Direkt zum Inhalt
 
 
Emotionsfläche Neue Medien
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Neue Medien in der Lehre » Aktuelles » Nachrichten » Neue Räume für die moderne Lehre in der ehemaligen Kinderklinik
  • Print this page

05.10.2011

Neue Räume für die moderne Lehre in der ehemaligen Kinderklinik

Ein weiterer Baustein im entstehenden Campus Firmanei der Philipps-Universität

Im Gebäude der ehemaligen Kinderklinik am Marburger Firmaneiplatz wurde in der vorlesungsfreien Zeit der nördliche Erdgeschossflügel renoviert. Die neuen Räume für moderne Lehre sind am Mittwoch, dem 5. Oktober 2011, eingeweiht worden.
Einweihung neue Räume
V. l. n. r.: Prof. Dr. Albrecht Fuess (CNMS), Prof. Dr. Dr. Thomas Brenner (Fachbereich Geographie), Prof. Dr. Joachim Schachtner (Vizepräsident für Informations- und Qualitätsmanagement), Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing (Fachbereich Erziehungswissenschaften), Prof. Dr. Mathias Bös (Institut für Soziologie / ZfK) und Dr. Hans-Lothar Hase (Hochschulrechenzentrum) in einem der neuen Räume für die moderne Lehre (Foto: Klaus Kirchner)

Der Vizepräsident für Informations- und Qualitätsmanagement der Philipps-Universität, Prof. Dr. Joachim Schachtner, betont die Bedeutung der Einweihung: „Das Gebäude ist ein wichtiger Baustein des neu entstehenden geistes- und sozialwissenschaftlichen Campus Firmanei rund um die Elisabethkirche und den Alten Botanischen Garten. Speziell vor dem Hintergrund steigender Studierendenzahlen hilft uns der jetzt rechtzeitig vor Beginn des Wintersemesters erfolgte Ausbau, weiterhin eine qualitativ hochwertige Lehre an der Philipps-Universität anzubieten. Ein besonderes Augenmerk richtete sich dabei auf die Bereitstellung moderner Medientechnik für die Lehre, mit der auf die Anforderungen von Lehrenden und Studierenden eingegangen wird.“

Dank der guten Zusammenarbeit der beteiligten Stellen wie den Fachbereichen, dem Dezernat für Gebäudemanagement und Technik, der Lenkungsgruppe Neue Medien und dem Hochschulrechenzentrum (HRZ) sind fünf Seminarräume, ein PC-Saal, zwei Schulungsräume sowie Büros für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entstanden. Zu den Hauptnutzerinnen und -nutzern werden die bereits jetzt im Areal um die Elisabethkirche ansässigen Institute wie das Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS), der Fachbereich Geographie, der Fachbereich Erziehungswissenschaften, das Institut für Soziologie und das Zentrum für Konfliktforschung (ZfK) gehören.

So wurden die Seminar- und Schulungsräume vom Hochschulrechenzentrum mit interaktiven Whiteboards ausgestattet. „Von vielen Dozentinnen und Dozenten, nicht nur aus dem Bereich der Lehrerbildung, wird diese Technologie nachgefragt, weil sie die Funktionalitäten von Beamer und Kreidetafel vereint und damit  didaktisch neue Möglichkeiten – insbesondere für die Vortragenden in ihren Lehrveranstaltungen – bietet,“ erklärt Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing, Prodekanin des Fachbereichs Erziehungswissenschaften. „Mit den neu eingerichteten Räumen können in der Philipps-Universität diese Geräte jetzt in insgesamt zwanzig Seminar- und Schulungsräumen genutzt werden, weitere vier Seminarräume wird das HRZ im Hörsaalgebäude Biegenstraße zum kommenden Sommersemester mit interaktiven Whiteboards ausstatten,“ sagt Dr. Stefan Haas, der im HRZ für den Bereich Multimediatechnik verantwortlich ist.

Die zwei Schulungsräume unterscheiden sich von den Seminarräumen durch die Ausstattung mit PCs an jedem Arbeitsplatz, ein weiterer PC-Saal ergänzt das Angebot des HRZ und kann von Studierenden frei genutzt werden. Die Zahl der vom HRZ betreuten PC-Pools steigt mit den neuen Räumen auf 58: „Damit betreiben wir mittlerweile über 1.000 PC-Saal-Rechner uni-weit nach einem einheitlichen Konzept,“ erläutert Dr. Lothar Hase, Abteilungsleiter im Hochschulrechenzentrum, „wobei gerade die Schulungsräume in der Lehre eine wichtige Rolle für die Vermittlung fachspezifischer IT- und Softwarekompetenzen spielen.“

Die Renovierungsarbeiten dauerten inklusive der Planungsphase gut ein Jahr, investiert wurden ca. 420.000 Euro aus Mitteln des Konjunkturpakets II.


Weitere Informationen:

Ansprechpartner: Prof. Dr. Joachim Schachtner, Vizepräsident für Informations- und Qualitätsmanagement
Tel.: 06421 28-26240
E-Mail: joachim.schachtner@verwaltung.uni-marburg.de

Informationen im Internet:

 

Zuletzt aktualisiert: 06.10.2011 · best

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Neue Medien in der Lehre, Hans-Meerwein-Straße, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-23533, Fax +49 6421/28-26994, E-Mail: elearning@uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/neue-medien/aktuelles/news/alias.2011-10-11.4493792859

Impressum | Datenschutz