
  • mit H. Th. Porada: Die Bibliothek des Stettiner Konsistorialsekretärs Samuel Vogler (1650), in: D. Alvermann / J. Regge (Hgg.), Justitia in Pommern, Münster: LIT Verlag 2004 (Geschichte; Bd. 63), S. 235-284.
  • Vulgus arcetur procul hinc profanum: Horaz-Imitatio in einem Neujahrsgesdicht des Plöner Rektors Peter Zorn (1720), in: A. Heggen (Hg.), 300 Jahre Gymnasium in Plön: Festschrift 1704-2004, Neumünster: Wachholtz 2004, S. 51-53.
  • ... – Vater sein dagegen sehr. Komik und Spott in der römischen Komödie im Spiegel des Vater-Sohn-Konflikts, in: Gymnasium am Kaiserdom (Hg.), Chronik Schuljahr 2002/2003, Speyer: Gymnasium am Kaiserdom 2003, S. 7-32.

 

4. Aufsätze in Zeitschriften

  • Phaedrianische Ambiguitäten: Zu Interpretation von De vulpe et uva (fab. 4,3), in: Forum Classicum 56,2 (2013), S. 124-129.
  • Nolo acerbam sumere: Phaedrus' Fabel vom Fuchs und der Traube, in: Der altsprachliche Unterricht 56,3 (2013), S. 36-40.
  • Homo an liber? Zur Ethik des Scherzens in Cicero, De off. 1, 103 f., in: Hyperboreus 18 (2012), S. 87-106.
  • Omne aevum tribus explicare cartis - Zur Freundschaft von Nepos und Catull, in: Antike und Abendland 58 (2012), S. 37-51.
  • Ferrei sunt isti patres: Der Vater-Sohn-Konflikt in der römischen Komödie, in: IANUS. Informationen zum Altsprachlichen Unterricht 33 (2012), S. 15-21.
  • Arte rates reguntur: Nautical Handbooks in Antiquity?, in: Studies in History and Philosophy of Science 43 (2012), S. 270-283.
  • Menander bei Paulus. Oralität, Performanz und Zitationstechnik im Corpus Paulinum, in: Jahrbuch für Antike und Christentum 53 (2010), S. 5-19.
  • In cothurnis prodit Aesopus: Phaedrus’ literarische Selbstverteidigung (Fab. 4, 7), in: Millennium. Jahrbuch zur Kultur und Geschichte des ersten Jahrtausends n.Chr. 7 (2010), S. 37-50.
  • Regere oder movere? Textkritische und exegetische Untersuchungen zu Ovid, „Ars amatoria“ 1, 1-10, in: Hermes 135 (2007), S. 314-333.
  • Variationen des metus-hostilis-Gedankens bei Sallust (Cat. 10; Iug. 41; Hist. fr. 11 und 12 M.)”, in: Grazer Beiträge 25 (2006), S. 201-217.
  • Sat habeo, si cras fero: Zur dramatischen Funktion der temporalen Deixis bei Plautus, Terenz und Menander, in: Würzburger Jahrbücher für die Altertumswissenschaft N.F. 29 (2005), S. 123-150.
  • mit S. Kempe et al.: Die Baumannshöhle bei Rübeland/Harz im Spiegel der wissenschaftlichen Literatur vom 16. bis zum 18. Jahrhundert: Lateinische Quellentexte, in: Braunschweiger Naturkundliche Schriften 7 (2004), S. 171-215.
  • Das Tusculanen-Proömium: Epochenwechsel von der griechischen zur römischen Philosophie?, in: Anregung. Zeitschrift für Gymnasialpädagogik 46 (2000), S. 298-319.
  • Some Notes on the Understanding of Terence, Heauton timorumenos 6: Comoedia duplex, argumentum simplex, and Hellenistic Scholarship, in: Classica et Mediaevalia 50 (1999), S. 97-131.
  • Zur Fürstenerziehung der Reformationszeit: Zwei lateinische Kinderbriefe Bogislaws und Ludwigs an ihren Vater Philipp I. (1557), in: Pommern 36 (1996), S. 49-61.

 

5. Lexikonartikel

  • Menander, in: G. Schöllgen et al. (Hgg.), Reallexikon für Antike und Christentum, Bd. 24 (2011), Spp. 682-701.
  • Fiktion/Fiktionalität, in: O. Wischmeyer (Hg.), Lexikon der Bibelhermeneutik. Begriffe – Methoden – Theorien – Konzepte, Berlin/New York 2009, S. 179-180.
  • Feuerbach, Ludwig, in: M. Vinzent (Hg.), Metzler Lexikon der christlichen Denker, Stuttgart 2000, S. 245.
  • Schopenhauer, Arthur, in: M. Vinzent (Hg.), Metzler Lexikon der christlichen Denker, Stuttgart 2000, S. 617-619.

 

6. Rezensionen

  • F. Stürner, Monologe bei Plautus. Ein Beitrag zur Dramaturgie der hellenistisch-römischen Komödie, Stuttgart 2011, in: Das historisch-politische Buch 61 (2013), S. 157-158.
  • D.C. Beroutsos, A Commentary on the “Aspis” of Menander. Part One: Lines 1-298, Göttingen 2005, in: Gnomon 80 (2008), S. 1-3.
  • S. Medas, De rebus nauticis. L’arte della navigazione nel mondo antico, Rom 2004, in: Bryn Mawr Classical Review 2006.08.53; http://ccat.sas.upenn.edu/bmcr.
  • A. Tontini, Censimento critico dei manoscritti plautini I: Biblioteca Aposolica Vaticana, Roma 2002, in: Gnomon 78 (2006), S. 214-219.
  • M.M. Bianco, Ridiculi senes: Plauto e i vecchi da commedia, Palermo 2003; in: Journal of Roman Studies 95 (2005), S. 281-282.
  • M. Taverniers, Metaphor and Metaphorology. A selective genealogy of philosophical and linguistic conceptions of metaphor from Aristotle to the 1990s, Gent 2002; in: Bryn Mawr Classical Review 2005.02.32; http://ccat.sas.upenn.edu/bmcr.
  • N. Jörn (Hg.), Servorum Dei Gaudium. Das ist Treuer Gottes Knechte Freuden=Lohn. Lebensbeschreibungen aus dem Umfeld des Wismarer Tribunals, Greifswald 2003; in: sehepunkte 4 (2004), Nr. 2 [15.02.2004]; http://www.sehepunkte.historicum.net.
  • T. Baier (Hg.), Studien zu Plautus’ Amphitruo, Tübingen 1999; in: Journal of Roman Studies 94 (2004), S. 42-43.
  • G. Maurach, Horaz, Leben und Werk, Heidelberg 2001; in: Bryn Mawr Classical Review 2004.02.30; http://ccat.sas.upenn.edu/bmcr.
  • S. McGrail, Boats of the World, Oxford 2001; in: Bryn Mawr Classical Review 2004.03.09; http://ccat.sas.upenn.edu/bmcr.
  • C. Questa/R. Raffaello (Hgg.), Due seminari Plautini: La tradizione del testo – I modelli, Urbino 2002; in: Journal of Roman Studies 94 (2004), S. 44.
  • S. Faller (Hg.), Studien zu Plautus’ Persa, Tübingen 2001; in: Journal of Roman Studies 94 (2004), S. 42-43.
  • A. Bagordo, Beobachtungen zur Sprache des Terenz, Göttingen 2001; in: Journal of Roman Studies 93 (2003), S. 357-358.
  • T. Ladewig, Schriften zum römischen Drama republikanischer Zeit, hrsg. von U. Gärtner und E. Stärk, München/Leipzig 2001, in: BMCR 2002.03.32; http://ccat.sas.upenn.edu/bmcr
  • C.R. Dodwell, Anglo-Saxon Gestures and the Roman Stage, Cambridge 2000, in: Drama 10 (2001), S. 335-341.

 

7. Varia 

  • N. Buske, Johannes Bugenhagen: Sein Leben – Seine Zeit – Seine Wirkungen. Mit Beiträgen von I. Garbe, F. Biermann, H. Kröger, B. Dunsch, G. Naumann, Schwerin 2010.
  • Restaurang Eros: Colloquium Balticum III in Lund, in: Journal der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald 5/2003, S. 13.
  • Eine gute Gelegenheit: Interdisziplinäres deutsch-schwedisches Barocksymposium in Lund, in: Journal der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald 3/2003, S. 8.
  • Auffrischung der Antike: Colloquium Balticum II – Altertumsforscher rund um die Ostsee tagen über Antikerezeption, in: Journal der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald 5/2002, S. 10.
  • Vivit, crescit, floret – Camena Borealis: Antike Universitäten rezipieren sich regelmäßig, in: Journal der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald 6/2001, S. 9.

 

Vorträge (in Auswahl)

  • 22.10.2012: Sortitus exitum facilem: Der Tod des Augustus bei Sueton; Institut für Griechische und Lateinische Philologie, Freie Universität Berlin.
  • 28.07.2012: Coactus sum ut nesciam: Zur Rhetorik der Verunsicherung in der römischen Komödie; Internationale Tagung Rhetorik der Verunsicherung - Negative Affektstrategien und ihre  persuasive Funktion des Clusters "Languages of Emotion", Freie Universität Berlin (vgl. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.08.2012: "Verwirrt entwirrt - Die Verunsicherung wird wissenschaftlich entdeckt").
  • 23.03.2012: Arte rates reguntur: Nautical Handbooks in Antiquity?; Workshop on Genres of Ancient Scientific, Technical and Medical Texts, Freie Universität Berlin (Exzellenzcluster TOPOI).
  • 27.10.2011: Innumerabiles sunt fabulae. Herodot bei Cicero; Tagung  Die Quellen Herodots - Quellen Herodots. Herodot-Forschung 40 Jahre nach dem Erscheinen von Detlev Fehlings "Die Quellenangabe bei Herodot"; Seminare für Alte Geschichte und Klassische Philologie, Philipps-Universität Marburg.
  • 02.02.2011: Exemplo aliis esse debetis - Das Cincinnatusbild in der lateinischen Literatur; Seminar für Klassische Philologie, Universität Göttingen.
  • 01.07.2010: Altes und Neues im Casina-Prolog; Institut für Altertumswissenschaften, Universität Gießen.
  • 21.11.2009: The Essential Likeness under the semblance of Diversity: Alfred Thomas Barton's Gulielmi Shakespeare Carmina; Tagung An Ever Fixed Mark: Shakespeare's Sonnets. 400 Years of Literary and Cultural Contexts; Institut für Anglistik und Amerikanistik, Philipps-Universität Marburg.
  • 12.10.2009: Exemplo aliis esse debetis - Cincinnatus in der antiken Literatur; Tagung Konstruktion und Verargumentierung von Antike in Nordamerika, 1763-1809;  Seminar für Alte Geschichte und Seminar für Neuere Geschichte, Philipps-Universität Marburg.
  • 05.09.2009: Historia Magistra Vitae? Zur Geschichtskonzeption des Cornelius Nepos; Tagung Rerum memoriae non indiligens: Cornelius Nepos in Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Schule; Seminar für Klassische Philologie, Philipps-Universität Marburg.
  • 23.07.2009:  Magna latrocinia? Gerechtigkeit bei Cicero und Augustinus; Tagung Von Platon bis zur Global Governance: Entwürfe für menschliches Zusammenleben; Philipps-Universität Marburg.
  • 25.-26.05.2009: Interpreting Latin Literature: Augustan Poetry; Seminar an der Demokrit-Universität von Thrakien, Komotini.
  • 22.05.2009: Tomorrow Never Comes - Temporal Deixis in Roman Comedy; Nationale und Kapodistrische Universität Athen, Philosophische Fakultät.
  • 25.04.2008:  Die Hecatombe Sententiarum Ovidianarum Valentin Franck von Franckensteins (1679); Internationale Tagung Kultur und Literatur im Donau-Karpatenraum in der Frühen Neuzeit; Universität Szeged.
  • 09.04.2008: … Vater sein dagegen sehr! Der Vater-Sohn-Konflikt in der römischen Komödie; Schülerpropädeutikum Literaturwissenschaften; Philipps-Universität Marburg.
  • 29.09.2007: Il commerciante in scena: temi e motivi mercantili nel Mercator plautino e nell’Emporos filemoniano; Lectura Plautina Sarsinas XI; Sarsina.
  • 23.10.2006: Facit occasio furem? Neo-Latin Occasional Poetry between Topos and Event; Colloquium Balticum VI; Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg; Universität Greifswald.
  • 23.06.2006: Nautische und maritime Metaphorik in der augusteischen Literatur: Beispiele vormoderner Bildlichkeit; 60. Wolfenbütteler Symposion (20.-23.06.2006): Begriffe, Metaphern und Imaginationen in Philosophie und Wissenschaftsgeschichte; Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel.
  • 01.03.2006: Arte rates reguntur: Nautical Handbooks in Antiquity?; Research Seminar; University of Edinburgh.
  • 24.02.2006: Arte rates reguntur: Nautical Handbooks in Antiquity?; Research Seminar; University of St. Andrews.
  • 10.05.2005: Professorenlyrik im Dienste der Universitätspolitik. Zu einigen lateinischen Gedichten der Barockzeit aus dem Umkreis der Universität Greifswald; Nordischer Klang  (Internationale Konferenz zur Barockdichtung im deutsch-skandinavischen Raum); Nordisches Institut der Universität Greifswald.
  • 14.11.2004: Maccus als Stilideal? Werturteile über das dramatische Werk des Plautus von Varro bis zu den Kirchenvätern; Internationale Konferenz Konstruktionen des Archaischen; Villa Vigoni, Loveno di Menaggio.
  • 16.10.2004: An Epicedium by Marcus Bernhardinus (1622-1663) on the Death of Crown Prince Christian of Denmark (1647); Colloquium Balticum IV; Latvijas Universitate, Riga.
  • 27.09.2004: Sat habeo, si cras fero: Zur Verwendung einiger Temporaladverbien bei Plautus, Terenz und Menander; Jahrestagung der Görres-Gesellschaft; Universität Osnabrück.
  • 08.09.2004: Narrative Sinnbildung aus Sicht der Altertumswissenschaften; Internationale Sommerakademie Narrative Sinnbildung; Universität Greifswald.
  • 25.05.2004: Da sane hanc virgam lauri: Inszenierung und Parodie von Sakralhandlungen in der römischen Komödie; Kolloquium zur antiken Kultur- und Religionsgeschichte; Universität Erfurt.
  • 18.11.2003: Zwei neulateinische Prosphonetica des Greifswalder Poetikprofessors Marcus Bernhardinus (1654 und 1661); Colloquium Balticum III; Universität Lund.
  • 28.10.2003: Greifswalder Professoren im Spiegel ihrer Gelegenheitsdichtung um 1650; Pommersches Landesmuseum & Gesellschaft für Pommersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst; Greifswald.
  • 18.05.2003: Die Mission eines Greifswalder Orientalisten am Hofe Königin Christinas (1653); Barock-Symposium; Universität Lund.
  • 06.05.2003: Nautische und maritime Bildersprache in der augusteischen Dichtung; School for Historical Research; Universität Bielefeld.
  • 20.03.2003: ... Vater sein dagegen sehr. Komik und Spott in der römischen Komödie im Spiegel des Vater-Sohn-Konflikts; 61. Vortrag Begegnung mit der Antike; Gymnasium am Kaiserdom, Speyer.
  • 07.03.2003: Staatsschiff oder abgetakelte Fregatte? Überlegungen zu Ode 1, 14 des Horaz; DAV, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern; Universität Rostock.
  • 20.02.2003: Concepta verba in Plautus (englisch); 4. Internationaler Ferienkurs Religionswissenschaft; Universität Erfurt.
  • 08.11.2002: Marini Numini Magno – Der Einsatz nautischer Bildersprache und antiker Mythologie in zwei Greifswalder Glückwunschgedichten zur Errettung aus Seegefahren (1654); Colloquium Balticum II; Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg, Greifswald.
  • 28.09.2002: Magna latrocinia? Zu Ciceros und Augustinus’ Staatsphilosophie; DAV, Landesverband Sachsen-Anhalt; Domgymnasium Magdeburg.
  • 08.03.2002: Magna latrocinia? Zu Ciceros und Augustinus’ Staatsphilosophie; DAV, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern; Universität Greifswald.

Zuletzt aktualisiert: 27.02.2014 · Pohlsi

 
 
Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien

Klassische Philologie, Wilhelm-Röpke-Straße 6d, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24753, Fax +49 6421/28-24850, E-Mail: klass.phil@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb10/klassphil/seminar/lehrend/dunsch

Impressum | Datenschutz