Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Nachrichten » 2013 - 4. Quartal » Ins Schwarze getroffen
  • Print this page
  • create PDF file

19.12.2013

Ins Schwarze getroffen

Im neuen Marburger Unijournal dreht sich alles um Bilder

Unijournal Nr 42, Cover
 

Fotos liefern den Beweis: Kunstgeschichte kann fesseln wie ein Krimi. Richard Hamann, ein echter Glücksfall als erster Professor am Marburger kunsthistorischen Institut, konnte unter den Nazis nur mit Mühe den eigenen Kopf retten. 100 Jahre Kunstgeschichte an der Philipps-Universität: Das Marburger Unijournal ermittelt in der Vergangenheit der Bilder.

Außerdem im aktuellen Heft: Dem Tod auf der Spur – Viren in Farbe / Schlafe oder zittre – die Vorgeschichte der Parkinsonkrankheit / Rätsel um Scheinmedikamente – wie wirken Placebos? / Ferien vom Krieg – Friedensinitiative erhielt Preis /  Nachrichten aus der Universität, Neuberufene im Portrait, Bücher aus der Universität und und und… Das brandneue Marburger Unijournal gibt’s wie immer an vielen Stellen auf dem Campus und in der Stadt sowie hier zum Herunterladen. Viel Spaß beim Lesen!

Zuletzt aktualisiert: 20.12.2013 · Wissenschaftsredaktion

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26118, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2013d/1219a

Impressum | Datenschutz