Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Aktuelles » Nachrichten » 2013 - 4. Quartal » Räume des Physikpraktikums grundlegend renoviert
  • Print this page
  • create PDF file

13.12.2013

Räume des Physikpraktikums grundlegend renoviert

Philipps-Universität investiert mehr als 100.000 Euro am Renthof 6

Physik-Praktikum
Dr. Beate Feuser, Leiterin des Nebenfachpraktikums, und die Studentinnen Janina Geogii und Anne Stürz in den frisch renovierten Praktikumsräumlichkeiten am Fachbereich Physik (Foto: Pressestelle der Philipps-Universität Marburg/Reinhold Eckstein).
Physik-Praktikum
Praktikumsbetreuer Jan-Hendrik Lünter erklärt das Pohlsche Rad (Pressestelle der Philipps-Universität/Reinhold Eckstein).
Physikpraktikum
Praktikum in neuen Räumen: Dr. Beate Feuser, Physik-Dekan Prof. Dr. Gregor Witte sowie Prof. Dr. Heinz Jänsch begrüßen Studierende des 2. Semesters (Pressestelle der Philipps-Universität/Reinhold Eckstein).

Die Philipps-Universität hat mit einem finanziellen Aufwand von mehr als 100.000 Euro das Physikpraktikum am Renthof 6 umfangreich renoviert. „Die neue Laborausstattung und die Renovierung der Räume wurden überwiegend aus Sondermitteln für die Qualitätssicherung von Studium und Lehre (QSL) bezahlt,“ berichtet der Dekan des Fachbereichs Physik, Professor Dr. Gregor Witte. Dank der konstruktiven Zusammenarbeit zwischen Fachbereich und dem Dezernat Gebäudemanagement und Technik sei ein tolles Ergebnis erzielt worden. Rund 1.000 Studierende aus den Fachbereichen Physik, Biologie, Humanbiologie, Pharmazie, Medizin und Zahnmedizin absolvieren in den Räumen des Physikpraktikums jedes Semester ihr physikalisches Grundpraktikum. Neben einer neuen Farbgestaltung der Räume wurde auch das Mobiliar vollständig erneuert. „Dadurch erhalten die Praktikumsteilnehmer ergonomisch bessere Arbeitsmöglichkeiten, und der vormals museale Charakter des Praktikums ist dem eines modernen Labors gewichen,“ erklärt Dr. Beate Feuser, die das Nebenfachpraktikum leitet.

 

„Um den Studierenden erste Kontakte zu moderner Messtechnik und eine experimentelle Physikausbildung zu ermöglichen, wurde eine Reihe von Versuchen neu aufgebaut, die zum Teil im Fachbereich selbst entwickelt wurden,“ erläutert Witte. Wegen des laufenden Betriebs mussten die Umbauarbeiten so gestaltet werden, dass der Lehrbetrieb nicht gestört wurde. Dies geschah mit in Renovierungsetappen im Frühjahr und Sommer. Maßgeblich beteiligt an der termingerechten Fertigstellung der Modernisierung war die feinmechanische Werkstatt des Fachbereichs Physik. Sie fertigte viele Detailanpassungen und Geräteumbauten schnell und flexibel an.

 

 

Weitere Informationen:

 www.physik.uni-marburg.de/molfk

 

Kontakt

Prof. Dr. Gregor Witte
Dekan des Fachbereichs Physik

Tel.: 06421 28-21384
E-Mail

Zuletzt aktualisiert: 13.12.2013 · igler

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26118, Fax +49 6421 28-28903, E-Mail: pressestelle@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2013d/praktikum

Impressum | Datenschutz