Hauptinhalt

Videoarchiv

Bild: Marcus Richter

Das Videoarchiv des Instituts wurde von Prof. Dr. Hans-Friedrich Foltin (1937–2013) angelegt. Es umfasst TV-Mitschnitte aus den späten 1980er Jahren bis zum Jahr 2000 – VHS-Kassetten im Umfang von 174 lfm.

Das Videoarchiv verfügt über die folgenden Bestände:

7900 Spielfilme, Fernsehspiele
3600 Dokumentationen, Magazine, Informationssendungen etc.
1500 Serien-Folgen
3200 Sendungen aus dem Bereich Show und Unterhaltung

Nutzung

Mit Auflösung der Institutsbibliothek ist die Sammlung in den Bestand der neuen Universitätsbibliothek übergegangen und wird dort im Depot verwahrt (Bestand: Abgabe Europäische Ethnologie).

Für Recherchen in den Beständen des Videoarchivs stehen Verzeichnisse in digitaler Form (Microsoft Excel-Dateien) und Ausdrucke davon zur Verfügung. Diese Verzeichnisse sind im Institut zu erhalten bzw. einzusehen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. phil. Siegfried Becker.

Zu Forschungszwecken ist die Sichtung des Videomaterials im Medienzentrum der Universitätsbibliothek möglich.