Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Universitätsmuseum)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Museum für Kunst und Kulturgeschichte » Documenta-Perspektiven – Sammlung Hilde Eitel #3
  • Print this page
  • create PDF file

Documenta-Perspektiven – Sammlung Hilde Eitel #3

Eröffnungsfeier am 31.05.2017 um 18.00 Uhr um Museum für Kulturgeschichte im Marburger Landgrafenschloss

Sammlung Hilde Eitel #3
Zum dritten Mal zeigt das Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Philipps-Universität Werke aus der Sammlung Hilde Eitel (1915–2010). Die Marburger Unternehmerin, die als Koloristin selbst Entwürfe schuf, sammelte seit den 1950er Jahren moderne Kunst und formte ihre Sammlung gegen Ende des 20. Jahrhunderts im Hinblick auf museale Präsenz.
Die aktuelle Auswahl würdigt die Farbe als autonomen Bildgegenstand. Zahlreiche moderne Künstler untersuchten die Wirkung der Farben, nutzen für ihre Werke dabei nicht selten jeweils nur eine einzige Farbe. Die kleine Präsentation im benachbarten Raum ermöglicht gerade solchen Bildern einen konzentrierten Auftritt.
Die Reihe von vier Kabinettausstellungen im Landgrafenschloss Marburg stellt Teile der Sammlung Hilde Eitel vor, die 2018 insgesamt im sanierten Kunstmuseum Marburg in der Biegenstraße gezeigt wird.
Sammlung Hilde Eitel #3

1 JUNI 2017 bis 24 SEPTEMBER 2017
HAUPTSACHE FARBE
Museums für Kulturgeschichte der Philipps-Universität Marburg
Landgrafenschloss
Öffnungszeiten: Di. bis So. 10.00 bis 18.00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23.05.2017 · Maria Katz

 
 
 
Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Museum für Kunst und Kulturgeschichte Marburg, Biegenstraße 11, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-22355, Fax +49 6421/28-22166, E-Mail: museum@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/uni-museum/index/view

Impressum | Datenschutz