Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Nachrichten » 2013 - 2. Quartal
  • Print this page
  • create PDF file

2013 - 2. Quartal

Eine Ebene höher
2013 - 2. Quartal Klarer Fall
Marburger Jura-Studierende erfolgreich bei internationalem Moot Court
2013 - 2. Quartal Moot Court
Das Marburger Team (von links): Die Coaches Masud Ulfat und Maren Wibke Weigl sowie die Teilnehmer Leonard Wolckenhaar, Irina Mertke und Johannes Rennicke. Foto: Jeremy Fenner
2013 - 2. Quartal Menschlicher Zellkern in neuem Licht
Marburger Pharmakologen entdecken neue Funktionen von Proteinen im Zellkern
2013 - 2. Quartal Forscherguppescience
Das Autorenteam (von links): Dr. Christian Baarlink, Haicui Wang und Prof. Dr. Robert Grosse. Foto: Frank Czubayko
2013 - 2. Quartal Modell Science
Serum-vermittelter Aufbau eines dynamischen Aktin-Netzwerks im Zellkern. Dadurch Aktin-vermittelte Gen-Regulation durch den Serum-Response-Faktor (SRF).
2013 - 2. Quartal Akt
Ein weiblicher Akt in Acryl auf Leinwand. Foto: Maria Wietzorek
2013 - 2. Quartal Aquarell
Ein Aquarell eines Straßenzuges aus der Ausstellung "Kunst im Flur". Foto Maria Wietzorek
2013 - 2. Quartal Einführung in den Online-Kurs
Der Marburger Anglistik- und Amerikanistik- Professor Jürgen Handke gibt eine Einführung in das multimediale Lernen mit dem am 15. April 2013 beginnenden MOOC zu "Phonetics, Phonology and Transcription". Quelle: The Virtual Linguistic Campus / Philipps-Universität Marburg
2013 - 2. Quartal Übersicht
Übersicht über die Lerneinheiten des MOOC "Phonetics, Phonology and Transcription". Quelle: The Virtual Linguistic Campus / Philipps-Universität Marburg
2013 - 2. Quartal Im MOOC-Fieber
Interaktiver Online-Kurs der Philipps-Universität vernetzt mehrere hundert Studierende aus aller Welt
2013 - 2. Quartal Ilya Yakubovich
Ilya Yakubovich. Foto: Gabriele Neumann
2013 - 2. Quartal Carolina Carillo Carrion
Carolina Carillo Carrion. Foto: privat
2013 - 2. Quartal Von Hieroglyphen und Fluorophoren
Humboldt-Stipendiaten aus Russland und Spanien forschen in Marburg
2013 - 2. Quartal Klein_KM
Dr. Karl Martin Klein (Foto: Philipps-Universität Marburg/Christian Stein)
2013 - 2. Quartal Maria Wietzorek
Maria Wietzorek stellt in der Reihe "Kunst im Flur" im Verwaltungsgebäude in der Biegenstraße aus. Foto: Gabriele Neumann
2013 - 2. Quartal LOEWE
Foto: Christian Stein / Philipps-Universität Marburg
2013 - 2. Quartal Weitere 21,7 Millionen Euro für LOEWE-Zentrum „Synmikro“
Forschungsförderung für Philipps-Universität Marburg
2013 - 2. Quartal Ohnmächtig gegenüber den Genen
Neurologen identifizierten Erbgang, der für häufige Kreislaufkollapse verantwortlich ist
2013 - 2. Quartal Flyer Ausstellung Justiz
 
2013 - 2. Quartal Hefefoto
Ein Foto der Alten Universität in Marburg, mit Hilfe des psd-Moduls in beeindruckend hoher Auflösung auf einem Rasen von Hefezellen reproduziert. (Quelle: Chemistry & Biology, Renicke & al., Abb. 3)
2013 - 2. Quartal Dinopflanzen
Während der Ferienbetreuung erforschen Nachwuchsforschungsreisende Pflanzen aus der Dinosaurierzeit (Pressestelle der Philipps-Universität /Dr. Kerstin Demuth).
2013 - 2. Quartal Osterbasteln
Osterbasteln (Pressestelle der Philipps-Universität /Dr. Kerstin Demuth).
2013 - 2. Quartal Osternest
Während der Ferienbetreuung entstanden lustige Osternester (Pressestelle der Philipps-Universität /Dr. Kerstin Demuth).
2013 - 2. Quartal Fossilien
Nachwuchsforschungsreisende basteln Fossilien (Pressestelle der Philipps-Universität /Dr. Kerstin Demuth).
2013 - 2. Quartal Ausstellung über Verstrickung der Justiz in NS-System
Forschungsergebnisse für Hessen sind in der Universitätsbibliothek zu sehen
2013 - 2. Quartal „Voll cool“: Naturforscherexpeditionen für Schulkinder
Uni-Ferienbetreuung in der Grünen Schule des Botanischen Gartens
2013 - 2. Quartal Marianne Tittel
Marianne Tittel ist neue Vorsitzende des Personalrats der Philipps-Universität (Foto: Cornelia Pietzsch).
2013 - 2. Quartal Marianne Tittel ist neue Personalratsvorsitzende
Personalrat wählte Nachfolgerin von Dr. Renate Grebing
2013 - 2. Quartal Rhodopsin
Das Sehpurpur Rhodopsin ist das bestuntersuchte Beispiel eines G-Protein-gekoppelten Rezeptors. (Abbildung: S. Jähnichen/Commons)
2013 - 2. Quartal Peter_Kolb
Dr. Peter Kolb leitet das Netzwerk „GLISTEN“ im Rahmen der EU-Föderlinie „COST“. (Foto: AG Kolb/privat)
2013 - 2. Quartal Fritz Mattejat
Diotima-Preisträger Fritz Mattejat (Foto: privat).
2013 - 2. Quartal Fotografieren mit Hefezellen
Protein-Abbau mit Licht steuern
2013 - 2. Quartal Ehrenpreis der deutschen Psychotherapeutenkammer für Marburger Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
Fritz Mattejat mit Diotima-Preis geehrt
2013 - 2. Quartal Humboldtstipendiatin
Humboldtstipendiatin Dr. Lata Deokar forscht derzeit in Marburg. Foto: Gabriele Neumann
2013 - 2. Quartal Ouaissa
Der Marburger Politologe Professor Dr. Rachid Ouaissa ist Sprecher des neuen orientwissenschaftlichen Forschungsnetzwerkes. (Foto: Holger Sauer)
2013 - 2. Quartal Welcome Centre
Heidi Wiegand vom Welcome Centre (von links), Humboldt-Stipendiatin Dr. Elena Parina, Humboldt-Stipendiat Dr. Abdallah Bashir, Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann, Uni-Präsidentin Prof. Dr. Katharina Krause und Dezernentin Petra Kienle (Internationales) beim Gruppenfoto. Foto: Christian Stein
2013 - 2. Quartal „Vielfalt ist Chance und Bereicherung gleichermaßen“
Staatsministerin Kühne-Hörmann besucht Welcome Centre der Universität Marburg
2013 - 2. Quartal Für die Sanskritforschung aus Indien nach Marburg
Humboldt-Stipendiatin bereichert das Fachgebiet Indologie der Philipps-Universität
2013 - 2. Quartal Andreas Eckert
In seinem Festvortrag stellte Prof. Dr. Andreas Eckert die Frage:"Wozu das ganze Theater um die Area Studies?" (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität / Susanne Igler).
2013 - 2. Quartal Dr. Dietrich Nelle
Dr. Dietrich Nelle, Ministerialdirigent "Forschungsorganisationen" im Bundesministerium für Bildung und Forschung, gratuliert Prof. Dr. Rachid Ouaissa zum Projektstart (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität / Susanne Igler).
2013 - 2. Quartal TOP_MENA
 
2013 - 2. Quartal Erzählungen machen Geschichte
Ein neues orientwissenschaftliches Forschungsnetzwerk an der Philipps-Universität ist angetreten, Geschichte und Gegenwart des Mittleren Ostens und Nordafrikas („MENA“-Region) einer kritischen Neubewertung zu unterziehen. Unter der Federführung des Centrums für Nah- und Mitteloststudien (CNMS) erforschen Wissenschaftler verschiedener Fachgebiete die gegenwärtigen sozialen, kulturellen und politischen Transformationsprozesse in der arabischen Welt.
2013 - 2. Quartal „Demnächst: Studium!“
Informationsangebot für zukünftige Studierende
2013 - 2. Quartal Kolb
Dr. Peter Kolb leitet das Netzwerk „GLISTEN“ im Rahmen der EU-Föderlinie „COST“. (Foto: Regina Gerlach Riehl, Fachbereich Pharmazie der Philipps-Universität)
2013 - 2. Quartal Adenosinrezeptor
Das Bändermodell zeigt das Molekül Adenosin-2A-Rezeptor, einen typischen G-Protein-gekoppelten Rezeptor. (Abbildung: Dr. Peter Kolb)
2013 - 2. Quartal Schulpädagogen
Ulrike Linz (Leitung Projektbüro Kulturelle Bildung), Prof. Dr. Heike Ackermann, Michael Retzar (beide Philipps-Universität), RDin Angela Federspiel (HKM), Sarah Schackert und OStR Christian Kammler (beide Philipps-Universität) (Foto: Landesschulamt).
2013 - 2. Quartal Marburger Forscher evaluieren KulturSchul-Programm des Landes Hessen
Institut für Schulpädagogik untersucht Schulentwicklung
2013 - 2. Quartal Anne Lang mit Monitoring Team
Anne Lang (dritte von rechts) mit dem Asian International Justice Initiative Monitoring Team am Gericht in Kambodscha (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität / Florian Hansen).
2013 - 2. Quartal Prozessbeobachterin im Verfahren gegen Rote Khmer
Marburger „Trial-Monitor“ begleitet erneut Kriegsverbrecherprozess in Kambodscha
2013 - 2. Quartal Wie entstehen eigentlich Töne?
Fachbereich Physik bietet Schülervorlesung zu "Physik und Musik" an
2013 - 2. Quartal Meta
Prof. Dr. Rachid Ouaissa (rechts) und Karolin Sengebusch (Mitte) erläutern das Journal der Präsidentin der Philipps-Universität, Prof. Dr. Katharina Krause (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Alexa Barthelmus).
2013 - 2. Quartal Neue Fachzeitschrift zum Nahen Osten erscheint in Marburg
Middle East – Topics & Arguments behandelt in der ersten Ausgabe den Intellektuellen
2013 - 2. Quartal Hört die Signale
Der Marburger Biochemiker Dr. Peter Kolb leitet ein europäisches Forschungsnetzwerk
2013 - 2. Quartal Europäische Molekularbiologen nehmen Roland Lill auf
Anerkennung für wissenschaftliche Leistungen
2013 - 2. Quartal Dritte Synmikro-Tagung ein voller Erfolg
Über 350 Teilnehmer aus Grundlagenforschung und forschender Industrie
2013 - 2. Quartal p53
Handschlag zwischen Molekülen: Vier p53-Moleküle (in orange und grün) treten miteinander in Wechselwirkung; die Kontaktstellen sind türkis hervorgehoben. (Quelle: RCSB Protein Data Bank).
2013 - 2. Quartal Stiewe_Timofeev
Professor Dr. Thorsten Stiewe (links), Dr. Oleg Timofeev und Kollegen berichten in „Cell Reports“ über die Funktion des krebsunterdrückenden Gens p53. (Foto: AG Stiewe)
2013 - 2. Quartal Hand in Hand gegen Krebs
Vielseitigkeit verspricht Erfolg in der Tumortherapie
2013 - 2. Quartal Mars-Meteorit
Das Fragment des Mars-Meteoriten von Tissint im Marburger Mineralogischen Museum (Foto: Mineralogisches Museum).
2013 - 2. Quartal Mar(s)burg: Mineralogen erwerben Meteoriten vom Roten Planeten
Äußerst seltenes Fragment eines Marsmeteoriten im Besitz des Mineralogischen Museums
2013 - 2. Quartal Dozenten und Teilnehmer der Auftaktveranstaltung zur neuen Schwerpunkt-Curriculum Primärversorgung
Dozenten und Teilnehmer der Auftaktveranstaltung zur neuen Schwerpunkt-Curriculum Primärversorgung (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität / Dominik Beidatsch).
2013 - 2. Quartal Sorge um den ärztlichen Nachwuchs
Start des Schwerpunktcurriculums Primärversorgung an der Philipps-Universität
2013 - 2. Quartal Präventionskurs „Probleme kann ich lösen!“ für 8-12-Jährige mit leichten Ängsten oder depressiven Symptomen
Anmeldung für August-Termin noch bis 25.5.2013 möglich
2013 - 2. Quartal Von bakteriellen Kommunikationsmodulen, synthetischen Chromosomen und zellulären Adressen
Antrittsvorlesungen der vier neuen SYNMIKRO-Mitglieder
2013 - 2. Quartal SFB_Grenzflaechen
SFB-Sprecher Professor Dr. Ulrich Höfer (rechts) inspiziert einen experimentellen Aufbau zur Laserspektroskopie von Siliziumgrenzflächen, zusammen mit seiner Stellvertreterin Professorin Dr. Kerstin Volz und dem Uni-Vizepräsidenten Professor Dr. Ulrich Koert, der als Chemiker an dem Verbund beteiligt ist. „Als Vizepräsident für Forschung freue ich mich über den Erfolg der Marburg Naturwissenschaften, als beteiligter Chemiker über die guten Möglichkeiten zur Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit den Physikern“, sagte Koert anlässlich der DFG-Entscheidung. (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Markus Farnung)
2013 - 2. Quartal SFB_Grenzflaechen_Vignette
 
2013 - 2. Quartal Forschen an den Grenzen
Marburger Physiker und Chemiker untersuchen in einem neuen Forschungsverbund die „Struktur und Dynamik innerer Grenzflächen“. So lautet der Titel eines Sonderforschungsbereiches (SFB), dessen Einrichtung die „Deutsche Forschungsgemeinschaft“ (DFG) soeben beschlossen hat. Der Physiker Professor Dr. Ulrich Höfer von der Philipps-Universität ist Initiator und Sprecher des Konsortiums, das in den kommenden vier Jahren von der DFG mit 8,7 Millionen Euro gefördert wird.
2013 - 2. Quartal Share – like - favourite
Fotowettbewerb zum studentischen Leben in Marburg
2013 - 2. Quartal Pressekonferenz Finananalyse 03.06.2013
Erläuterten das Ergebnis der Finanzanalyse an der Philipps-Universität Marburg: Präsidentin Prof. Dr. Katharina Krause, Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann und Kanzler Dr. Friedhelm Nonne. Foto: Reinhold Eckstein/Philipps-Universität Marburg
2013 - 2. Quartal Universität Marburg schreibt 2012 schwarze Zahlen
Staatsministerin Kühne-Hörmann und Präsidentin Prof. Krause stellen Ergebnisse der Finanzanalyse durch Ernst & Young vor
2013 - 2. Quartal „campus marburg“ - Universitätsstadt erleben
Das Universitätsstadt-Event am Freitag, 15. November 2013, 15 Uhr bis in die Nacht
2013 - 2. Quartal Campus Marburg PK
Martin Baumgarten (von links, Studentenwerk), Birgit Peulings, Mascha Justus, Britt Schneider, Mirjam Klein (alle Fachdienst Kultur der Stadt Marburg), Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach, Vizepräsident Prof. Dr. Joachim Schachtner, Dr. Richard Laufner (Leiter des Fachdienstes Kultur) und Museumsdirektor Dr. Christoph Otterbeck bei der Pressekonferenz - mit Campus-Torte des Studentenwerks. Foto: Reinhold Eckstein/Philipps-Universität Marburg
2013 - 2. Quartal Prozessbeobachter
Eine Kleingruppe der Prozessbeobachter arbeitet mit Christoph Safferling (dritter von rechts) in der Bibliothek. Foto: Florian Hansen
2013 - 2. Quartal Marburger Studierende beobachten "Islamisten-Prozess"
Frankfurter Oberlandesgericht verhandelt gegen Emrah E. wegen falscher Terror-Warnungen
2013 - 2. Quartal Gagaku 1
Musiker des Tenri-Kawaramachi-Ensembles im Landgrafenschloss (Foto: Chris Triplett)
2013 - 2. Quartal Gagaku 2 Tänzerin
"Kitoku" - dieser Tanz "der rechten Seite" wurde erstmals beim Neujahrstanz im Jahre 1771 aufgeführt (Foto: Chris Triplett)
2013 - 2. Quartal Gagaku 3 - Rokkoko
Musiker des japanischen Gagaku-Ensembles spielen ein Stück von Joseph Aloys Schmidtbauer aus dem 18. Jahrhundert (Foto: Chris Triplett)
2013 - 2. Quartal Gagaku 4 - Klassik
Mikio Yoshikawa (Klarinette) und Yahiko Nishiura (Obe) vom Bläserensemble der Tenri-Kawaramachi-Gruppe beim Konzert im Fürstensaal (Foto: Chris Triplett)
2013 - 2. Quartal Gagaku 5 - Bläserensemble Quadrat
Mikio Yoshikawa (Klarinette) und Yahiko Nishiura (Obe) vom Bläserensemble der Tenri-Kawaramachi-Gruppe (Foto: Chris Triplett)
2013 - 2. Quartal Gagaku 6 Tänzer Quadratisch
Maske aus einer Gagaku-Tanzdarbietung (Foto: Chris Triplett)
2013 - 2. Quartal Klang-Brücke zwischen Ost und West
Japanisches Gagaku-Ensemble gastierte im Marburger Landgrafenschloss
2013 - 2. Quartal ALTANA Kulturstiftung und Philipps-Universität Marburg initiieren neuen Studiengang "Kulturelle Bildung an Schulen!"
Kooperation für bundesweit einmaliges Weiterbildungsmasterkonzept zur Professionalisierung von Lehrkräften an Schulen
2013 - 2. Quartal Pressekonferenz zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages
Prof. Dr. Katharina Krause, Präsidentin der Philipps-Universität Marburg, und Susanne Klatten, Gesellschafterin der ALTANA Kulturstiftung, unterzeichnen den Kooperationsvertrag zur Initiierung des neuen Weiterbildungsmasters „Kulturelle Bildung an Schulen!“. Foto: Jörg Baumann
2013 - 2. Quartal Das Ende der Verdrängung
Buch über NS-Vergangenheit des Bundesjustizministeriums vorgestellt
2013 - 2. Quartal Pressekonferenz zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages
Die Philipps-Universität Marburg und die ALTANA-Kulturstiftung initiieren einen neuen Studiengang „Kulturelle Bildung an Schulen!“. V.l.n.r.: Oberstudienrat Christian Kammler vom Institut für Schulpädagogik, Universitätspräsidentin Prof. Dr. Katharina Krause, die Gesellschafterin der ALTANA-Kulturstiftung Susanne Klatten, Friederike Schönhuth, Leiterin des Bildungsprogramms der ALTANA Kulturstiftung). Foto: Jörg Baumann
2013 - 2. Quartal Rosenburg_Buchvorstellung
Auf dem Podium im Berliner im Bundespresseamt (von links): Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger neben den Leitern der Kommission, Professor Dr. Manfred Görtemaker (Potsdam) und Professor Dr. Christoph Safferling (Marburg) sowie Ulrike Schermuly, Pressesprecherin des Verlags Vandenhoeck & Ruprecht (Foto: Habig/BMJ)
2013 - 2. Quartal Rosenburg_Cover
Bibliografische Angaben: Manfred Görtemaker, Christoph Safferling (Hg.): Die Rosenburg. Das Bundesministerium der Justiz und die NS-Vergangenheit – eine Bestandsaufnahme, Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht), 1. Auflage 2013, ISBN 978-3-525-30046-6, 373 Seiten, 49,99 Euro
2013 - 2. Quartal Es ist viel passiert: 50 Jahre Hochschulrechenzentrum
Hochschulrechenzentrum der Philipps-Universität feiert am 12. Juni sein 50-jähriges Bestehen
2013 - 2. Quartal zusez22
Die Zuse Z22 war von 1963 bis 1969 in Betrieb. Rechenleistung: wenige Rechenoperationen pro Sekunde (z.B. 15 Additionen oder Multiplikationen). Foto: Hochschulrechenzentrum
2013 - 2. Quartal MaRC2
Der Hochleistungsrechner MaRC2 ist seit 2012 im HRZ im Betrieb. Rechenleistung: Max. 51,8 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde. Foto: Raphael Raue
2013 - 2. Quartal Gruppenfoto-HRZ
Dr. Jürgen Radloff (von links), Dr. Clemens Helf, Dr. Jutta Weisel, Prof. Dr. Peter Schirmbacher, Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing, Dr. Werner Nickel und Prof. Dr. Joachim Schachtner stellten sich beim Jubiläum im Innenhof der Alten Universität zum Gruppenbild. Foto: Reinhold Eckstein/Pressestelle
2013 - 2. Quartal Pressekonferenz Kunsttage 2013
Organisatoren, Jurymitglieder und Sponsoren präsentierten das Uni-Museum als Ort für die Kunsttage Marburg-Biedenkopf 2013 (von links): Bernd Brust, Waltraud Mechsner-Spangenberg (beide Jury), Dr. Markus Morr (Öffentlichkeitsarbeit Landkreis), Dr. Christoph Otterbeck (Direktor des Museums für Kunst und Kulturgeschichte der Philipps-Universität), Landrat Robert Fischbach, Michael Frantz (Sparkasse Marburg-Biedenkopf), Michael Blöcher-Bach (Begro), Cornelia Pietzsch und Karin Stichnothe-Botschafter (beide Jury). Foto: Reinhold Eckstein/Pressestelle der Philipps-Universität Marburg
2013 - 2. Quartal Das im Umbau befindliche Museum für Bildende Kunst in Marburg stellt Räume für die Kunsttage des Landkreises zur Verfügung
Die Kunsttage finden vom 18. August bis zum 1. September 2013 statt
2013 - 2. Quartal Beatriz Pelaz
Humboldt-Stipendiatin Beatriz Pelaz. Foto: Dr. Pablo del Pino
2013 - 2. Quartal Ganz kleine Helfer gegen Krebs
Humboldt-Stipendiatin Dr. Beatriz Pelaz erforscht intelligente Nano-Materialien
2013 - 2. Quartal Ein Plus für den Minuspol
Marburger Chemikerinnen und Chemiker fanden Ersatz für Graphitelektroden in Batterien
2013 - 2. Quartal AG_Dehnen
Die lassen es krachen! Die Marburger Chemieprofessorin Dr. Stefanie Dehnen (Mitte) und ihre Mitarbeiter Thomas Kaib und Dr. Sima Haddadpour inspizieren eine Ampulle mit der Substanz Li4MnSn2Se7, um die Phasenreinheit abzuschätzen. (Foto: Stefan Mitzinger/AG Dehnen)
2013 - 2. Quartal Lisalz_Anode
Neu synthetisierte Lithiumsalze eignen sich, um daraus den Minuspol von Lithium-Ionen-Akkus herzustellen. (Rasterelektronische Aufnahmen: Autoren / Adv. Funct. Mater.)
2013 - 2. Quartal Epimirna_Club
Im europaweiten Verbund gegen Epilepsie - die Marburger Konsortialmitglieder können sich über Geld von der Europäischen Union freuen (von links): Professor Dr. Rainer Schwarting von der Abteilung für Allgemeine und Biologische Psychologie, Professor Dr. Felix Rosenow vom Epilepsiezentrum Hessen, Dr. Amalia Dolga, Dr. Sebastian Bauer, Professor Dr. Gerhard Schratt vom Institut für Physiologische Chemie, Dr. Braxton A. Norwood sowie Professor Dr. Carsten Culmsee vom Institut für Pharmakologie und Klinische Pharmazie der Philipps-Universität. (Foto: Reinhard Eckstein/Pressestelle der Philipps-Universität)
2013 - 2. Quartal Ausgezeichneter Nachwuchs
Philipps-Universität Marburg verleiht Promotionspreise im Rahmen des „MARA DAY 2013“: Am 27. Juni hat die Philipps-Universität Marburg im Rahmen des Karriere- und Weiterbildungstages für den wissenschaftlichen Nachwuchs (MARA DAY 2013) vier Nachwuchswissenschaftler mit Promotionspreisen ausgezeichnet. Professor Dr. Ulrich Koert, Uni-Vizepräsident für Forschung, Nachwuchs, Wissenstransfer und Internationales, überreichte die Urkunden in der Aula der Alten Universität.
2013 - 2. Quartal PromPreis1
Dr. Maik Stefan Veelders, Dr. Michael Georg Leitner, Dr. Kerstin Weiand und Dr. Martin Josef Schneider (v.l.n.r.) bei der Verleihung der Promotionspreise der Philipps-Universität am 27. Juni im Rahmen des MARA Day 2013 (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Reinhold Eckstein).
2013 - 2. Quartal Urkunde
Urkunde des Promotionspreises 2012 (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Christian Stein).
2013 - 2. Quartal PromPreis2
Ausgezeichnet mit dem Promotionspreis der Philipps-Universität für herausragende Dissertationen: Uni-Vizepräsident Prof. Dr. Ulrich Koert (Mitte) überreichte die Auszeichnungen an Dr. Maik Stefan Veelders, Dr. Michael Georg Leitner, Dr. Kerstin Weiand und Dr. Martin Josef Schneider (v.l.n.r.) am 27. Juni im Rahmen des MARA Day 2013 (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Christian Stein).
2013 - 2. Quartal Koert
Uni-Vizepräsident Prof. Dr. Ulrich Koert begrüßte den wissenschaftlichen Nachwuchs zum MARA Day (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Reinhold Eckstein).
2013 - 2. Quartal Dienstjubilare II. Quartal 2013
Die Vorsitzende des Personalrats Marianne Tittel (links) und der Kanzler der Philipps-Universität Dr. Friedhelm Nonne (rechts) gratulierten (von links nach rechts) Wolfgang Straelen (Studienkolleg Mittelhessen), Silke Feldbusch (Dezernat II B), Werner Pabst (Botanischer Garten), Christa Löwer (Institut für Labormedizin u. Pathobiochemie), Sabine Fischbach (Institut für Virologie), Werner Kröschel (Elektronik-Werkstatt ), Erik Dern (Dezernat IV / Bauwesen) und Prof. Dr. Lothar Beck (Fachbereich Biologie), Foto: Pressestelle der Philipps-Universität / Reinhold Eckstein)
2013 - 2. Quartal Messkappe
Vorbereitet fürs Experiment: Die Elektroenzephalografie (EEG) misst die elektrischen Aktivität des Gehirns durch Aufzeichnung der Spannungsschwankungen an der Kopfoberfläche (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Reinhold Eckstein).
2013 - 2. Quartal Experiment
Kultusstaatssekretär Prof. Dr. Alexander Lorz beobachtet interessiert, wie Neurolinguistin Sarah Munde die Messkappe der Probandin Fiona Weiß für eine EEG-Messung vorbereitet (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Reinhold Eckstein).
2013 - 2. Quartal Kultusstaatssekretär Prof. Dr. Alexander Lorz
Prof. Dr. Ina Bornkessel-Schlesewsky und Kultusstaatssekretär Prof. Dr. Alexander Lorz beim Besuch des LOEWE-Schwerpunkts "Fundierung linguistischer Basiskategorien" im Rahmen der Aktionswochen Forschung (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Reinhold Eckstein)
2013 - 2. Quartal Experiment 2
Prof. Dr. Ina Bornkessel-Schlesewsky, Kultusstaatssekretär Prof. Dr. Alexander Lorz, LOEWE-Mitarbeiter Sarah Munde und Philipp Allday beim Vorbereiten der EEG-Messung an Probandin Fiona Weiß (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität/Reinhold Eckstein).
2013 - 2. Quartal Was sind die zentralen Bausteine der Sprache?
Kultusstaatssekretär Lorz besucht LOEWE-Schwerpunkt „Fundierung linguistischer Basiskategorien“
2013 - 2. Quartal Löcher an zwei Stellen stopfen
Physiologen klären auf, wie Zellporen wirkungsvoll blockiert werden
2013 - 2. Quartal Gemeinsames Projekt der Philipps-Universität Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf zur Kriminalprävention
Das gemeinsame Projekt „PIKS“ hat mit dem Förderpreis Kriminalprävention 2013 eine sehr hohe Auszeichnung erfahren. Im August 2012 kamen Beteiligte des Projekts zu einer Zwischenbewertung des Programms in Wetter zusammen. Während Betreuungskind Alexander den Besuchern schon einmal die Schnelligkeit der Rutsche demonstrierte, warteten Laura und Hannah noch auf Ihren Einsatz. (Erwachsene v.l.n.r.): Andrea Morbitzer, Birgitta Opdenhövel, Jürgen Rimbach, Helke Bender, Bürgermeister Kai-Uwe Spanka, Prof. Dr. Ulrich Wagner, Steffi Pohl, Petra Steuber, Erster Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern und Doris Wabnegg. Foto: Landkreis (Archivbild von August 2012)
2013 - 2. Quartal Die Stiftung Kriminalprävention verleiht den Deutschen Förderpreis Kriminalprävention 2013 an das gemeinsame Projekt PIKS der Philipps-Universität Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf
Programm Prävention in Kindergarten und Schule überzeugt mit ganzheitlichem Ansatz unter Einbeziehung verschiedener Akteure aus Kindergarten und Schule

Zuletzt aktualisiert: 08.04.2013 · Gabriele Neumann

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26118, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2013b/view

Impressum | Datenschutz