Hauptinhalt

Schwerpunkte

Bild: pixabay.com (CC0)

Das Institut Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft hat die Profilierung seiner Forschungsschwerpunkte in Richtung Europäisierung und Ethnisierung weiter vorangetrieben. Das Fach bearbeitet Kernprobleme kulturellen und sozialen Wandels: lokale und regionale Identitäten, Symbole, Medien, Lebensstile im Zeitalter der Globalisierung. Diese Problemfelder werden vor ihrem historischen Hintergrund reflektiert (Alltags- und Regionalgeschichte).

Unter den folgenden Stichworten versuchen wir das derzeitige Lehr- und Forschungsprofil abzubilden:

  • Arbeitskulturenforschung
  • Historische Anthropologie
  • Sozial- und Alltagsgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert
  • Kulturgeschichte (alte Bundesrepublik und DDR)
  • Genderforschung
  • Regional- und Lokalforschung
  • Europaforschung
  • Kulturanthropologie des westlichen Mittelmeerraums (Schwerpunkt Spanien)
  • transnationale Migrationsbewegungen und Binnenmobilität
  • Rassismus/Ethnozentrismus
  • kulturelle Transformationsforschung (Osteuropa)
  • Cultural Studies
  • kulturwissenschaftliche Medienforschung
  • visuelle Anthropologie
  • Wissenschaftsgeschichte und -theorie/fachgeschichtliche Aspekte/Methodologie
  • Volks- und Völkerkunde
  • Ethnizität/Interkulturalität
  • Feldforschung/multi-sited ethnography
  • Erzähl- und Biographieforschung
  • Sachkulturforschung und Museologie