Hauptinhalt

Willkommen am Fachgebiet Religionswissenschaft

Was ist Religionswissenschaft?

Ziel religionswissenschaftlicher Forschung ist es, Erkenntnisse über die Gegenwart und Geschichte unterschiedlicher religiöser Kulturen zu gewinnen. Diese werden in vergleichender Perspektive und von einem bekenntnisunabhängigen Standpunkt aus analysiert. Mehr zum Thema...

Marburger Religionswissenschaft

Die Religionswissenschaft in Marburg versteht sich als eine empirisch und kulturwissenschaftlich ausgerichtete Disziplin. Sie untersucht religiöse Praktiken und Glaubensvorstellungen in ihren soziokulturellen und historischen Zusammenhängen. Die Bedeutung und Funktion von Religionen und religiösen Phänomenen für Individuen und soziale Gemeinschaften werden auf der Basis empirischer Daten und vor dem Hintergrund unterschiedlicher Quellen erforscht. Im Zentrum steht die Analyse religiöser Phänomene und Lebensweisen unter den Bedingungen von Globalisierung und zunehmenden transnationalen Beziehungen innerhalb sowie außerhalb Europas. Schwerpunkte der Marburger Religionswissenschaft sind, neben einer fundierten Ausbildung in Theorie und Methodik des Faches, die Geschichte und Gegenwart der Religionen Asiens und Europas. Darüber hinaus besteht ein Schwerpunkt zur religiösen Gegenwartskultur, zu Religion und Gender sowie zur Visualität und Materialität von Religion.

Das Fachgebiet

Am Fachgebiet Religionswissenschaft wird sowohl Lehre als auch Forschung betrieben. Für Studierende werden der Bachelorstudiengang Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft und der Masterstudiengang Religionswissenschaft angeboten. Nach dem Abschluss des Masterstudiums besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Deshalb Marburg: Die Religionskundliche Sammlung

Die 1927 gegründete Religionskundliche Sammlung mit ihren mehr als 10 000 Objekten und einer Dauerausstellung auf etwa 700 qm befindet sich im gleichen Gebäude wie das Fachgebiet Religionswissenschaft. Hier bietet sich die deutschlandweit einmalige Möglichkeit, religiöse Kulturen in Hinblick auf ihre Materialität, Visualität und Medialität und mit einem Schwerpunkt auf dem musealen Bereich zu studieren und zu erforschen.