Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Nachrichten » 2006 » S4Labor » Abschließende Genehmigung für Hochsicherheitslabor erteilt
  • Print this page
  • create PDF file

27.04.2006

Abschließende Genehmigung für Hochsicherheitslabor erteilt

Inbetriebnahme kann wie geplant 2007 stattfinden

S4-Labor im Modell
Das geplante S4-Labor (rechts) in unmittelbarer Nachbarschaft zum Biomedizinischen Forschungszentrum. Grafik: VCT3D-Grafik und Animation

Am 26. April 2006 erhielt die Philipps-Universität Marburg die abschließende Genehmigung des Regierungspräsidiums Gießen für das derzeit im Bau befindliche S4-Hochsicherheitslabor auf den Lahnbergen. Das Präsidium der Universität erwartet nun, dass die Inbetriebnahme des hochmodernen Labors, das der Erforschung hoch pathogener Viren dienen wird, wie geplant im Jahr 2007 stattfinden kann.

Der nun erfolgten Genehmigung für Errichtung und Betrieb der Anlage ("die bundesweit erste Genehmigung zur Durchführung gentechnischer Arbeiten der höchsten Sicherheitsstufe S4", so Regierungspräsident Wilfried Schmied) war bereits im August 2005 eine Teilerrichtungsgenehmigung für den Rohbau vorangegangen. Die Grundsteinlegung erfolgte am 30. November 2005.

Zuletzt aktualisiert: 27.04.2006 · koerkel

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26118, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2006/20060427labor/20060427s4labor

Impressum | Datenschutz