Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FB16)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Pharmazie » Aktuelles » Nachrichten » 2017 » Same procedure as last semester
  • Print this page
  • create PDF file

27.04.2017

Same procedure as last semester

Revancheball der Absolventen im April 2017

Revancheball 01

Der Revancheball ist im Fachbereich Pharmazie eine Tradition, bei der sich das siebte Semester beim Abschlusssemester für den Kükenball am Anfang des Studiums bedankt. Er stellt eine Art Abschlussball für die Absolventen des zweiten Staatsexamens dar.

Revancheball 02

Am 22.04.2017 war es auch in diesem Semester wieder soweit. Same procedure as every semester. Im Gegensatz zu Dinner for One war es allerdings eher ein Dinner for many. Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut, den Absolventen einen unvergesslichen Abend zu bereiten. Dank zahlreicher Sponsoren konnte der Ball im Rotkehlchen der Waggonhalle in Marburg für 120 Personen ausgerichtet werden. Platz ist bekanntlich in der kleinsten Hütte. Der Saal wurde festlich geschmückt und auch der pharmazeutische Bezug kam nicht zu kurz. Selbst die Tischdekoration wurde fachbereichsgerecht in dunkelrot und grau gehalten. Auch ohne Farbcodex war die Apotheke, das Studium und vor allem das Labor auf dem Tisch allgegenwärtig: Reagenzgläser, Erlenmeyerkolben, Kapseln und Arzneimittelschachteln – alles was das Herz eines Pharmazeuten begehrt.

Um 18:30 Uhr begann der Abend mit dem obligatorischen Gruppenfoto. Gegen 19 Uhr eröffnete der Dekan des Fachbereichs Professor Michael Keusgen mit seiner Rede den Abend. Als Aufhänger für seine Rede verwendete er die vom siebten Semester gestalteten Einladungskarten. Da es sich hierbei um ein Rezept handelte, auf dem der Revancheball den Absolventen verschrieben wurde, fragte sich Prof. Keusgen, ob diese Verordnung eher zur Heilung, Linderung oder gar Vorbeugung von Krankheiten dienen soll. Am Ende kam er zu dem Entschluss, dass dieser Abend zur Linderung der Strapazen der letzten Wochen sicherlich förderlich sei. Alles in Allem wünschte Prof. Keusgen dem Abschlusssemester einen entspannten, gelösten und fröhlichen Abend. Zu guter Letzt durften natürlich die besten Wünsche und viel Erfolg für das bevorstehende Praktische Jahr, den weiteren Berufs- und Lebensweg nicht fehlen.

Revancheball 03

Im Anschluss an die Rede durften alle Hungrigen das Buffet stürmen und all die Köstlichkeiten, die es dort so zu entdecken und erobern galt, genießen. Gegen den aufkommenden Durst konnte das siebte Semester hinter der Theke Abhilfe schaffen.

Abschluss fand der offizielle Teil durch einen Sektausschank, der durch den Pharmagroßhandel Phönix ermöglicht wurde. Der Semestersprecher Nicolas Ziegler sorgte zudem für einen emotionalen und doch amüsanten Moment. In seiner Rede beschrieb er noch einmal, was die Absolventen in jedem Semester ihres Studiums erlebt haben – oder manchmal auch passender: ertragen mussten. Mit diesen Erinnerungen im Kopf ging es anschließend den zuvor aufgenommenen Kalorien an den Kragen. DJ Matt C brachte die Tanzfläche mit einem guten Mix aus altbekannten Liedern und den neusten Charts zum Beben. Erst gegen Sonnenaufgang verließen die letzten Tanzwütigen, wenn wahrscheinlich auch gezwungener Maßen, die Tanzfläche. Begleitet wurde der Abend durch Stephan Tang als Photograph, der viele schöne Momente und die tolle Stimmung einfangen konnte.

An dieser Stelle muss sämtlichen Sponsoren gedankt werden, ohne deren Unterstützung der Abend in dieser Weise nicht hätte organisiert werden können. Wir bedanken uns bei Phönix für den Sekt, a&p consulting für die Veranstalterhaftpflicht und den Druck der Programmhefte und Einladungen. Bei Neo Consult, Noweda und der deutschen Apotheker- und Ärztebank möchten wir uns für die finanzielle Unterstützung bedanken. Unser letzter Dank geht an Connect und die deutsche Ärzte Finanz, die uns sowohl finanziell unterstützt, als auch mit ihren Seminaren auf den Berufseinstieg in die Apotheke vorbereitet haben.

Wir wünschen den Absolventen viel Erfolg für ihr praktisches Jahr, den weiteren Berufsweg, sowie alles erdenklich Gute für ihre Zukunft.

Jacqueline Bauer und Anna Artz

(Fotos von Stephan Tang Photography)


Kontakt

Fachschaft Pharmazie
Ketzerbach 63
35037 Marburg
Tel: +49 (0)6421 / 28-25876

 

Zuletzt aktualisiert: 27.04.2017 · Jacqueline Bauer und Anna Artz

 
 
 
Fb. 16 - Pharmazie

Fb. 16 - Pharmazie, Wilhelm-Roser-Straße 2, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-25891, Studierendensekretariat +49 6421 2825835, Fax +49 6421/28-25815, E-Mail: dekanat.pharmazie@staff.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb16/aktuelles/news/2017/2017-04-27

Impressum | Datenschutz