Direkt zum Inhalt
 
 
Die Bannergrafik des HRZ
 
  Startseite  
 

2.6 - Status-Management

Alle Objekttypen im CMS-Redaktionssystem (Ordner, Dokumente, Bilder, Dateien, News, Events. u.s.w.) besitzen alle einen, für das CMS wichtigen Objektstatus. Die Status-Anzeige befindet sich jeweils immer oben rechts bei den Bearbeitungsreitern (s.a. Kapitel: Bearbeitungsreiter).

Statusanzeige.png
Die Statusanzeige beschreibt den jeweiligen Zustand eines Objekts.

Die Status-Anzeige ist dazu gedacht, anderen Autoren, Redakteuren oder sich selbst eine genaue Angabe über den Zustand des jeweiligen Objekts im Entstehungsprozess (Workflow) zu geben.


Was gibt es für Statuszustände?


privat

Den Status privat bekommt automatisch jedes neu erstellte Objekt zugewiesen, d.h., nur der Autor und andere Redakteure können dieses Objekt bearbeiten bzw. darauf zugreifen.

Das Objekt erhält keine Beachtung in der Kontextnavigation.

sichtbar

Ein Objekt im Status sichtbar ist für andere Autoren und für die Öffentlichkeit zugänglich.

Das Objekt erhält jedoch keine Beachtung in der Kontextnavigation.

Ein typisches Beispiel für sichtbare Objekte sind z.B. Ablageordner für Graphiken und Dateien und die in den Ordnern gespeicherten Bilder und Dateien selbst. (s.a. Kapitel: Objekt-Verwaltung)

veröffentlicht

Alle Objekte mit dem Status veröffentlicht sind wie unter dem Status sichtbar für die Öffentlichkeit zugänglich, werden jedoch in der Kontextnavigation aufgelistet (s.a. Abb.: Visuelles Design).

Typisches Beispiel für veröffentlichte Objekte sind Themenordner, welche in der Kontextnavigation auftauchen sollen. (s.a. Kapitel: Objekt-Verwaltung + Ordner / Unterordner)


Was bedeutet der Zusatz (Uni) bzw. (Mitglied)?

Wichtig ist die Bedeutung des nachgestellten (Uni); Objekte (Webseiten usw.), die einen Status mit diesem Zusatz haben, sind nur innerhalb des Universitäts-Netzes zugänglich. Über die Zuweisung von veröffentlichen (uni) bzw. sichtbar machen (uni) kann somit der Zugang auf das Intranet der Universität beschränkt bleiben.

Der Zusatz (Mitglied) beschränkt Objekte nur auf eine bestimmte Gruppe von Mitgliedern. Die Einrichtung solcher Gruppen wird vom CMS-Support-Team auf Antrag eingerichtet.

sichtbar (Uni) / sichtbar (Mitglied)

Mit den beiden Statuszuständen sind Objekte entweder nur im Uni-Netz sichtbar oder nur für bestimmte Benutzergruppen (z.B. Mitglieder einer Arbeitsgemeinschaft) zugänglich. 

Das Objekt erhält keine Beachtung in der Kontextnavigation.

veröffentlicht (Uni) / veröffentlicht (Mitglied)

Mit dem Status veröffentlicht (Uni) versehene Objekttypen werden in der Kontextnavigation aufgeführt und lassen sich daran erkennen, dass dem betreffenden Eintrag auto­matisch ein Miniatur-Philipp als Symbol vorangestellt wird (siehe Abb.). Externen Benutzern wird der zugehörige Eintrag gar nicht erst angezeigt.

veroeff.png
Objekt mit dem Status: veröffentlicht (Uni)

Beim Zusatz (Mitglied) erscheint der Eintrag nur bei den zugewiesenen Mitgliedern einer Gruppe. (s.o.)


Wer kann Statuszustände ändern?

Änderungen der Statuszustände von Webseiten und anderen Objekten (Ordnern usw.) können nur durch Redakteure (s.a. Kapitel: Gruppen und Rechte) vorgenommen werden.
Wenn Sie selbst diese Rolle innehaben, können Sie ein neues Objekt unmittelbar über die mit status: privat bezeichnete Schaltfläche sichtbar machen bzw. veröffentlichen.
Als Autor müssen Sie neu erstellte Objekte über den Reiter: status - einreichen bei Ihrem zuständigen Redakteur zur Begutachtung und zur Statusänderung vorschlagen.


Wie kann man den Objektstatus verändern?

Als Redakteur haben Sie die folgenden zwei Möglichkeiten, den Status einer Webseite bzw. eines anderen Objekts zu ändern.

  1. Wählen Sie den Bearbeitungsreiter: inhalte aus und aktivieren per Mausklick im Auswahlkästchen das betreffende Objekt (ggf. auch mehrere); nun klicken Sie auf die Schaltfläche: status ändern, was zu einem Formular führt, in dem Sie die Option des gewünschten Status wählen und die Aktion durch Anklicken der Schaltfläche speichern abschließen. (s.a. Abb. rechts)

    inhstatusaend.png
    Ändern des Status über die Ansicht: inhalte


  2. Die zweite Möglichkeit besteht darin, das betreffende Objekt in der Inhaltsansicht zunächst anzuklicken und über die oben abgebildeten Bearbeitungsreiter die gewünschte Statusänderung über den Reiter: status herbeizuführen. (s.a. Abb. unten)
statusreiter.png
Statusänderung im Bearbeitungsreiter-Menü: status

Autor besitzen nur das Recht nach der o.g. zweiten Möglichkeit den Status: einreichen zu aktivieren, um Ihr neu erstelltes Objekt zur Statusänderung bei ihrem zuständigen Redakteur vorzulegen, welcher dann den Status ändert.


Was bedeutet pr-status

Der pr-status ist der Pressestatus und kommt nur bei den Objekttypen termin (pr) und nachricht (pr) als gesonderter Statustyp hinzu (s.a. Kapitel: Nachrichten und Termine). Er beschreibt den Veröffentlichungsbereich von Nachrichten und Terminen innerhalb der Universitätsebene (z.B. Uni-Ebene, Fb-Ebene, AG-Ebene, usw.)


Wie bearbeite ich eine(n) bereits veröffentlichte(n) Nachricht bzw. Termin?

Termine/Nachrichten lassen sich nicht mehr bearbeiten, wenn Sie bereits veröffentlicht sind bzw. wenn sich ihr pr-status bereits auf eine Ebene (z.B. Uni-Ebene / Fb-Ebene) bezieht, in der Sie als Autor/Redakteur (z.B. Arbeitsgemeinschaft im FB xy) keine Berechtigungen besitzen. Zur Nachbearbeitung müssen Sie den Objektstatus der/des Nachricht/Termins von veröffentlicht auf privat setzen -> anschließend nachbearbeiten -> abschließend wieder als Nachricht/Termin neu einreichen.


Zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 · luckm_a

 
 
Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum, Hans-Meerwein-Straße, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-28282, Fax +49 6421 28-26994, E-Mail: helpdesk@hrz.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/hrz/internet/web/cms-info/dokumentationen/anleitung/doku-cmsmanagement/doku-status

Impressum | Datenschutz