Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Nachrichten » 2009a » Altmeister und Nachwuchswissenschaftler
  • Print this page
  • create PDF file

11.02.2009

Altmeister und Nachwuchswissenschaftler

Ehrungen am Fachbereich Geographie der Philipps-Universität

Der Fachbereich Geographie der Philipps-Universität hat dem Geographen Professor Dr. Wolf-Dieter Hütteroth gestern die „Goldene Promotionsurkunde“ verliehen. Während der Feierstunde im Großen Hörsaal des Fachbereichs zeichnete außerdem die Marburger Geographische Gesellschaft (MGG) die fünf besten Absolventen des Jahres 2008 aus. Sie konnten als Würdigung für ihre Examensarbeiten Geldpreise in Höhe von jeweils 200 Euro entgegen nehmen.

Ehrenpromotion_Hütteroth
Professor Dr. Wolf-Dieter Hütteroth erhielt die „Goldene Promotionsurkunde“ des Fachbereichs Geographie. (Fotos: Fachbereich Geographie der Philipps-Universität)
Unter Wahrung einer alten akademischen Tradition erneuerte der Fachbereich Geographie das Doktordiplom von Wolf-Dieter Hütteroth aus Erlangen, der am 31. Juli 1958 in Marburg, damals noch in der naturwissenschaftlichen Fakultät, sein Promotionsverfahren abschloss. „Der Fachbereich Geographie der Philipps-Universität schätzt sich glücklich, mit der Verleihung der Goldenen Promotionsurkunde die Bindung Hütteroths an seine ehemalige Alma Mater zu dokumentieren, die dieser selbst einmal als die Traditionsuniversität seiner Familie bezeichnet hat“, sagte Professor Dr. Alfred Pletsch anlässlich der Verleihung.

Hütteroths Doktorarbeit, die von Professor Dr. Kurt Scharlau betreut wurde, befasste sich mit dem Thema „Bergnomaden und Yaylabauern im mittleren kurdischen Taurus“. Der Geograph, der sich anschließend bei dem international renommierten historischen Siedlungsgeographen Willi Czajka habilitierte, hatte später den Lehrstuhl für Kulturgeographie der Universität Erlangen inne. Er machte die Hochschule innerhalb kurzer Zeit zu einem der „international beachteten Zentren gegenwartsbezogener Forschungen zum Islamischen Orient“, wie der Bonner Geograph Professor Dr. Eckart Ehlers in seiner Laudatio ausführte. Unter anderem trat Hütteroth mit zahlreichen Untersuchungen zur historischen Geographie Palästinas vorwiegend des 17. und 18. Jahrhunderts hervor, die er in Kooperation vor allem mit türkischen Kollegen auf der Grundlage umfassender Archivarbeiten, der Auswertung von Steuerregistern und dergleichen durchführte.

Im Rahmen des Festaktes im Deutschen Haus stellten die fünf Preisträger der Marburger Geographischen Gesellschaft die wichtigsten Ergebnisse ihrer Abschlussarbeiten vor, die als besondere wissenschaftliche Leistungen bewertet wurden. Die MGG vergibt seit 1997 jährlich Auszeichnungen  zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an die jeweils besten Absolventen der verschiedenen Studiengänge des Fachbereichs Geographie (Diplom, Staatsexamen, Promotionen etc.).

MGG-Preise
Geographie-Dekanin Professorin Dr. Simone Strambach (links außen) und MGG-Vorsitzender Professor Dr. Alfred Pletsch (rechts außen) mit den MGG-Preisträgern für 2008 (v.l.n.r.): Johann-Ahlert Bremer, Dominik Brill, Tina Korngiebel, Jan Stockhorst und Boris Thies
Die Geehrten des Jahres 2008 und die Themen ihrer Examensarbeiten in alphabetischer Reihenfolge:

  • Johann-Ahlert Bremer, Studiengang Diplomgeographie (physisch-geographisch), Titel der Diplomarbeit: Entwicklung der Sturmfluten entlang der Tideelbe von Cuxhaven bis Hamburg-St. Pauli“, Betreuer: Professor Dr. Helmut Brückner
  • Dominik Brill, Studiengang Diplomgeographie (physisch-geographisch), Titel der Diplomarbeit: Geoarchäologische und paläogeographische Forschungen im Umfeld der iberischen Siedlungen bei Ullastret und der angrenzenden Küstenebene – ein Beitrag zur holozänen Landschaftsentwicklung im Baix Empordà (NE Spanien)“,   Betreuer: Professor Dr. Helmut Brückner
  • Tina Korngiebel, Studiengang für das Höhere Lehramt (L3), Titel der Zulassungsarbeit: „Lernen an Stationen – eine Möglichkeit zur Öffnung des E-Unterrichts. Theoretische Grundlagen und Erprobung eines Praxiskonzepts zum Thema Alpen“, Betreuer: Dr. Walter-Wilhelm Jungmann
  • Jan Stockhorst, Studiengang Diplomgeographie (anthropo-geographisch), Titel der Diplomarbeit: Regionale Unternehmensstrategien zur Beschaffung und Bindung von hoch qualifizierten Fachkräften – das Beispiel der Medizintechnikbranche in Mittelhessen“, Betreuerin: Prof. Dr. S. Strambach
  • Boris Thies, Promotionsabschluss, Thema der Doktorarbeit: A novel day/night-technique for area-wide precipitation retrieval over Central Europe using MSG SEVIRI data, Betreuer: Prof. Dr. Jörg Bendix
 

Weitere Informationen:

Ansprechpartner: Professor Dr. Alfred Pletsch,
Marburger Geographische Gesellschaft
Tel.: 06421 28-24312
E-Mail:
pletsch@staff.uni-marburg.de


Zuletzt aktualisiert: 11.02.2009 · Johannes Scholten

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26118, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2009a/0211b

Impressum | Datenschutz