Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Nachrichten » 2007 » Ehrendoktorwürde für ehemaligen Siemens-Vorstand Claus Weyrich
  • Print this page
  • create PDF file

05.07.2007

Ehrendoktorwürde für ehemaligen Siemens-Vorstand Claus Weyrich

Fachbereich Mathematik und Informatik zeichnete ehemaligen Hochschulrat aus

weyrich
Feierliche Ehrenpromotion mit Dekan Manfred Sommer, Claus Weyrich mit Frau, Informatikprofessor Bernhard Freisleben, Kanzler Friedhelm Nonne und Festredner Wolfgang Wahlster (Uni Saarbrücken).
Der Fachbereich Mathematik und Informatik hat am 18. Juni 2007 die Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Claus Weyrich verliehen. Weyrich, der bis 2006 Vorstandsmitglied und "Forschungschef" der Siemens AG war, beriet die Philipps-Universität im ersten Hochschulrat. „Der Fachbereich zeichnete mit seiner Ehrenpromotion Weyrichs zahlreiche richtungsweisende Pionierleistungen im Bereich der Informationstechnik aus, die zur rasanten Entwicklung dieses wichtigen Forschungsgebietes beitrugen“, so der Dekan Prof. Dr. Manfred Sommer. Optoelektronik, Computertomographie, Hochtemperatur-Supraleitungstechnik, Telematik, Neuronale Informationsverarbeitung, Lab-on-a-Chip und Piezo-Einspritztechnik sind Beispiele für innovative Gebiete, die Weyrich mitgestaltet hat. Gleichzeitig galt sein Wirken dem Brückenschlag zwischen Universitäten und Unternehmen. Schon früh habe Weyrich erkannt, dass beide Seiten gleichermaßen von einer engen Kooperation profitieren, und habe sich seitdem intensiv an der Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und industrieller Forschung engagiert.

Der Marburger Universitätsbund verlieh Weyrich 1999 den Karl-Winnacker-Preis für besondere Verdienste um die Förderung der Zusammenarbeit von Universität und Industrie auf naturwissenschaftlichen Gebieten. Weyrich hat zahlreiche Projekte zur Förderung der Philipps-Universität Marburg angestoßen und realisiert. Unter anderem wurde auf seine Veranlassung 2002 zwischen der Siemens AG und dem Fachbereich Mathematik und Informatik eine dreijährige Forschungskooperation vereinbart, die die Etablierung der Professur für Praktische Informatik / Verteilte Systeme begünstigt hat.

Der promovierte Chemiker und Mathematiker Claus Weyrich, Jahrgang 1944, arbeitete seit 1970 in der Forschung der Siemens AG und wurde nach mehreren Karrieresprüngen dort 1996 Leiter der Zentralabteilung "Technik". Bis zu seinem Ruhestand 2006 war er zehn Jahre Vorstandsmitglied der Siemens AG. Der 63-Jährige ist Honorarprofessor an der Technischen Universität München, Auswärtiges Mitglied der Königlich Schwedischen Akademie der Ingenieurwissenschaften sowie der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina.

Als Festredner der Verleihungszeremonie, die im Fürstensaal des Schlosses stattfand, konnte Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster gewonnen werden. Wahlster, Informatiker an der Universität des Saarlandes, ist  Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) und Träger des Deutschen Zukunftspreises des Bundespräsidenten.

Zuletzt aktualisiert: 05.07.2007 · Pressestelle

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26118, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2007/0704e

Impressum | Datenschutz