Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Botanischer Garten)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Botanischer Garten » Neuer Garten » Geschichte
  • Print this page
  • create PDF file

Geschichte des Neuen Botanischen Gartens

1961-1977

Weil in der Marburger Innenstadt kein Platz für die notwendigen Neubauten der naturwissenschaftlichen Fächer ist, werden diese auf die Lahnberge verlegt. In der Nähe der Gebäude des Fachbereichs Biologie wird ein Neuer Botanischer Garten angelegt, der mit 20 Hektar Fläche zu den größten botanischen Gärten Deutschlands gehört.  Die Gestaltung des neuen Gartens übernimmt der Landschaftsarchitekt Prof. Dr. Günther Grzimek, der auch den Olympiapark in München geplant hat. Es werden 80.000 Kubikmeter Erde bewegt, um Raum zu schaffen für Elemente wie den Teich und einen etwa einen Kilometer langen Bach, dessen Wasser durch eine Pumpanlage ständig wiederverwertet wird. Die Gesamtkosten der Gestaltung belaufen sich auf 12,4 Millionen D-Mark – sechs Millionen für den Freilandbereich und 6,4 Millionen für die Gewächshäuser. 

1977

Pünktlich zur 450-Jahrfeier der Philipps-Universität wird am 30. Juni der Neue Botanische Garten auf den Lahnbergen durch den Gartendirektor  Prof. Dr. Andreas Bertsch eröffnet.

1984

Informationstafel für die HügelgräberAuf den Hügelgräbern, einer historischen Besonderheit des Botanischen Gartens, wird ein Mustergrab zur Besichtigung hergerichtet.

1985

Prof. Dr. Hans Christian Weber wird Direktor des Gartens.

2000

Prof. Dr. Peter Poschlod übernimmt bis Ende 2001 die Direktion des Botanischen Gartens.

2001

Der Fachbereich Biologie distanziert sich vom Botanischen Garten, weil durch den neu eingeführten Globalhaushalt der Universität die jährlichen Kosten von rund 3,5 Millionen Euro zum Großteil von den Nutzern des Gartens getragen werden müssten – was die Arbeit in den anderen Forschungszweigen des Fachbereichs erheblich behindern würde.

2002

Prof. Dr. Diethart Matthies wird Direktor des Botanischen Gartens.

2004

Prof. Dr. Klaus Lingelbach übernimmt ehrenamtlich die zuvor vakante Position des Geschäftsführenden Direktors des Botanischen Gartens.
Der "Freundeskreis des Botanischen Gartens der Philipps-Universität Marburg e.V." wird gegründet.

2005

Am 1.Mai wird Dr. Andreas Titze kommissarischer Wissenschaftlicher Leiter. Aufgrund der schwierigen Finanzsituation müssen die Besucher des Botanischen Gartens Eintritt bezahlen: einen Euro für Erwachsene, ermäßigt 50 Cent für Schüler, Studierende und Schwerbehinderte. Im Juli werden Besucher mit einem ganz besonderen Anblick belohnt: Der Amorphophallus titanum, ein Riesentitanenwurz, erblüht nach fünf Jahren zum ersten Mal.

>> Das Marburger UniJournal über den Riesentitanenwurz (S. 5)

Am 14. Oktober zieht die Kindertagesstätte des Elternvereins "Zappel-Philipp" in die frisch renovierten ehemaligen Werkstätten des Botanischen Gartens. 

2007

Titel BroschüreIm Mai wird der Indianerpfad offiziell eröffnet. Wegweiser führen die Besucher auf einem etwa eineinhalbstündigen Rundweg durch acht Stationen, die sich mit den Heil- und Nutzpflanzen der Indianer beschäftigen. Der Indianerpfad ist das praktische Resultat der Examensarbeit des Biologiestudenten Christian Deurer. Im Mai des folgenden Jahres wird Deurer für diese Arbeit als einziger Marburger mit dem Hessischen Förderpreis für herausragende Prüfungsleistungen im Lehramtsstudium und Vorbereitungsdienst ausgezeichnet.

>> Zur Nachricht "Kinderrallye am Indianerpfad des Botanischen Gartens. Erfinder Christian Deurer erhält Hessischen Förderpreis für künftige Lehrerinnen und Lehrer" 

2008

"Grüne Schule" im TropenhausAuf Initiative von Dr. Andreas Titze öffnet zu Beginn des Jahres die "Grüne Schule" ihre Pforten: Der außerschulische Lern- und Bildungsort soll Kindern den Zugang zur Botanik und zum wissenschaftlichen Arbeiten eröffnen. Das Angebot reicht von Projekttagen bishin zu mehrtägigen Kursen, sowie Themenführungen. Die Veranstaltungen werden altersgerecht und kindgemäß durchgeführt. Leiterin der Grünen Schule ist Dr. Ute Becker.

Am 1.Mai wird Dr. Andreas Titze zum Direktor des Botanischen Gartens ernannt.

 

Zuletzt aktualisiert: 06.07.2012 · Kurt Schmidt

 
 
Botanischer Garten

Botanischer Garten, Karl-von-Frisch-Straße, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-21507, Fax +49 6421/28-26659, E-Mail: bot.gart@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/botgart/neuer_garten/geschichte

Impressum | Datenschutz