Carsten Hoffmann

Carsten Hoffmann

Wiss. Mitarbeiter

Kontaktdaten

+49 6421 28-24791 hoffmanc@ 1 Deutschhausstraße 12
35032 Marburg
F|14 Institutsgebäude (Raum: 01A43)
Nach Vereinbarung

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS) Fachgebiet Semitistik
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Curriculum VitaeCurriculum Vitae

    Geboren 1984 in Cottbus.

    Abitur im Jahr 2003 am Spreeland-Gymnasium in Cottbus.

    Studium der Semitistik (1. Hauptfach) und Geschichte (2. Hauptfach) an der Freien Universität Berlin von 2004 bis 2014.

    Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung von 2007 bis 2010.

    Studentische Hilfskraft im Arbeitsbereich "Historische Geographie des Mittelmeerraums" bei Prof. Klaus Geus von 2010 bis 2014.

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Semitistik im Centrum für Nah- und Mittelost-Studien in der Philipps-Universität Marburg seit 2014.

    Promotion im Fach Semistik (Thema: "Edition altäthiopischer Handschriften - Das Textkorpus der Übersetzungen des geographischen Traktats von Ǧirǧis al-Makīn Ibn al-ʿAmīd", betreut von Prof. Stefan Weninger) seit 2014.

    Mitglied der Gesamtredaktion und des Ressorts Reviews der Internationalen Open-Access-Zeitschrift Middle East - Topics and Arguments von 2014 bis 2018.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VeröffentlichungenVeröffentlichungen

    Magisterarbeit:

    „Die Handschrift Éth. dʼAbbadie 20 – Text, Übersetzung, Kommentar“, eingereicht bei Prof. Rainer Voigt und Prof. Klaus Geus, 3. Dez. 2013.

    Publikationen:

    Ethnizität und Ethnogenesen am Horn von Afrika nach den Inschriften von König ʿEzana, in: Hatem Elliesie (Hrsg.): Multidisciplinary Views on the Horn of Africa - Studien zum Horn von Afrika, Bd. 2, Köln, 2014, S. 217-250.

    gemeinsam mit Klaus Geus: Some chronological remarks on a cosmological treatise in Old Ethiopic - Ms. Éhtiop. d'Abbabie 109, in: Proceedings of the 20th International Congress of Ethiopian Studies in Mekelle 2018 (eingereicht).

    On Editing Geographical Names in Ethiopic Texts, in: Proceedings of "The Written heritage in the Land of origins - the 1st International Conference of Ethiopian Manuscripts", held in Addis Ababa in oct. 2018 (eingereicht).

    Konferenzberichte:

    Round-Table Discussion on the History, Culture and Languages of the Horn of Africa – Addis Ababa University (15. März 2011), (zusammen mit Zeus Wellnhofer).

    Workshop „On the History and Culture of the Horn of Africa“ - Mekelle University (17.-18. März 2011), (zusammen mit Zeus Wellnhofer), englisch bei Ityopis (im Erscheinen). 

    Lecture Series „The Horn of Africa in Past and Present“ - Freie Universität Berlin (April-July 2011).

    Orbis Aethiopicus – Wissenschaftliche Tagung am 14. und 15. Oktober 2011 (Berlin).

    Rezension:

    Zack, Liesbeth / Schippers, Arie (Hrsgg.): Middle Arabic and Mixed Arabic – Diachrony and synchrony, Leiden/Boston: Brill, 2012, in: Orientalistische Literaturzeitung 110, 4-5 (2015), S. 333-6 (hier). 

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VorträgeVorträge

    "The World History of Giyorgis Wäldä Amid - Edition of a Geographical Treatise in the First Part of this Work" - “The Written Heritage in the Land of Origins – The 1st International Conference on Ethiopia’s Written Heritage” in Addis Abeba am 9.10.2018.

    "The Cosmological Treatise in ms. Éthiop. d'Abbadie 109: Greek, Ethiopic or Early Modern?" - 20th International Conference of Ethiopian Studies in Mekelle am 2.10.2018 (gemeinsam mit Klaus Geus).

    „When the world was flat“ - X. Congress of Arab Christian Studies in Rom am 22. August 2016.

    „Färänǧi and Išmirus – about the Origin and Meaning of Place-Names and Ethnographic Information in Ethiopic and Classical Arabic Literature“ – 19th International Conference of Ethiopian Studies in Warschau am  26.8.2015.

    „Färänǧi und Išmīrus– über die Ursprünge und Bedeutungen von Ortsnamen und ethnographischen Informationen in äthiopischer und klassisch-arabischer Literatur“ – Institutscolloquium des Centrum für Nah- und Mitteloststudien in Marburg am 27.5.2015.

    „Das Erdkugelmodell in der arabischen, äthiopischen und europäischen Überlieferung“ – 6. Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft in Heidelberg am 11.2.2015.

    „Die Erdkugel in der Historischen Geographie“ – Institutscolloquium des Centrum für Nah- und Mitteloststudien in Marburg am 4.2.2015.

    „Grünes Meer und Gelbe Söhne“ – International Conference „Water in Antiquity“ in Berlin am 18.7.2014.

    „Grünes Meer und Gelbe Söhne“ – Forschungskolloquium der Alten Geschichte der Freie Universität Berlin, am 9.7.2014.

    "The Inscriptions of Emperor Ezana in Aksum (ca. 330 AD) - The Development of a fully vocalized script in the time of the adoption of christianity by Emperor ʿEzānā“ bei der „Round Table Discussion on the History, Culture and Language of the Horn of Africa“ in Addis Abeba am 15. März 2011. 

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehrveranstaltungenLehrveranstaltungen

    Durchgeführte Lehrveranstaltungen:

    "Einführung in die Syrische Sprache (Aramäisch)" I u. II im WiSe 2014/2015 und SoSe 2015.

    "Syrische Texte zur Historischen Geographie" im WiSe 2017/2018 und SoSe 2018.

    Aufbaumodul "Arabische Vertiefung II", Teil I u. II im SoSe 2016, WiSe 2016/2017 und SoSe 2017.

    "Arabische Quellen der Historischen Geographie" im WiSe 2016/2017.

    Geplante Lehrveranstaltungen:

    "Einführung in die Syrische Sprache (Aramäisch)" I u. II im WiSe 2018/2019 und SoSe 2019.

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 The email addresses are only selectable in the intranet. To complete an email address, merge following string ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" to the end of the email address.