Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Nachrichten » 2006 » Kooperation mit der Universität Bagdad
  • Print this page
  • create PDF file

15.05.2006

Kooperation mit der Universität Bagdad

Eine Zusammenarbeit mit der Universität Bagdad wird ab dem Wintersemester Wirklichkeit. Dabei werden Kurse, die online über den Virtual Linguistics Campus abgewickelt werden, auf die Bedürfnisse der irakischen Universität abgestimmt.

Eine Delegation aus dem Irak hatte bereits im März dem Fachbereich einen Besuch abgestattet und sich beeindruckt gezeigt von der Möglichkeit über das Internet Kurse der Philipps-Universität zu benutzen.

Nun sind drei Kurse für die Universität Bagdad eingerichtet worden, die über den am Institut für Anglistik und Amerikanistik entwickelten Virtual Linguistics Campus bereits einsehbar sind. Die Kurse gehen dabei besonders auf die Bedürfnisse der irakischen Partner ein und entstehen in Zusammenarbeit mit den Fachgebieten Altorientalistik und Semitistik des FB 10 und didaktischer Unterstützung aus dem Fachbereich Germanistik und Kunstwissenschaften. Im Einzelnen handelt es sich dabei um folgende Kurse:

  • Exploring German
    Hierbei handelt es sich um einen Kurs, in dem auf explorative Art und Weise Alltagsdeutsch erlernt werden kann.
  • Linguistic Fieldwork German
    Dieser Kurs simuliert die klassische linguistische Feldforschung, bei der man über eine Sprache spekulieren muss, indem man mit einem Muttersprachler interagiert. Dabei erschließt sich den Lernenden nach und nach die Struktur einer Sprache und unterstützt so den Lernprozess.
  • Phonology for Arabic Teachers of English
    In diesem Kurs werden Arabisch sprechende Lehrerinnen und Lehrer auf besondere phonologische Aspekte des Lernens der Sprache Englisch vorbereitet.

Das Institut für Anglistik und Amerikanistik wird ab dem Wintersemester mit der Universität Bagdad zusammenarbeiten. Dabei werden Kurse, die online über den Virtual Linguistics Campus abgewickelt werden, auf die Bedürfnisse der irakischen Universität abgestimmt.

Eine Delegation aus dem Irak hatte bereits im März dem Institut einen Besuch abgestattet und sich beeindruckt gezeigt von der Möglichkeit über das Internet Kurse der Philipps-Universität zu benutzen.


Kontakt

Prof. Dr. Jürgen Handke
E-Mail

Zuletzt aktualisiert: 17.05.2006 · Pressestelle

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26118, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2006/20060515a

Impressum | Datenschutz