Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Nachrichten » 2009b » Erster Hessischer Gründerpreis für Marburger Start Up
  • Print this page
  • create PDF file

13.11.2009

Erster Hessischer Gründerpreis für Marburger Start Up

audiotranskription.de erhält ersten Preis für „Intelligente Geschäftsidee“

Den ersten Platz beim Wettbewerb um den Hessischen Gründerpreis haben die beiden Marburger Pädagogen Dr. Thorsten Dresing und Thorsten Pehl erhalten. Ihre Firma „audiotranskription.de“ wurde in der Kategorie „Intelligente Geschäftsidee“ prämiert.

Der Hessische Gründerpreis würdigt besonders erfolgreiche und herausragende Gründungen. Er hebt gute Beispiele hervor, um Gründungsinteressierten und Gründern/innen Mut zu machen. Bei der Auswahl der Preisträger kommt es nicht allein auf Umsatz und Gewinn an. Der Gründerpreis wird deshalb in den drei Kategorien „Mutige Gründung“, „Geschaffene Arbeitsplätze“ und „Intelligente Geschäftsidee“ vergeben. Das Marburger Start Up schaffte es in der Kategorie „Intelligente Geschäftsidee“, mit der besonders innovative Produkte oder auch neuartige und pfiffige Dienstleistungen, die ihren Markteintritt geschafft haben, ausgezeichnet werden.

Die Firma audiotranskription.de geht zurück auf die Erfahrungen der Gründer: „Als Doktoranden der Philipps-Universität Marburg haben wir im Jahr 2004 bei unseren eigenen Forschungsvorhaben den Mangel an gut recherchierter und aufbereiteter Information zum Thema digitale Aufnahme und Transkription am Computer deutlich gespürt“, sagt Thomas Dresing. Die bis dato nutzbaren Transkriptionsprogramme waren nicht befriedigend, weil sie zumeist schwierig zu bedienen oder auf neuen Systemen nicht lauffähig und zudem ohne Fußschalterunterstützung waren. „Mit dem selbst finanzierten Informationsangebot ‚audiotranskription.de’, der von uns entwickelten Transkriptionssoftware f4 und dem USB-Fußschalter f-pro, haben wir diese Situation geändert“, erinnert sich Thorsten Pehl. Zudem testet die Firma seit dieser Zeit die am Markt verfügbaren Aufnahmegeräte, bewertet sie und vertreibt die jeweils besten Geräte. „Mit über 10.000 Kunden und 80.000 Softwaredownloads sind wir zu einem zentralen Anlaufpunkt in Europa geworden“, sagen die Gründer von audiotranskription.de.

Der Hessische Gründerpreis wird vergeben vom Initiativkreis Gründertage Hessen. In diesem Jahr hatten sich insgesamt 60 Gründerinnen und Gründer um den Hessischen Gründerpreis beworben, 36 waren zum Halbfinale zugelassen worden.   

Weitere Informationen: http://www.audiotranskription.de

Zuletzt aktualisiert: 13.11.2009 · Pressestelle

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26118, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2009b/1113f

Impressum | Datenschutz