Hauptinhalt

Vorleseassistenz finden

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Welche Möglichkeiten habe ich, um Hilfe im Studium zu erhalten?Welche Möglichkeiten habe ich, um Hilfe im Studium zu erhalten?

    Beim Kostenträger (in diesem Fall das Sozialamt Marburg) kann man einen Antrag auf Vorlesegeld stellen. Wird dieser nach ausgiebiger Prüfung bewilligt, so hat man die Möglichkeit eine Vorleserin oder einen Vorleser zu suchen. Diese oder dieser kann als Assistenzkraft das Durcharbeiten von Skripten, das Vorlesen von nicht-digitalen Medien, das Beschreiben von Grafiken, das Einscannen von Literatur und das Suchen von Literatur in den Bibliotheken übernehmen. In der Psychologie wird dadurch zusätzlich zum Beispiel das Arbeiten mit SPSS erleichtert.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wie läuft eine solche Antragstellung ab?Wie läuft eine solche Antragstellung ab?

    Hat man sich entschlossen, Hilfe durch eine Vorleserin oder einen Vorleser in Anspruch zu nehmen, dann sollte man sich zunächst an die Servicestelle für Behinderte Studierende (SBS) wenden. Dort können weitere Informationen in Erfahrung gebracht werden.

    Gemeinsam mit der SBS wird entschieden, wie viel Bedarf an Stunden beantragt werden soll. Meistens sind es 30 bis 50 Vorlesestunden im Monat. Das Vorlesegeld kann sowohl von sehbehinderten als auch von blinden Studierenden beantragt werden. 

    Der Lohn einer Vorleserin oder eines Vorlesers ist zur Zeit (Anfang 2010) 8,50 Euro pro Stunde.

    Der Kostenträger überweist pro Monat das Geld, damit Sie Ihre Vorleserin oder Ihren Vorleser auch monatlich bezahlen können. Am Ende eines jeden Semesters muss dann eine Abrechnung gemacht werden. Hierfür erhalten Sie bei Bewilligung entsprechende Zettel, die mit der Vorleserin oder dem Vorleser ausgefüllt werden müssen.

    Wurden nicht alle Stunden abgeleistet, so werden die übrigen Stunden mit dem Folgesemester verrechnet, so dass Sie dann weniger Geld erhalten, oder Sie müssen das übrige Geld zurück überweisen.

    Achtung! Möchten Sie das Vorlesegeld über mehrere Semester in Anspruch nehmen, so müssen Sie für jedes neue Semester einen formlosen Antrag an das Sozialamt schicken, am besten direkt mit der Abrechnung und einer gültigen Studienbescheinigung.

    Das ist der Text des Akkordeon-Elements. Möchten Sie ein neues Element einfügen klicken Sie bitte oben auf "Vorlage einfügen" und wählen unter Vorlagen "Accordion Element"

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wie finde ich eine geeignete Vorleseassistenz?Wie finde ich eine geeignete Vorleseassistenz?

    Die Servicestelle für behinderte Studierende (SBS) hat eine Vorlesekartei erstellt, in der sich Personen aus verschiedensten Fachbereichen und mit verschiedensten Kenntnissen eingetragen haben. Sie können Kontakt mit der SBS aufnehmen und sich per E-Mail die entsprechenden Anschriften zuschicken lassen.

    Aber auch durch einfaches Fragen in Ihrem oder einem höheren Semester können Sie Vorleserinnen oder Vorleser finden. Das heißt, dass Sie nicht an die Kartei gebunden sind. 

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Muss ich auf etwas achten, wenn ich Vorlesegeld beantragen möchte bzw. muss meine Vorleseassistenz etwas beachten?Muss ich auf etwas achten, wenn ich Vorlesegeld beantragen möchte bzw. muss meine Vorleseassistenz etwas beachten?

    Ja. Es muss gesichert sein, dass die Antragstellerin oder der Antragsteller kein Vermögen über 25.000 Euro angespart hat. Zudem wird es schwierig, das volle Vorlesegeld zu erhalten, wenn die Ehepartnerin (oder eheähnliche Partnerin) oder der Ehepartner (oder eheähnliche Partner) ein Einkommen über der Einkommensgrenze erhält.

    Auch sollte darauf geachtet werden, dass der Lohn einer Vorleserin oder eines Vorlesers auf andere Verdienste aufgerechnet wird. Eine Absicherung bezüglich des BAföGs der Vorleserin oder des Vorlesers sollte zuvor geprüft werden.

    Achtung! Da sich diese Bestimmungen ändern können, sollten Sie sich unbedingt bei der Servicestelle für behinderte Studierende nach den aktuellen Bestimmungen erkundigen!