Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Studium » Studienangebot » Master » Betriebswirtschaftslehre/Business Administration (Master of Science)
  • Print this page
  • create PDF file

Betriebswirtschaftslehre/Business Administration (Master of Science)

Kurzbeschreibung

In dem viersemestrigen forschungsorientierten Master-Studiengang Betriebswirtschaftslehre/ Business Administration werden tief gehende Kenntnisse in den betriebswirtschaftlichen Kompetenzfeldern „Accounting, Finance, and Taxation“, „Management und Marketing“ sowie „Prozess- und Informationsmanagement“ vermittelt. Der Studiengang ermöglicht folglich die Wahl zwischen einer analytisch-quantitativen und einer managementorientiert-qualitativen Ausgestaltung, wobei der jeweilige Anwendungsbezug durch eine Vielzahl fallstudienbasierter Übungen sichergestellt wird. Eine interdisziplinäre Abrundung erfährt der Studiengang durch sozial- und kulturwissenschaftliche Module sowie die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen in einem speziellen Soft-Skills-Modul. Das Master-Studium Betriebswirtschaftslehre/ Business Administration ist durch eine persönliche Studienatmosphäre sowie gute Betreuungsrelationen gekennzeichnet.

Der Studiengang ist akkreditiert.

Weiterführende Informationen zum Studiengang

 

Studienfachberatung zum Studiengang

Steffen Beck
Universitätsstraße 25, Zimmer. 32

Tel.: 06421 28 25645
E-Mail: studbera@wiwi.uni-marburg.de

Sprechstunde siehe: Studienberatung / Student Advisory Service Wirtschaftswissenschaften

 

Zulassungsbedingungen

vorausgesetzter Hochschulabschluss

Nachweis über ein abgeschlossenes Bachelor-Studium oder ein gleichgestelltes Studium mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt, d. h. im absolvierten Studiengang sollen mindestens 120, müssen aber mindestens 90 Leistungspunkte in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern sowie den zugehörigen Hilfswissenschaften, welche Methodenkompetenz vermitteln (z. B. Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler, Statistik), erbracht worden sein.

nachzuweisende studiengangspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten

Nachweis über Kenntnisse der englischen Sprache gemäß Sprachniveau B2 des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen des Europarates“

Zulassungsmodus und studiengangsspezifische, einzureichende Unterlagen

Eignungsfeststellungsverfahren
>> Informationen zum Eignungsfeststellungsverfahren erhalten Sie über den Link zur Bewerbung unten

 

Fristen und Termine

Bewerbungstermin

Liegt bei Bewerbungsschluss noch kein Abschlusszeugnis mit einer Gesamtnote vor, ist bei einem zugrunde liegenden Bachelor-Studium mit einem Umfang von 180 Leistungspunkten die vorläufige Gesamtnote aus den bis dahin erbrachten, also auch den nicht benoteten Leistungen, mindestens jedoch aus 150 Leistungspunkten, zu errechnen.

Eine Einschreibung kann in diesem Fall nur unter dem Vorbehalt erfolgen, dass alle Studien- und Prüfungsleistungen des Bachelorstudiums vor Beginn des Masterstudiums (Stichtag: 30.09. bzw. 31.03.) erbracht worden sind und der Nachweis bis zum Ende des Vorlesungszeitraums des ersten Fachsemesters geführt wird.

Zum Sommersemester 2015:

Beginn der Bewerbungsfrist: 01. November 2014

Ende der Bewerbungsfrist: 01. Januar 2015

Zum Wintersemester 2015/16:

Beginn der Bewerbungsfrist: 01. Mai 2015

Ende der Bewerbungsfrist: wird noch bekannt gegeben

Bitte bewerben Sie sich frühzeitig! Dies gilt besonders für ausländische Studierende, die Zeit für die Erteilung des Visums einplanen sollten.

 

Bewerbung

Den Bewerbungsleitfaden erreichen Sie über unsere Webseite mit Informationen zu beizulegenden Dokumenten und einer Erläuterung des Eignungsfestellungsverfahrens >>> weiter

 

Zuletzt aktualisiert: 03.06.2013 · Finn Sweers

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg – Dezernat III, Biegenstraße 10, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-22222, Fax +49 6421 28-22500, E-Mail: dezernat3@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/studium/studienangebot/master/m-bwl/view

Impressum | Datenschutz