Dr. Lars Gertenbach

Vertretungsprofessor, Vertretungsprofessor im WS 2020/2021

Kontaktdaten

+49 6421 28-24374 +49 6421 28-28978 lars.gertenbach@ 1 Ketzerbach 11
35032 Marburg
F|20 Institutsgebäude
Online-Sprechstunde: Montags 11-12 Uhr Link: https://uni-kassel.zoom.us/j/95845102839 Eine Voranmeldung zur Sprechstunde ist nicht erforderlich.

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Gesellschaftswissenschaften und Philosophie (Fb03) Institut für Soziologie Politische Soziologie

Im WiSe 2020/2021 vertritt wird Herr Dr. Gertenbach Herrn Prof. Dr. Opitz.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ArbeitsgebieteArbeitsgebiete

    Soziologische Theorie/Theoriegeschichte, Kultursoziologie, Politische Soziologie, Science & Technology Studies, Poststrukturalistische Soziologien, Studies of Governmentality, Akteur-Netzwerk-Theorie, Theorien der Gemeinschaft

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VitaVita

    WS 2020/21     Vertretungsprofessor für Politische Soziologie im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Philosophie der Philipps-Universität Marburg

    SoSe 2020      Vertretungsprofessor für Soziologische Theorien und Kultursoziologie an der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Dresden

    01/2020           Eröffnung des Habilitationsverfahrens am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel

    seit 04/2019   Vorstandsmitglied der Sektion Kultursoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

    WS 2017/18     Vertretungsprofessor für Politische Soziologie an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld

    SoSe 2017       Vertretungsprofessor für Politische Soziologie im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Philosophie der Philipps-Universität Marburg

    seit 10/2013    Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc) im Fachgebiet Soziologische Theorie des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel (derzeit beurlaubt)

    2012-2013        Akademischer Rat am Lehrstuhl für Allgemeine und theoretische Soziologie der Universität Jena (in Vertretung)

    06/2012           Promotion zum Dr. phil. an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

    2006-2012       Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Lehrstuhl für Allgemeine und theoretische Soziologie

     

    Weitere Infos und Publikationen auf: https://uni-kassel.academia.edu/LarsGertenbach 

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PublikationenPublikationen

    Monographien (Auswahl)

    2018    Zur Aktualität von Bruno Latour. Einführung in sein Werk, Wiesbaden: VS/Springer (zus. mit Henning Laux).

    2015    Entgrenzungen der Soziologie. Bruno Latour und der Konstruktivismus, Weilerswist: Velbrück.

    2010    Theorien der Gemeinschaft zur Einführung, Hamburg: Junius (zus. mit Henning Laux, Hartmut Rosa, David Strecker) (2., überarb. Aufl. 2018).

    2007    Die Kultivierung des Marktes. Foucault und die Gouvernementalität des Neoliberalismus, Berlin: Parodos Verlag (3. Aufl., 2010).

     

    Aufsätze (Auswahl)

    2020    Von performativen Äußerungen zum Performative Turn. Performativitätstheorien zwischen Sprach- und Medienparadigma, in: Berliner Journal für Soziologie, nach Begutachtung zur Publikation angenommen, erscheint vorauss. Herbst 2020 (Heft 4/2019).

    2019    Postkonstruktivismus in der Kultursoziologie, in: Stephan Moebius/Frithjof Nungesser/Katharina Scherke (Hg.): Handbuch Kultursoziologie. Band 2: Theorien – Methoden – Felder, Wiesbaden: VS/Springer, S. 53-76.

    2019    Von Worten und Dingen. Anmerkungen zu einem Missverständnis in der Debatte um den Performative Turn, in: Nicole Burzan (Hg.): Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen. Verhandlungen des 39. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Göttingen 2018. Abrufbar unter: http://publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband_ 2018/article/view/964.

    2018    Die Droge als Aktant: Zur Akteur-Netzwerk-Theorie der Drogen, in: Robert Feustel/Henning Schmidt-Semisch/Ulrich Bröckling (Hg.): Handbuch Drogen in sozial- und kulturwissenschaftlicher Perspektive, Wiesbaden: VS/Springer, S. 263-277.

    2017    Economic Order and Political Intervention. Michel Foucault on Ordoliberalism and its Govern-mental Rationality, in: Thomas Biebricher/Frieder Vogelmann (Hg.): The Birth of Austerity. German Ordoliberalism and Contemporary Neoliberalism, Rowman & Littlefield, S. 239-259.

    2016    Politik – Diplomatie – Dezisionismus. Über das Politische in den neueren Schriften von Bruno Latour, in: Soziale Welt. Zeitschrift für sozialwissenschaftliche Forschung und Praxis, Jg. 67 (2016), H. 3, S. 281-297.

    2016    Konnektivität und Zusammenhalt. Von den zwei Soziologien des sozialen Bandes, in: Thomas Bedorf/Steffen Herrmann (Hg.): Das soziale Band. Geschichte und Gegenwart eines sozialtheoretischen Grundbegriffs, Frankfurt/New York: Campus, S. 45-68.

    2016    Lifelogging and vital normalism. Sociological reflections on the cultural impact of the reconfiguration of body and self, in: Stefan Selke (Hg.): Lifelogging. Interdisciplinary Approaches to Unravel the Phenomenon of Digital Self-measurement and Life-Protocolling, Wiesbaden: VS, S. 25-42 (zus. mit Sarah Mönkeberg).

    2016    Bruno Latours neue politische Soziologie – Über das Desiderat einer Debatte, in: Soziale Welt. Zeitschrift für sozialwissenschaftliche Forschung und Praxis, Jg. 67 (2016), H.3, S. 237-247 (zus. mit Sven Opitz und Ute Tellmann).

    2016    [REF]: Referenz als Existenzweise. Die Wissenschaften und die Übersetzung der Welt, in: Henning Laux (Hg.): Bruno Latours Soziologie der Existenzweisen: Einführung und Diskussion, Bielefeld: Transcript, 2016, S. 57-78.

    2015    Ausgang – Supplement – Schwelle. Das Andere der Ordnung bei Walter Benjamin, Jacques Derrida und Giorgio Agamben, in: Ulrich Bröckling/Christian Dries/Matthias Leanza/Tobias Schlechtriemen (Hg.): Das Andere der Ordnung. Theorien des Exzeptionellen, Weilerswist: Velbrück, 2015, S. 189-208.

    2014    Gemeinschaft versus Gesellschaft. In welchen Formen instituiert sich das Soziale?, in: Jörn Lamla/Henning Laux/Hartmut Rosa/David Strecker (Hg.): Handbuch der Soziologie, UVK/UTB: Konstanz, 2014, S. 129-143.

    2009   Kritische Theorie, in: Lars Gertenbach/Heike Kahlert/Stefan Kaufmann/Hartmut Rosa/Christine Weinbach: Soziologische Theorien, Stuttgart: Fink, S. 175-254 (zus. mit Hartmut Rosa).

    2008   Ein »Denken des Außen«. Michel Foucault und die Soziologie der Exklusion, in: Soziale Systeme. Zeitschrift für soziologische Theorie, Bd. 14 (2008), Heft 2, S. 308-328.

    2008   Geschichte, Zeit und sozialer Wandel. Konturen eines poststrukturalistischen Geschichts-denkens, in: Stephan Moebius/Andreas Reckwitz (Hg.): Poststrukturalistische Sozialwissenschaften, Frankfurt am Main: Suhrkamp 2008, S. 208-225.

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.
-