Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_frauenbeauftragte.jpg
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Frauenbeauftragte » Girls'Day
  • Print this page
  • create PDF file

Girl's Day Logo
Girls' Day an der Philipps-Universität Marburg

Die Philipps-Universität Marburg beteiligt sich stets mit verschiedenen naturwissenschaftlichen Projekten am bundesweiten Mädchenzukunftstag Girls' Day.

Wir möchten mit dieser Aktion Schülerinnen der Jahrgänge 5 bis 10 von Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien ansprechen.

 

Wie sieht die Forschung an einem pharmazeutisch oder chemisch orientierten Institut aus? Was haben Filme wie "Shrek" und "Avatar" mit Mathematik zu tun? Wie funktionieren Industrieroboter? Schülerinnen, die sich dafür interessieren, sind herzlich für einen Tag eingeladen, in einzelne Arbeitsbereiche der Fachbereiche einzutauchen.

Am Girls' Day haben die Schülerinnen Gelegenheit, die Universität mit ihren zukunftsorientierten Berufsbereichen kennenzulernen, sowie sich über Ausbildungsberufe an der Universität zu informieren.

Was viele gar nicht wissen: Die Philipps-Universität Marburg zählt nicht nur zu den traditionsreichsten deutschen Hochschulen, sondern ist auch weltweit die älteste Universität, die als protestantische gegründet wurde. Seit nahezu 500 Jahren wird hier geforscht und gelehrt. Sie ist mit rund 3.200 Beschäftigten der größte Arbeitgeber in Marburg und mit rund 23.600 Studierenden im Wintersemester 2011/12 der bedeutendste Wirtschaftsfaktor der Region.

Da manchmal Bilder mehr als Worte sagen, laden wir Sie zu einem virtuellen Rundgang durch die Universität ein.

In folgenden Bereichen der Philipps-Universität werden Plätze für den Girls' Day angeboten:

Zuletzt aktualisiert: 08.07.2014 · groeninn

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Büro der Frauenbeauftragten, Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26116, Fax +49 6421 28-22101, E-Mail: nikol.groening@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/frauen/girlsday

Impressum | Datenschutz