Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Spez. Botanik)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Biologie » Fachgebiete » Spezielle Botanik und Mykologie » AG Weber » Linaria cymbalaria - Zymbelkraut
  • Print this page
  • create PDF file

Linaria cymbalaria - Zymbelkraut Cymbalaria muralis - Zymbelkraut; Zimbelkraut
(Plantaginaceae - Wegerichgewächse)

Diese Pflanze unserer urbanen Mauern wurde lange Zeit als Rachenblütler (Scrophulariaceae) angesehen, ein Name, welcher der Gestalt der Blüte eigentlich mehr entspricht. Aufgrund neuer Erkenntnisse zur Verwandtschaft und den Regeln des ICN (International Code of Nomenclature for algae, fungi and plants) musst sie aber zusammen mit vielen anderen Scrophulariaceae in die Wegerichgewächse gestellt werden. 1644 wurde sie erstmals in Mitteleuropa (Niederlande) nachgewiesen. Es heißt, sie sei mit Skulpturen aus Italien nach Norden gereist. Nach der Bestäubung fliehen die Blüten das Licht (negative Phototropie) und schieben so die werdenden Früchte in dunkle Spalten und Mauerfugen. Dort können die Samen sich zu neuen Pflanzen entwickeln. Die Blütenröhre ist 'maskiert', von einer Wölbung der Unterlippe verschlossen. Dies schließt schwache Insekten von der Bestäubung aus (Kraftblume). Die Maskierung täuscht große Staubbeutel vor, ein Signal an pollensammelde Insekten.

Zurück

Zuletzt aktualisiert: 21.05.2014 · Stephan Imhof

 
 
Fb. 17 - Biologie

Fb. 17 - Biologie, Karl-von-Frisch-Straße 8, D-35043 Marburg
Tel. +49 6421/28-23499, Fax +49 6421/28-22052, E-Mail: Fb-17Biologie@uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb17/fachgebiete/botanik_mykologie/spezbot/linaria_cymbalaria

Impressum | Datenschutz