Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Studium » Bewerbung » Bewerbung zulassungsbeschränkte Studiengänge
  • Print this page
  • create PDF file

Bewerbung für zulassungsbeschränkte Studiengänge mit Vergabeverfahren der Philipps-Universität Marburg

Welche Studiengänge das sind, entnehmen Sie bitte den Studienmöglichkeiten

Die Bewerbungsfrist ist auf die Zeit

vom  01.06.2011 bis 15.07.2011

festgesetzt.

HINWEIS: Bei den Masterstudiengänge kann es Abweichungen von dieser Frist geben. Zu den Zulassungsbedingungen, zum Bewerbungsleitfaden und zum Online-Antrag für Master-Bewerber kommen sie hier.

Zum Ende der Bewerbungsfrist muss sowohl bei der Bewerbung per online-Zulassungsantrag als auch der Bewerbung per pdf-Zulassungsantrag die Bewerbung komplett in schriftlicher Form bei der Philipps-Universität eingegangen sein.

Hier kommen Sie zum Online-Zulassungsantrag. Den pdf-Zulassungsantrag finden Sie im Formulardownload

Mit dem Zulassungsantrag einzureichende Unterlagen für das Vergabeverfahren der Universität:

  • eine vollständige, von einem Notar, dem Ortsgerichtsvorsteher, der ausstellenden Schule oder einer Stadt-, Gemeinde- oder Kreisverwaltung beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (Reifezeugnis). Bei Bewerbungen für Master- oder Aufbaustudiengänge das Zeugnis über den Hochschulabschluss.
  • der Nachweis über abgeleisteten Wehrdienst, Zivildienst, Dienst als Entwicklungshelfer oder ein geleistetes soziales Jahr,
  • wenn eine Zulassung aufgrund früheren Zulassungsanspruchs beantragt wird, eine Kopie des früheren Zulassungsbescheids. Dieser Antrag muss spätestens zum zweiten Vergabeverfahren nach Beendigung des Dienstes gestellt werden
  • ggf. der Nachweis über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine Berufstätigkeit von mindestens drei Jahren,
  • Exmatrikulationsbescheinigung(en) der zuletzt besuchten Hochschule(n);
  • wer in das 1. Fachsemester des Faches Sport (Lehramt) eingeschrieben werden möchte, kann dies nur, wenn zur Einschreibung (Immatrikulation) ein Nachweis über die bestandene Sporteignungsprüfung vorgelegt wird ( http://www.uni-marburg.de/fb21/sportwiss/lehre/lehramtsstudium/eignungstest
  • gegebenenfalls eine Dienstzeitbescheinigung, aus der hervorgeht, dass der Wehr- oder Zivildienst vor Vorlesungsbeginn (17.10.2011) endet;
  • ggf.  Zeugnis über die DSH.


Bitte reichen Sie ausschließlich beglaubigte Kopien ein, da nach Abschluss des Verfahrens keine Unterlagen zurückgesandt werden!

Vergabeverfahren

Dem Vergabeverfahren nach der Hessischen Vergabeverordnung werden die jeweils geltenden Zulassungszahlen zugrunde gelegt. 

Von der Gesamtzahl der festgesetzten Zulassungszahl, vermindert um die Zahl der vorab auszuwählenden Bewerberinnen und Bewerber,  werden vorweg zehn von Hundert (v.H.) der Plätze an ausländische Staatsangehörige vergeben; fünf v.H. an Fälle außergewöhnlicher Härte und drei v.H. an Bewerberinnen und Bewerber für ein Zweitstudium.

Die verbleibenden Plätze werden zu achtzig v.H. im Hochschulauswahlverfahren und zu zwanzig v.H. nach Wartezeit vergeben. Verfügbar gebliebene Plätze werden in Nachrückverfahren vergeben.

Für zulassungsbeschränkte weiterführende Studiengänge (Master- und Aufbaustudiengänge) gilt ein anderes Vergabeverfahren. Die Auswahl erfolgt nach der Note der Abschlussprüfung, die Voraussetzung für die Zulassung zu diesem Studiengang ist.  Bei Ranggleichheit wird die Note der Hochschulzugangsberechtigung mit herangezogen.

Zum Zulassungsverfahren:

Für Lehramtsstudiengänge können Sie nur eine Zulassung erhalten, wenn Sie für beide Fächer in Ihrem Antrag zugelassen werden können. Sind Sie nur in einem Unterrichtsfach zulassungsfähig, kann keine Zulassung für den Studiengang erfolgen. Um die Zulassungschancen zu erhöhen, können Sie mit Ihrer Bewerbung bis zu drei Zulassungsanträge mit jeweils zwei Fächern einsenden. Nur wenn Sie in einem (oder mehreren) Zulassungsanträgen für   b e i d e   Fächer zugelassen werden können, erhalten Sie einen Zulassungsbescheid für diesen Lehramtsstudiengang. Wenn Sie in zwei verschiedenen Anträgen jeweils nur die Zulassung für ein Fach erhalten könnten, erfolgt keine Zulassung für das Lehramtstudium.

Lehramtsstudierende der Philipps-Universität, die ein Unterrichtsfach neu oder als Drittfach aufnehmen möchten, bewerben sich bitte per Umschreibungsantrag. Diese können mit einem Unterrichtsfach am Vergabeverfahren teilnehmen.

Studieninteressenten, die die Hochschulreife besitzen und einen Dienst (Wehrdienst, Zivildienst, Dienst als Entwicklungshelfer oder ein soziales Jahr) abzuleisten haben, sollten sich vor Beginn und auch während des Dienstes bewerben. Wenn Sie eine Zulassung erhalten, den Studienplatz aber wegen des Dienstes nicht antreten können, müssen Sie sich spätestens zum zweiten Vergabeverfahren nach Abschluss des Dienstes erneut bewerben. Diese Bewerber werden aufgrund eines früheren Zulassungsanspruchs bevorzugt zugelassen.

 

BENACHRICHTIGUNG DER ZUGELASSENEN BEWERBER FÜR VERGABEVERFAHREN DER UNIVERSITÄT;  NACHRÜCKVERFAHREN 

Die zugelassenen Bewerber erhalten einen Zulassungsbescheid mit Hinweisen auf Unterlagen, die noch zur Einschreibung erforderlich sind. Das Verfahren erfolgt schriftlich.

Nichtzugelassene Bewerber erhalten einen Ablehnungsbescheid.

Im Hauptverfahren nicht besetzte Studienplätze werden in Nachrückverfahren an die nächsten Bewerber der jeweiligen Rangliste vergeben.

Über den Verfahrensstand werden wir jeweils aktuell informieren. Bitte schauen Sie  dort nach und rufen Sie nicht an!

 

GRENZWERTE FRÜHERER VERGABEVERFAHREN

Die Grenzwerte früherer Vergabeverfahren finden Sie hier.

Zuletzt aktualisiert: 10.05.2011 · Michael Boßhammer

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg – Dezernat III, Biegenstraße 10, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-22222, Fax +49 6421 28-22500, E-Mail: dezernat3@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/studium/bewerbung/bewerbunfrei

Impressum | Datenschutz