Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (AEP)
 
  Startseite  
 

Tätigkeitsfelder

Die Berufsfelder des Masterabschlusses entsprechen zunächst denen der Studiengänge, deren Absolventinnen und Absolventen in den Masterstudiengang aufgenommen werden. Allerdings bietet der Markt inzwischen eine Anzahl speziell auf die Abenteuerpädagogik zugeschnittener Tätigkeitsfelder, die im Folgenden kurz beschrieben werden:

100-kinder-02
Jugendhilfe: Das wohl breiteste Tätigkeitsfeld für abenteuer- und erlebnispädagogische Qualifikationsprofile stellen die vielfältigen Aufgabenbereiche der Jugendhilfe dar. Hier sind vor allem zu nennen: offene Jugendarbeit, Heime, Kinder- und Jugendpsychiatrien, individualpädagogische Maßnahmen als Stand- oder Reiseprojekte, Gruppenarbeit, Gemeinwesenarbeit, Kindertagesstätten, Schulsozialarbeit.
100-kinder-01 Schule: Für das Konzept der Ganztagsschule sind Lehrer und Lehrerinnen mit abenteuer- und erlebnispädagogischem Qualifikationsprofil von größtem Interesse. Gleiches gilt für Schulformen – wie z.B. Landschulheime – die auch handlungsorientierte Lernformen in ihrer Arbeit berücksichtigen.
100-abc-wand
Outdoor-Training: Da die Personalentwicklungskonzepte von Unternehmen wie z.B. der Deutschen Bank oder der Deutschen Bahn AG mittlerweile Outdoor-Trainings berücksichtigen, haben sich hier Tätigkeitsfelder in den Firmen oder in Beratungsagenturen eröffnet, die entsprechende Trainings anbieten und durchführen.
100-halle-01
Hochschule: Es ist zu erwarten, dass zunehmend mehr Hochschulen, Fachhochschulen und Fachschulen Studien- und Ausbildungsgänge in der Abenteuer- und Erlebnispädagogik entwickeln werden. Damit eröffnet sich ein weiteres Tätigkeitsfeld für akademisch ausgebildete Abenteuer- und Erlebnispädagogen.
100-berg-wandern-sonnenaufgang
Selbständigkeit: Der "Outdoor-Bereich" stellt einen Markt dar, der vermutlich über die nächsten Jahre noch weiter wachsen wird. Auf der Basis des erworbenen Qualifikationsprofils können Absolventinnen und Absolventen auch als selbständige Unternehmer ihre Kompetenzen in den unterschiedlichen Bereichen anbieten oder sich einem der bereits bestehenden Unternehmen anschließen.
100-kanu-kanus-vor-anker
Ausland: Das Qualifikationsprofil mit seinen internationalen Studienanteilen eröffnet auch die Möglichkeit, sich auf entsprechende Stellen im Ausland zu bewerben.

Zuletzt aktualisiert: 20.06.2012 · Martin Lindner

 
 
 
Fb. 21 - Erziehungswissenschaften

Abenteuer- und Erlebnispädagogik, Barfüßerstraße 1, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421-28-23963, Fax +49 6421-28-23917, E-Mail: bloeched@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb21/ifsm/aep/perspektiven/taetigkeitsfelder

Impressum | Datenschutz