Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_umr2027.jpg
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Administration » Verwaltung » Stabsstellen » UMR 2027
  • Print this page
  • create PDF file


UMR 2027 - Interaktion in Forschung und Lehre ausbauen

Stempel_weiss- das ist zugleich Name und Programm des Projektes.

Auf diesen Seiten erfahren Sie Näheres über die Ziele von UMR 2027, über unsere Struktur und über uns - und natürlich über unsere Projekte.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns immer über Rückmeldungen!

      

Aktuell

 
  • Wir arbeiten mit Hochdruck daran, uns endlich von diesem Webauftritt zu verabschieden und uns im neuen CMS anzusiedeln. In der Zwischenzeit werden wir diese Seiten möglicherweise etwas vernachlässigen. Wir bitten dafür um Verständnis. Dafür wird dann alles neu und (noch viel) schön(er)!

  • UMR vernetzt - neue Ausschreibung für 2020. Auch dieses Jahr können bei uns wieder Anträge für UMRvernetzt eingereicht werden. Mindestens drei Fachbereiche schlagen gemeinsam ein wissenschaftliches Thema vor, über das sie sich mindestens vier Zeitstunden lang austauschen möchten. Aufgrund der aktuellen lage haben wir die Ausschreibung verlängert: Neuer Stichtag für Anträge ist der 30.06.2020, die Veranstaltungen müssen bis März 2021 durchgeführt werden.

  • Am 14.02.2020 fand zum 4. Mal das UMRCamp statt, unsere offene Austauschbörse zu fächerübergreifendem Forschen, Lehren und Studieren. Der Schwerpunkt lag dieses Mal auf Veränderungen im Bereich Studium und Lehre. U.a. hat man die Idee des MArburg-Moduls weiterentwickelt. Zudem haben sich Gruppen über Maschinelles Lernen und Nachhaltigkeit an der Philipps-Universität ausgetauscht.
 

  • Seit dem 21.01.2020 sind die ersten Episoden der PhilippsClips - Wissenschaft und Gesellschaft online. Mit dieser Videoreihe will die Philipps-Universität sich in aktuelle Debatten einmischen, verlässliche Informationen zu gesellschaftlich relevanten Themen bereitstellen und so einen kleinen Beitrag gegen Fake News und steigende Wissenschaftsskepsis leisten. Die erste Staffel widmet sich dem Thema "Populismus". Direkt zur Playlist auf Youtube.

  • Am 16.01. haben wir die Veranstaltung "Mensch — Maschine — Gesellschaft. Transhumanistische Zukünfte" ausgerichtet. Ein Abend über transhumanistische Zukunftserwartungen und die Auswirkungen der modernen Technik auf Überwachung und Privatheit. Der Philosoph Prof. Dr. Stefan Sorgner (John Cabot University, Rom) führt ins Thema ein, bei der sich anschließenden Podiumsdiskussion wurden die aufgeworfenen Fragen interdisziplinär vertieft. Ein besonderer Fokus lag auf den Herausforderungen durch Künstliche Intelligenz. Mit Prof. Sorgner diskutieren die Marburger Professoren Bernhard Seeger (Informatik), Markus Schroer (Soziologie) und Thomas Noetzel (Politikwissenschaften). Marcell Sass (Evangelische Theologie) moderiert die Diskussion.

  • Mit der 9. Förderrunde läuft unsere Förderlinie UMR 2027 - Projektförderung aus. In der abschließenden Förderrunde (Stichtag 30.11.2019) erhalten zwei Projekte Fördergelder: "Weiterentwicklung und Release der App „Welcome to Bavaria“ sowie die "Automatisierte Gütebewertung für schriftliche Prüfungen. Details zu den Vorhaben folgen.




  • UMR 2027 - Projektförderung: Auch in unserer 8. Förderrunde (Stichtag 31.08.2019) erhalten wieder drei Projekte unsere Förderung: "Die Philipps-Universität Marburg und die Behringwerke im 20. und 21. Jahrhunder", "Transitional Justice im Filmjournal der BRD und DDR (1945-1950)" und ein "Symposium Interdisciplinary Bioinformatics and Biomedical Data Science”. Details zu den Vorhaben folgen.
    Haben Sie auch Ideen für Projekte, die fächerübergreifend, neu und nachhaltig die Interaktion an der Philipps-Universität voranbringen? Stellen Sie einen Antrag auf Förderung! Das Prozedere ist unkompliziert, die Förderquote hoch. Diese Förderlinie läuft Ende des Jahres aus - warten Sie also nicht mehr zu lange bis Sie einen Antrag auf Förderung einreichen! Nächster Stichtag ist der 30.11.2019.


  • UMR 2027 - Projektförderung: In unserer 7. Förderrunde (Stichtag 31.05.2019) wurden drei spannende Projekte zur Förderung ausgewählt: Ein Nachhaltigkeitszertifikat für die Philipps-Universität? // Basiskompetenzen stärken - Gut gerüstet fürs Studium  // Linking Space and Time - Grundlagen und Anwendung räumlich-zeitlicher Netzwerkanalyse. Details zu den Vorhaben folgen.
    Haben Sie auch Ideen für Projekte, die fächerübergreifend, neu und nachhaltig die Interaktion an der Philipps-Universität voranbringen? Stellen Sie einen Antrag auf Förderung! Das Prozedere ist unkompliziert, die Förderquote hoch.


  • "Ich habe jemanden getroffen, der genau an dem bastelt, was ich brauche", "schöne Netzwerkveranstaltung mit toller Atmosphäre, tollen Ideen", "ich gehe mega motiviert nach Hause." Auch das  UMRCamp #3 kam bei den Teilnehmenden hervorragend an. Forschende, Lehrende, Studierende und Mitarbeitende der Verwaltung tauschte sich über Forschungsmethoden und digitale Lehrmethoden aus und diskutierten  über Themen wie "Blindheit vor und hinter der Kamera", "ein Nachhaltigkeits-Zertifikat für die Philipps-Universität?" oder "Antidiskriminierung als Haltung in der Lehre".  Ein nächstes UMRCamp wird es voraussichtlich am 14.02.2020 geben.

  • Personelle Veränderungen bei UMR 2027: Unsere Koordinatorin Dr. Chaitali Das ist zum 1.4. an die Frankfurt School of Applied Science gewechselt um dort eine Professur im Bereich International Social Work anzutreten. Projektreferent für Forschung und Nachwuchsförderung Dr. Lukas Hoffmann fängt zum 1.5. bei der Claussen-Simon-Stiftung als Programmleiter für Wissenschaft und Hochschule an. Nachbesetzungen werden vermeldet sobald sie feststehen.

  • Von "Think and Drink" bis "Dr. Sport". Auf dem fächerübergreifenden Promovierendentreffen im November sind viele Ideen für Initiativen von Promovierenden für Promovierende entstanden. Details dazu: hier. Ein weiteres Promovierendentreffen wird es dieses Jahr übrigens auch geben: 30.11./01.12.2019.
 
  • Neues, weiteres Förderformat! UMR vernetzt: 1 Thema, 3 Fachbereiche, 4 Stunden. Personen aus mindestens drei Fachbereichen schlagen gemeinsam ein wissenschaftliches Thema vor, über das sie sich mindestens vier Zeitstunden lang austauschen möchten. Entscheidend ist, dass sich eine Gruppe zusammenfindet, die in dieser Konstellation bislang nicht zusammen gearbeitet hat und ein für sie neues Thema betrachtet. Zum Stichtag 28.02.2019 konnten bis zu 5000 € für die Durchführung einer wissenschaftlichen Veranstaltung im Jahr 2019 beantragt werden. Es sind erfreulich viele Anträge bei uns eingegangen: rund 210 Beteiligte aus 16 Fachbereichen nehmen 2019 fächerübergreifend 19 Themen in den Blick. Eine Übersicht über die bewilligten Veranstaltungen finden Sie hier.



  • "Uni Marburg - aufgefächert!" - Die Dokumentationen sind online. Gut 180 Angehörige der Philipps-Universität kamen am 23.05.2018 zu den Veranstaltungen des Dies Academicus 2018. Je zwei oder drei Fachbereiche nahmen miteinander ein Thema, eine Methode, eine Fragestellung o.ä. in den Blick. Am Ende des Tages wurde so nicht nur die Vielfalt der Fächer der Philipps-Universität sichtbar, es wurden auch bereits eifrig Pläne für weitere Kooperationen, für weiteren Austausch in Forschung, Lehre und Studium geschmiedet.
    Die Dokumentation der Veranstaltung wird kontinuierlich vervollständigt. Neu u.a.: Die Videoaufzeichnung der Abschlusspräsentationen

  • Sie finden uns auch auf Twitter: @Interaktion_UMR. Für mehr Interaktion, auch online. Folgen Sie uns doch!

Zuletzt aktualisiert: 27.03.2020 · hoffman7

 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-20, Studifon +49 6421 28-22222, Fax +49 6421 28-22500, E-Mail: info@uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/administration/verwaltung/stab/umr2027

Impressum | Datenschutz