Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Fb. 17)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Biologie » Studium » Studiengänge » Master » MSc "Biodiversität und Naturschutz"
  • Print this page
  • create PDF file

Kurzinfo MSc "Biodiversität und Naturschutz" 

Flyer-Vorschau MSc "Biodiversität und Naturschutz"
Aufbau des Studiums:

 

Alles Wichtige rund um Zulassungsbedingungen und Bewerbung erfahren Sie hier.


Eine Aktuelle Übersicht über die Arbeitsgruppen aus der Organismik finden Sie hier.

 


Übersicht

Der Master-Studiengang "Biodiversität und Naturschutz" bildet Studierende in anatomisch, systematisch, ökologisch und naturschutzbiologisch ausgerichteten Teilgebieten der Biologie aus. Die Ausbildung erfolgt in einem aktiven, international angesehenen Forschungsumfeld, in dem Naturschutz, Ökologie, Pflanzenphysiologie und Photobiologie, Spezielle Botanik und Mykologie, Spezielle Zoologie, Evolution der Tiere und Tierphysiologie als Studienschwerpunkte gewählt werden. Am Studiengang sind folgende acht Fachgebiete beteiligt:


Fachgebiet
Am Studiengang beteiligte Arbeitsgruppen des Fachgebietes        
Entwicklungsbiologie und Parasitologie Lingelbach, Oenel, Renkawitz-Pohl
Mikrobiologie Bremer, Heider,Thanbichler
Naturschutz Plachter, Ziegenhagen
Ökologie
Brandl, Farwig, Matthies
Pflanzenphysiologie und Photobiologie Batschauer
Spezielle Botanik und Mykologie Imhof, Kost
Spezielle Zoologie und Evolution der Tiere       
Beck, Borchers, Hassel
Tierphysiologie Homberg, Schachtner

Mit dem erfolgreich abgeschlossenen Master-Studium wird der akademische Grad Master of Science verliehen. Das zweijährige Master-Studium schließt sich typischerweise an einen Bachelor-Abschluss in Biowissenschaften an; der Studiengang steht aber auch Studierenden mit Bachelorabschlüssen in anderen Naturwissenschaften sowie Studierenden mit dem Abschluss des 1. Staatsexamens im Teilfach Biologie (Lehramtsstudiengang L3) offen.
Die Lehr- und Lerninhalte werden (wie beim Bachelor-Studium) in Fach-, Vertiefungs- und Profilmodulen vermittelt. Im Lauf des Masterstudiums werden 120 ECTS-Punkte erworben.


1. und 2. Semester

In den ersten beiden Semestern werden drei Fachmodule (je 10 SWS, 15 ECTS-Punkte) und Profilmodul(e) (insgesamt 8 SWS, 12 ECTS-Punkte) belegt (siehe Studienverlaufsplan). Alternativ zu den Profilmodulen kann ein sechswöchiges Berufspraktikum oder ein viertes Fachmodul absolviert werden.
Eines der drei Fachmodule kann aus dem Master-Studiengang "Molecular and Cellular Biology" gewählt werden. Die Studierenden nehmen während des Master-Studiums aktiv an Biologischen Kolloquien mit eingeladenen auswärtigen Sprechern teil.


3. Semester

Im Vertiefungsmodul werden spezielle fachspezifische Methodenkenntnisse erworben und Studierende an aktuelle Forschungsthematiken herangeführt. Das 5-6-monatige Modul bereitet unmittelbar auf die MSc-Arbeit vor.


Masterarbeit

Im zweiten Studienjahr wird die sechsmonatige Masterarbeit angefertigt. Die Studierenden bearbeiten eigenverantwortlich ein aktuelles wissenschaftliches Thema, das in der Regel in Drittmittelprojekte eingebettet ist.


Fächerkombinationen

Im Studiengang "Biodiversität und Naturschutz" studieren die Studierenden in der Regel 2-3 Fächer, in einem davon wird dann das Vertiefungsmodul belegt und die Masterarbeit angefertigt. Fach-, Vertiefungs- und Profilmodule können nicht nur am FB Biologie sondern auch an anderen Fachbereichen der Philipps-Universität belegt werden. Die Anfertigung einer externen Masterarbeit an Fachbereichen anderer Universitäten oder an Forschungseinrichtungen außerhalb Marburgs, auch im Rahmen von Auslandsprojekten, ist möglich.

Zuletzt aktualisiert: 08.04.2014 · Bettina Maier

 
 
Fb. 17 - Biologie

Fb. 17 - Biologie, Karl-von-Frisch-Straße 8, D-35043 Marburg
Tel. +49 6421/28-23499, Fax +49 6421/28-22052, E-Mail: Fb-17Biologie@uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb17/studium/studiengaenge/master/master2

Impressum | Datenschutz