Hauptinhalt

Perspektiven

Qualifikationen

Nach Abschluss Ihres Studiums werden Sie in der Lage sein, fortgeschrittene Fragestellungen eigenständig zu bearbeiten. Im Masterstudiengang Iranistik steht die wissenschaftliche Bearbeitung von aktuellen Forschungsfragen im Vordergrund. Dabei erlernen und trainieren Sie jedoch Schlüsselkompetenzen, die Sie in vielen Berufen anwenden können (zum Beispiel kritisches Denken, fundierte Diskussion verschiedener Standpunkte, Textproduktion). Schauen Sie hierzu auch unter Tätigkeitsfelder.

Allgemeine Informationen zu Angeboten der Berufsorientierung und –vorbereitung an der Philipps-Universität erhalten Sie auf den Seiten des Career Center.

Promotion in Iranistik

Eine Promotion im Fach Iranistik ist im Rahmen der Promotionsordnung des Fachbereichs 10 "Fremdsprachliche Philologien" möglich, die zur Verleihung des Grades einer Doktorin / eines Doktors der Philosophie (Dr. phil) führt.

Die persönliche Beratung und Betreuung, die für eine Promotion in Deutschland kennzeichnend ist, wird weiterhin von zentraler Bedeutung sein. Gute Deutschkenntnisse sind für den wissenschaftlichen Austausch und die akademische Diskussion unabdingbar, auch wenn grundsätzlich die Möglichkeit besteht, die Dissertation in einer anderen Sprache (z.B. Englisch) zu verfassen.

Im Gegensatz zu Iran und anderen Ländern haben wir kein verpflichtendes Promotionsprogramm mit zu belegenden Kurseinheiten (course-work). Die Zulassung erfolgt daher auch nicht über eine zentrale Auswahlkommission. Sollten Sie an einer Promotion in Marburg Interesse haben, sollten Sie schon sehr konkrete Themenvorstellungen haben, im Idealfall bereits ein ausgearbeitetes Exposé.

Für weitere Informationen und ein persönliches Gespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Interessenten aus dem Ausland finden grundlegende Informationen auf den Seiten des DAAD (Deutscher Akademischer Auslands Dienst) "Promotion in Deutschland"

Tätigkeitsfelder

Am Ende Ihres Masterstudiengangs haben Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse und Ihre Kultur- und Regionalkompetenz ausgebaut. Ihnen eröffnen sich damit zahlreiche Berufsfelder, zum Beispiel in den Bereichen:

  • Medien
  • Verlagswesen
  • Journalismus
  • Politikberatung
  • Entwicklungshilfe
  • Forschung

Im wissenschaftlich-universitären Bereich bieten sich Ihnen Arbeitsmöglichkeiten auch im islamwissenschaftlichen Bereich und international in den komparatistisch ausgerichteten Fachdisziplinen.

Lassen Sie sich nicht davon abschrecken, dass wohl in kaum einer Stellenanzeige nach einem/einer „IranistIn“ gesucht wird. Der Masterstudiengang Iranistik bietet Ihnen genügend Raum, Ihre Fähigkeiten eigeninitiativ auszubauen. Nutzen Sie diese Möglichkeit und denken Sie gegebenenfalls selber frühzeitig über ein späteres Berufsfeld nach. Praktika, die Sie sich bei uns auch als Studienleistung anrechnen lassen können, bieten Ihnen die Möglichkeit, mögliche Berufsfelder zu erkunden.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen QualifikationenQualifikationen

    Nach Abschluss Ihres Studiums werden Sie in der Lage sein, fortgeschrittene Fragestellungen eigenständig zu bearbeiten. Im Masterstudiengang Iranistik steht die wissenschaftliche Bearbeitung von aktuellen Forschungsfragen im Vordergrund. Dabei erlernen und trainieren Sie jedoch Schlüsselkompetenzen, die Sie in vielen Berufen anwenden können (zum Beispiel kritisches Denken, fundierte Diskussion verschiedener Standpunkte, Textproduktion). Schauen Sie hierzu auch unter Tätigkeitsfelder.

    Allgemeine Informationen zu Angeboten der Berufsorientierung und –vorbereitung an der Philipps-Universität erhalten Sie auf den Seiten des Career Center.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Promotion in IranistikPromotion in Iranistik

    Eine Promotion im Fach Iranistik ist im Rahmen der Promotionsordnung des Fachbereichs 10 "Fremdsprachliche Philologien" möglich, die zur Verleihung des Grades einer Doktorin / eines Doktors der Philosophie (Dr. phil) führt.

    Die persönliche Beratung und Betreuung, die für eine Promotion in Deutschland kennzeichnend ist, wird weiterhin von zentraler Bedeutung sein. Gute Deutschkenntnisse sind für den wissenschaftlichen Austausch und die akademische Diskussion unabdingbar, auch wenn grundsätzlich die Möglichkeit besteht, die Dissertation in einer anderen Sprache (z.B. Englisch) zu verfassen.

    Im Gegensatz zu Iran und anderen Ländern haben wir kein verpflichtendes Promotionsprogramm mit zu belegenden Kurseinheiten (course-work). Die Zulassung erfolgt daher auch nicht über eine zentrale Auswahlkommission. Sollten Sie an einer Promotion in Marburg Interesse haben, sollten Sie schon sehr konkrete Themenvorstellungen haben, im Idealfall bereits ein ausgearbeitetes Exposé.

    Für weitere Informationen und ein persönliches Gespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Interessenten aus dem Ausland finden grundlegende Informationen auf den Seiten des DAAD (Deutscher Akademischer Auslands Dienst) "Promotion in Deutschland"

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen TätigkeitsfelderTätigkeitsfelder

    Am Ende Ihres Masterstudiengangs haben Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse und Ihre Kultur- und Regionalkompetenz ausgebaut. Ihnen eröffnen sich damit zahlreiche Berufsfelder, zum Beispiel in den Bereichen:

    ·    Medien
    ·    Verlagswesen
    ·    Journalismus
    ·    Politikberatung
    ·    Entwicklungshilfe
    ·    Forschung

    Im wissenschaftlich-universitären Bereich bieten sich Ihnen Arbeitsmöglichkeiten auch im islamwissenschaftlichen Bereich und international in den komparatistisch ausgerichteten Fachdisziplinen.

    Lassen Sie sich nicht davon abschrecken, dass wohl in kaum einer Stellenanzeige nach einem/einer „IranistIn“ gesucht wird. Der Masterstudiengang Iranistik bietet Ihnen genügend Raum, Ihre Fähigkeiten eigeninitiativ auszubauen. Nutzen Sie diese Möglichkeit und denken Sie gegebenenfalls selber frühzeitig über ein späteres Berufsfeld nach. Praktika, die Sie sich bei uns auch als Studienleistung anrechnen lassen können, bieten Ihnen die Möglichkeit, mögliche Berufsfelder zu erkunden.

Entdecken