"Spektrum Wissenschaft" - Buchdiskussion: Kai Ambos, Nationalsozialistisches Strafrecht: Kontinuität und Radikalisierung

Veranstaltungsdaten

07. Mai 2019 18:00

Universitätsbibliothek Marburg (Vortragsraum)

Prof. Dr. Dr. h.c. Kai Ambos, Georg-August Universität Göttingen präsentiert und diskutiert seine aktuelle Untersuchung zum NS-Strafrecht, die jüngst im Nomos Verlag erschienen ist. Er versteht das NS-Strafrecht als rassistisch, völkisch und totalitär ausgerichtete Fortschreibung der autoritären und antiliberalen Tendenzen des deutschen Strafrechts der Jahrhundertwende und der Weimarer Republik. Das NS-Strafrecht – so eine der Kernthesen des Autors – sei weder aus dem Nichts gekommen noch nach 1945 völlig verschwunden. Ambos wird auch aufzeigen, welche Rolle die „Marburger Schule“ bei der Legitimierung und Durchsetzung des NS-Rechtsdenkens gespielt hat.

Diskutanten: Prof. Dr. Eckart Conze (Geschichtswissenschaft), Prof. Dr. Theo Schiller (Politikwissenschaft), Prof. Dr. Constantin Willems (Rechtswissenschaft)

Moderation: Prof. Dr. Stefanie Bock (Rechtswissenschaft)