Hauptinhalt

Lehre, Haus- und Abschlussarbeiten

Hausarbeitsthemen, die der Arbeitsbereich Wirtschaft und Arbeit II vergibt

Wir haben empirisches Material, mit dem Sie zu den Themen Soziale Ungleichheit und Gerechtigkeitsdebatten arbeiten können. Genau genommen haben wir alle Zeitungsartikel, die jemals in drei deutschen Zeitungen zum Thema soziale Gerechigkeit erschienen sind als Datenbank und wir möchten wissen, womit diese medialen Diskurse über soziale Ungleichheit einhergehen. Wenn diese Themen Sie interessieren, können wir Ihnen eine Datenbank mit Zeitungsartikeln zu sozialer Ungleichheit vorstellen, die Sie untersuchen können, um dazu Haus- und Abschlussarbeiten zu schreiben. Um die hier genannten Daten analysieren zu können, sollten Sie allerdings Kenntnisse im Umgang mit Stata oder SPSS, sowie in jedem Fall mit MAXQDA haben. Sie sollten sich auch mit quantitativer und qualitativer Inhaltsanalyse auskennen oder sich zumindest damit beschäftigen wollen. Derzeit vergeben wir besonders Themen zu Abschlussarbeiten:

  1. Wie gehen Zeitungsdiskurse über gerechte soziale Ungleicheit mit realer Ungleichheit zusammen?
  2. Wie gehen Zeitungsdiskurse über soziale Ungleichheit mit Parteiprogrammen zum Thema soziale Ungleichheit einher?
  3. Wie gehen soziale Ungleichheit und Sozialpolitik miteinander einher?
  4. Wie gehen Lebenszufriedenheit und soziale Ungleichheit miteinander einher?
  5. Unter welchen Umständen verdienen Männer und Frauen unterschiedlich viel / sind beruflich unterschiedlich erfolgreich und mit welchen Variablen kann man das erklären?
  6. Welche Formen von europäischer Identität gibt es in Europa und wie verhalten diese sich zu nationaler Identität? Wie kann man Identifikation mit Europa erklären, welche Folgen hat sie und wie verändert sie sich?
  7. Welche Kapitalismusvarianten / Wohlfahrtsstaaten gibt es und mit welchen Einstellungen / wirtschaftlichen Folgen oder Vorbedinungen gehen Sie einher?
  8. Unter welchen empirischen messbaren Umständen sind Menschen mit ihrem Leben zufrieden?
  9. Bedingen materielle Gründe, warum Menschen populistische Parteien wählen / favorisieren oder erklärt sich dies durch Sorge vor Zuwanderung?

Generelle Tipps für gute Hausarbeiten und zu Fragen des Studiums

Damit Sie wissen, was bei einer Haus- oder Abschlussarbeit von Ihnen erwartet wird, finden Sie im folgenden auch Links zu Dokumenten, die Ihnen einen kurzen Einblick darin geben, wie Sie ein gelungenes Referat halten und eine gute Hausarbeit schreiben. Außerdem sagen wir Ihnen, wie wir Hausarbeiten bewerten, damit Sie die Standards kennen, an denen Sie sich orientieren sollten.

Beachten Sie die Regeln auf dieser Webseite. Sie gelten - zumindest in meinem Arbeitsbereich - auch für den Wissenschaftsbetrieb. Besonders allergisch reagiere ich auf

  • Nominalstil,
  • Passiv und
  • lange Schachtelsätze.

Vermeiden Sie all dies! Schreiben Sie stattdessen so, dass Sie es selber mühelos und gerne lesen könnten. Drücken Sie komplizierte Gedanken mit einfachen Worten aus. Eine einfache Zusammenfassung guter Schreibregeln kommt von George Orwell:

1. Never use a metaphor, simile, or other figure of speech which you are used to seeing in print.
2. Never use a long word where a short one will do.
3. If it is possible to cut a word out, always cut it out.
4. Never use the passive where you can use the active.
5. Never use a foreign phrase, a scientific word, or a jargon word if you can think of an everyday English equivalent.
6. Break any of these rules sooner than say anything outright barbarous

Hier können Sie sich auch direkt ein PDF runterladen, das viele Schreibregeln enthält.