Dr. Ines Braune

Ines Braune

Wiss. Mitarbeiterin, Forschungsgruppe "Denkfiguren | Wendepunkte"

Kontaktdaten

+49 6421 28-24808 ines.braune@staff 1 Deutschhausstraße 12
35032 Marburg
F|14 Institutsgebäude (Raum: 00A31)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS) Fachgebiet Arabistik

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Cultural Studies
Alltags- und Medien-Praktiken
Körper und Geschlecht in der arabischen Welt
Regionaler Schwerpunkt: Marokko

Arbeitsschwerpunkte bzw. Lehrinhalte

Vergangenheitsaufarbeitung in Marokko
Wissenschaftsgeschichte der Arabistik
Methoden (Diskursanalyse, Interviewführung, teilnehmende Beobachtung etc.)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Akademischer WerdegangAkademischer Werdegang

    Dr. phil., studierte Arabistik und orientalische Philologie, Kommunikations- und Medienwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache an der Universität Leipzig. Sie schloss ihr Studium 2001 mit einer Arbeit über „Die Journalistenverbände in Jordanien und Libanon – ein Teil der Zivilgesellschaft?“ (2005 veröffentlicht) ab.

    Im Anschluss promovierte sie über die Internetnutzung marokkanischer Jugendlicher und die dabei ablaufenden gesellschaftlichen Transformationsprozesse (Aneignungen des Globalen: Internet-Alltag in der arabischen Welt. Eine Fallstudie in Marokko. Bielefeld: transcript, 2008).

    Seit 2005 arbeitete sie als freiberufliche Referentin und Wissenschaftlerin und führte vielfältige Seminare, Fortbildungen und Forschungsarbeiten (Medien in der MENA-Region, Grundlagen des Islam, Islamic Banking etc.) durch.

    2009-2011 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Orientalischen Institut Leipzig und maßgeblich mit der Sprachausbildung und der Lehre im B.A.-Bereich beschäftigt.

    Seit Juli 2011 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am CNMS und vertritt teilweise die Professur der Arabistik.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Aktuelles ForschungsprojektAktuelles Forschungsprojekt

    The Body and the Public Space.
    Parkour as a mediatized cultural practice in the Arab World

    In this context parkour is understood as a set of cultural practices always related to social power, whereby the articulation of meaning is embedded in a circular process. The circuit of culture is made up of interrelating components – production, representation (distribution), appropriation (consumption), identification and regulation (see du Gay, Hall et al). The present project will discuss how parkour – a global mediatized culture – is produced, represented and appropriated in the context of Morocco.

    Several aspects of Parkour seem to be particularly revealing. Parkour is not a single cultural product but rather a set of cultural practices that consists of manifold intertwined street and media practices. The circulation of Parkour-related practices is not driven by the economic interest of an international company but rather by a subcultural community. This fact shifts the attention to less obvious and more hidden power structures than one would assume for commercially oriented companies. The investigation from a North African point of view gives insight into structures and practices different from the settings in the global North but closely connected with the global community.

    Parts of the project deal with ‘the Moroccan body’ the artistic history and its vulnerability, the radical right to the city, performativity and its visual representations and gendered public space. While taking a cultural studies perspective, the project is based on ethnographic field research and participant observation and includes qualitative interviews conducted both online and in Morocco.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VeröffentlichungenVeröffentlichungen

    BÜCHER
    2008 Aneignungen des Globalen: Internet-Alltag in der arabischen Welt. Bielefeld: transcript.

    2005 Die Journalistenverbände in Jordanien und im Libanon – ein Teil der Zivilgesellschaft? Hamburger Beiträge, Bd. 10, Hamburg: Deutsches Orient-Institut.

    HEFTHERAUSGABEN
    2015 (mit Achim Rohde) Area Studies. In: Middle East Topics and Area Studies (4). Marburg: CNMS.

    2012 The Net Worth of the Arab Spring, Cyberorient, Vol. 6 (1) (eingeladen)

    ARTIKEL
    2018 (forthcoming): Gender, In: Gender, In: Gertel, Jörg/Hexel, Ralf (Hg.): Coping with Uncertainty. Youth in the Middle East and North Africa, London: Saqi, S. 97-114.

    2018 Sprache im Kontext globaler Subkulturen . Ethnographische Beobachtungen. In: Backe, Beate/Hanstein, Thoralf/Stock, Kristina(Hg.): Arabische Sprache im Kontext. Festschrift zu Ehren von Eckehard Schulz. Berlin [u.a.]: Peter Lang, S. 393-410.

    2017 Gender, In: Gertel, Jörg/Hexel, Ralf (Hg.): Zwischen Ungewissheit und Zuversicht. Jugend im Nahen Osten und in Nordafrika, Bonn: Dietz, S. 121-140

    2015 Alltag und Medien: Mediatisierung in der arabischen Welt, In: Richter, Carola/El Difraoui, Asiem (Hg.): Arabische Medien. Konstanz: UVK, 75-86.

    2015 Gott, Vaterland und König und eineinhalb Millionen Likes für Mohammed VI., In: Richter, Carola/El Difraoui, Asiem (Hg.): Arabische Medien. Konstanz: UVK, 155-166.

    2015 (mit Achim Rohde): Critical Area Studies. In: Middle East Topics and Area Studies (4).

    2014 Parkour. Jugendbewegung im urbanen Raum, In: Gertel, Jörg/Ouaissa, Rachid (Hg): Urbane Jugendbewegungen. Widerstand und Umbrüche in der arabischen Welt. Bielefeld: transcript, S.354-368.

    2014 Ein Weg nach Deutschland und zwei zurück. Marokkanische Studierende in Deutschland. Ethnographische Einsichten, In: Pott, A. [et al.] (Hg.): Migrations- und Integrationsbeziehungen zwischen Marokko und Deutschland. Wiesbaden: Springer VS, S.233-250.

    2013 Our friend, the internet: Postcolonial Mediatization in Morocco, In: Communications: The European Journal of Communication Research, 2013 Issue 3.

    2012 The Net Worth of the Arab Spring, Editorial, In: Cyberorient, Vol. 6 (1), online.

    2011 Jugend, Internet und Mobilität in Fes, In: Gertel, Jörg / Breuer, Ingo (Hg.): Alltags-Mobilitäten: Aufbruch marokkanischer Lebenswelten. Bielefeld: transcript. S.341-356.

    2011 Internet(forschung) in der arabischen Welt: Laute Hoffnungen, leiser Wandel.

    2009 Neue Grenzziehungen – Jugend und Internet in Marokko, In: Brückner, Matthias/Pink, Johanna (Hg.): Islam im Internet – Muslime im Cyberspace. Interdisziplinäre Forschungsperspektiven. Würzburg: Ergon, S.3-34.

    2009 Grenzüberschreitungen im Internet: Jugendliche in Marokko, In: Forum 21 European Journal on Child and Youth Research, Nr. 4, 12/2009, S.64-69.

    2007 Internetnutzung in Marokko, In: Jonker, Gerdien / Hecker, Pierre / Schnoy, Cornelia (Hg.): Muslimische Gesellschaften in der Moderne. Ideen – Geschichte – Materialien, Wien: Studien-Verlag, S. 122-130.

    2006 Youth in the Arab World. In: Ganter, Elvira/Bigalke, Ruth (Hg): Development Cooperation in Muslim Countries, Baden-Baden: Nomos, S.75-82.

    2005 Jugend in der arabischen Welt. In: Entwicklungszusammenarbeit in islamisch geprägten Ländern. Eschborn: GTZ, S. 69-75.

    2005 Jugend und Internet in Marokko. Grenzüberschreitungen im Cyberspace, online.

    2005 Youth in Morocco: How does the Use of Internet shape the Daily Life of the Youth and what are its Repercussions? In: Simonsen, Jorgen Baek (Hg.): Youth and Youth Culture in the Contemporary Middle East. Aarhus: Aarhus University Press, S. 128-139.

    KONFERENZBERICHT
    2012 (mit Yvonne Albers, Ali Sonay) The Middle East from below – Dynamics of subversion 08.12.2011-10.12.2011, in: H-Soz-u-Kult, online.

    REVIEWS
    2006 Politisches Denken in der arabischen Welt, Amr Hamzawy (2005): Zeitgenössisches politisches Denken in der arabischen Welt. Kontinuität und Wandel. Hamburg: Deutsches Orient-Institut.

    2005 Islam in Sicht – und doch in weiter Ferne, Nilüfer Göle / Ludwig Amman (Hg.) (2004). Islam in Sicht. Der Auftritt von Muslimen im öffentlichen Raum. Bielefeld: transcript.

    2004 Sindbad als marokkanischer Seefahrer. In: INAMO (Informationsprojekt Naher und Mittlerer Osten), No. 39, Herbst, S. 53. Fatema Mernissi: Les Sindbads marocains. Voyage dans le Maroc civique. Editions Marsam. Rabat.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wissenschaftliche GremienWissenschaftliche Gremien

    GUTACHTERINNENTÄTIGKEITEN

    Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient (DAVO)
    Schweizerischer Nationalfonds (SNF)
    Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
    Wissenschaftliche Journale: Media and Society, Global Media Journal, Cyberorient, Middle East Topics and Arguments, Deutsche Forschungsgemeinschaft

    AKADEMISCHE SELBSTVERWALTUNG

    Seit 2016 Mitglied im Personalrat der Universität Marburg
    2012-2016 gewählte Mittelbauvertretung des Centrums für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS) der Universität Marburg
    2009-2011 Mitglied der Studienkommission an der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universität Leipzig

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen DrittmittelprojekteDrittmittelprojekte

    Antragsstellung und Mitarbeit bei dem Open Access Journal Middle East Topics and Arguments

    Senior Advisor
    Maghreb in Transition
    Leitung: Amir Hamid, Moulay Driss El Maarouf, Ramzi Ben Amara

    Figures of Thought / Turning Points. Cultural Practices and Social Change in the Arab World
    Leitung: Friederike Pannewick, Philipps-Universität Marburg

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Organisation von TagungenOrganisation von Tagungen

    3/2018 Studientag der Marburger Arabistik, Universität Marburg

    12/2017 Nachhaltiges OA-Publizieren in den Area Studies // Wie offen sind die Nahoststudien?, Universität Marburg

    12/2011 The Middle East from below – Dynamics of subversion (zusammen mit Yvonne Albers und Ali Sonay), Universität Marburg

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 The email addresses are only selectable in the intranet. To complete an email address, merge following string ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" to the end of the email address.