Prof. Dr. Eva-Lotta Brakemeier

Eva-Lotta Brakemeier
Tobias Ehmer

Leiterin, Universitätsprofessorin

Kontaktdaten

+49 6421 28-28904 eva-lotta.brakemeier@staff 1 Gutenbergstraße 18
35032 Marburg
G|01 Institutsgebäude (Raum: 03039 bzw. +3039)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Psychologie (Fb04) AG Klinische Psychologie Individualisierte Psychotherapie

Prof. Dr. Eva-Lotta Brakemeier hat seit dem Wintersemester 19/20 den Lehrstuhl der klinischen Psychologie und Psychologie an der Universität Greifswald inne. 

Curriculum Vitae

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Aktuelle Tätigkeiten und QualifikationenAktuelle Tätigkeiten und Qualifikationen

    Seit 05/16
    Universitäts-Professorin (W2) an der Philipps-Universität Marburg, Stiftungsprofessur für Psychotherapieforschung 
     
    03/16 – 04/16
    Gastwissenschaftlerin an der Vrije Universiteit Amsterdam bei Prof. Dr. Pim Cuijpers, Amsterdam, Niederlande 
     
    12/12 – 04/16
    Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Schwerpunkt Verhaltenstherapie) an der Psychologischen Hochschule Berlin (PHB)
     
    08/07 – 11/12
    Psychologische Mitarbeiterin (Stationspsychologin sowie Leiterin der AG ‚Stationäre Psychotherapieforschung’) an der Universitätsklinik Freiburg, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Prof. Dr. Mathias Berger) 
     
    01/10 – 04/13
    Dozentin für den Bachelor-, Master- und Diplomstudien-gang bei Prof. Dr. Brunna Tuschen-Caffier, Psychologisches Institut, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
     
    10/04 – 07/07
    Psychologische Mitarbeiterin an der Charité Universitäts-medizin Berlin, Campus Benjamin Franklin (Prof. Dr. Isabella Heuser) im Bereich Affektive Störungen (mit Umsetzung der Dissertationsstudien)
     
    10/06 – 02/07
    Gastwissenschaftlerin im Rahmen der Dissertation am New York State Psychiatric Institute (Columbia University) bei Prof. Dr. Harold Sackeim, New York, USA
     
    05/03 – 06/04
    „Psychologin im Praktikum“ am Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum (Prof. Dr. Joachim Zeiler) auf einer Station mit verschiedenen Störungsbildern 
     
    05/03 – 08/04
    Psychologische Mitarbeiterin in einer Kinder- und Jugendarztpraxis (Dr. Guido Buchmann)
     
    06/01 – 04/03
    Studentische Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung bei Prof. Dr. Paul B. Baltes und Prof. Dr. Jacqui Smith mit Erstellung der Diplomarbeit 
     
    02/01 – 04/01
    Forschungspraktikantin am Lighthouse International Arlene R. Gordon Research Institute (Prof. Amy Horowitz), New York, USA

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Berufliche und schulische LaufbahnBerufliche und schulische Laufbahn

    08/07 – 11/12
    Psychologische Mitarbeiterin an der Universitätsklinik Freiburg, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Prof. Dr. Mathias Berger) im Bereich Affektive Störungen
     
    10/04 – 07/07
    Psychologische Mitarbeiterin an der Charité Universitäts-medizin Berlin, Campus Benjamin Franklin (Prof. Dr. Isabella Heuser) im Bereich Affektive Störungen
     
    05/03 – 06/04

    "Psychologin im Praktikum" am Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum (Prof. Dr. Joachim Zeiler) auf einer gemischten Station
     
    05/03 – 09/07
    Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin bei der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin
     
    05/03 – 08/04
    Psychologische Mitarbeiterin in einer Kinder- und Jugendarztpraxis (Dr. Guido Buchmann)
     
    10/98 – 04/03 
    Psychologiestudium an der Freien Universität Berlin,
    Abschluss als Diplom-Psychologin (Note: 1,0)
     
    04/02 – 04/03
    Fortbildung Gesprächspsychotherapie nach C. Rogers bei Prof. Dr. Anna Auckenthaler, Freie Universität Berlin
     
    01/99 – 06/00
    Fortbildung Kinder- und Jugendpsychotherapie bei Dr. Fritz Jansen mit Schwerpunkt ADHS in Hamburg und Berlin
     
    10/95 – 10/98
    Musikstudium an der Franz-Liszt-Hochschule für Musik, Weimar mit Abschluss als Diplom-Musikerin (Hauptfach Querflöte, Diplom 11/1999)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Preise und StipendienPreise und Stipendien

    07/01 – 04/03

    Stipendiatin bei der Studienstiftung des deutschen Volkes
     
    03/05 – 07/07

    Assoziierte Doktorandin im DFG-Graduiertenkolleg "Psychiatrie und Psychologie des Alterns"
     
    03/05 – 07/07
    Promotionsstipendium bei der Studienstiftung des deutschen Volkes
     
    11/09
    DGPPN-Preis für Affektive Erkrankungen (dotiert mit 15.000 €) für den Antrag: „Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) – Evaluation eines neuen störungsspezifischen stationären Behandlungskonzeptes für chronisch depressive Patienten“ (Vorsitzende der Jury: Prof. Michael Bauer & Prof. Frank Schneider)
     
    08/11 und 06/11 
    Posterpreise für das Poster mit dem Titel: „Evaluation eines stationären multidisziplinären Behandlungsprogramms für chronisch depressive Patienten: CBASP@5“ auf dem 7. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 2.-4.06.2011, Berlin, sowie auf dem 3. CBASP Networkmeeting, 25.-27.08.2011, Lübeck
     
    11/11
    Posterpreis als Senior (Erstautorin: Doktorandin Vera Engel) für das Poster mit dem Titel: „Welche Faktoren prädizieren ein Ansprechen auf die stationäre CBASP-Therapie? Erste Ergebnisse einer Pilotstudie mit 50 therapieresistenten, chronisch depressiven Patenten“ auf dem DGPPNKongress, 23.-26.11.2011, Berlin
     
    2012 
    2. Listenplatz: Juniorprofessur (W1) für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität Osnabrück (Lehrstuhl Prof. Dr. Silja Vocks)
     
    2012
    3. Listenplatz: Juniorprofessur (W1) für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität Hamburg (Lehrstuhl Prof. Dr. Tania Lincoln)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Gutachtertätigkeiten/ ReviewsGutachtertätigkeiten/ Reviews

    Gutachterin für zahlreiche internationale psychiatrische und psychologische Fachzeitschriften, u.a.:
    Psychotherapy and Psychosomatics (seit 2015 Editorial Board Member)
    Journal of Affective Disorders
    Psychotherapy Research
    Journal of ECT
    Psychiatry Research
    Biomed Central Psychiatry
    Neuro- and Psychopharmacology
    Current Psychiatry
    Nervenheilkunde
    Brain Stimulation

    Begutachtung von Forschungsanträgen (2012/2013):
    Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG; 3 Anträge)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen MitgliedschaftenMitgliedschaften

    Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGP)
    Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGP
    Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN)
    Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT)
    Akademischer Senat der Psychologischen Hochschule Berlin (PHB)
    Vorsitzende der Ethikkommission der Psychologischen Hochschule Berlin (PHB)
    European Association of Behavioral Cognitive Therapy (EABCT)
    CBASP-Network e.V. sowie Leiterin der Arbeitsgemeinschaft „CBASP im stationären Setting“
    Society for Interpersonal Theory and Research (SITAR)
    Mitglied in folgenden Berufungskommissionen
    Psychologische Hochschule Berlin: Psychotherapie (05-07/2013), Rechtspsychologie (12/2013-10/14),
    Master Klinische Psychologie (seit 10/14), Master Methodenlehre (seit 10/14), Master Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie (seit 10/14)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wissenschaftliche KooperationenWissenschaftliche Kooperationen

    (Auswahl, alphabetisch geordnet)

    PD M. Adli, Prof. P. Sterzer, Prof. H. Walter (Charité Berlin, Campus Mitte)
    Prof. M. Bajbouj, Prof. K. Wingenfeld (Charité Berlin, CBF)
    Prof. C. Benecke, Dr. J. Zimmermann (Universität Kassel)
    Prof. M. Berger, Prof. C. Normann, Prof. E. Schramm (Universitätsklinik Freiburg)
    Prof. A. Bechdolf (Vivantes Urbanklinikum Berlin)
    Prof. M. Berking (Universität Erlangen)
    Dr. G. Bleichhardt, Dr. K. Wambach (Universität Marburg)
    Prof. M. Bohus (Zentralinstitut für seelische Gesundheit, Mannheim)
    Prof. H. Böker, Prof. B. Kleim (Psychiatrische Universitätsklinik Zürich)
    Prof. T. Bschor (Schlossparkklinik Berlin)
    Dr. A. Buchholz (Universität Hamburg)
    Prof. P. Falkai, PD Dr. F. Padberg (LMU München)
    Prof. A. Fallgatter, Prof. A. Batra (Universitätsklinikum Tübingen)
    PD Dr. Thomas Forkmann (Universitätsklinikum Aachen)
    Prof. M. Grosse Holtforth (Universität Zürich/Bern)
    Prof. M. Hautzinger (Universität Tübingen)
    Prof. T. Heidenreich (Hochschule Esslingen)
    Prof. M. Heinrichs (Universität Freiburg)
    Prof. F. Hohagen, Prof. U. Schweiger, Dr. P. Klein (Universitätsklinik Lübeck)
    PD Dr. G. Jacob (Gaia Hamburg)
    Prof. N. Kathmann und Dr. E. Kischkel (Humboldt Universität zu Berlin)
    Prof. C. Konrad, Prof. T. Kircher (Universitätsklinikum Marburg)
    Prof. J.P. McCullough und Dr. K. Penberthy (Virginia Commonwealth University, Virginia, USA)
    Prof. J. Michalak (Universität Hildesheim/Witten-Herdecke)
    Prof. B. Renneberg, Dr. M. Trenner, Dr. A. Trösken, Dr. U. Zetsche (Freie Universität Berlin)
    Prof. H. Sackeim (Columbia University, New York, USA)
    Prof. K. Schnell, Prof. S. Herpertz (Universitätsklinikum Heidelberg)
    Prof. C. Spitzer (Askelpios Fachklinikum Tiefenbrunn)
    Dr. P. Strate (Schlössli Oetwil am See, Zürich)
    Dr. B. Steinacher, Dr. C. Richter (Vivantes Wenkebach Klinikum Berlin)
    Dr. T. Teismann (Universität Bochum)
    Prof. B. Tuschen-Caffier (Universität Freiburg)

Forschungsinteressen

Publikationen

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Zeitschriftenbeiträge mit Peer-Review VerfahrenZeitschriftenbeiträge mit Peer-Review Verfahren

    • Under Review / In preparation (most important paper)
      • Herzog. P., Häusler, S., Normann, C., Brakemeier, E.L.(under review). CBASP may lead to increased dependency on the therapist: An analysis of negative effects of psychotherapy and its impact on treatment response in chronic depression. Clinical Psychology: Science and Practice.
      • Schefft, C., Guhn, A., Brakemeier, E.L., Sterzer, P., KöhlerS. (under review).Efficacy of inpatient psychotherapy for unipolar depression: A systematic review and meta-analysis of controlled trials. Acta Psychiatrica Scandinavica.
      • Sierk, A., Manthey, A., Brakemeier, E.L.,Walter, H., Daniels, J.K. (under review). The dissociative subtype of posttraumatic stress disorder is associated with subcortical white matter alterations on a network level. Human Brain Mapping.
      • Reijnders, M., Weitz, E., … Twisk, J., DeRubeis, R.J., Dimidjan, S., Dunlop, B.W., Jarret, R.B., Hollon, S.D., … Cuijpers, P., Brakemeier, E.L.(in prep.). Persistence of depression and duration of episode as moderators of depression outcome between cognitive behavioral therapy versus pharmacotherapy: an individual patient data meta-analyses (IPD MA). To be submitted to:American Journal of Psychiatry. PROSPERO 2018 CRD42018105908. Available from: http://www.crd.york.ac.uk/PROSPERO/display_record.php?ID=CRD42018105908
      • Brakemeier, E.L., Eckert, A.L., Schamong, I., Netter, A.L., Struck, N., Herzog, P., Bollmann, S.,Büscher, P., Bläßing, J., Lauff, S., Ehmer, T., Emmerich, L., Rief, W., Gärtner, T., Zimmermann*, J., Silov*, V. (in prep.). Effectiveness of inpatient programs for persistent depressive disorder: Personalized Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASPersonalized) vs. Integrative Cognitive Behavioral Therapy (CBIntegrative) vs. Waiting List Control Group: A Study Protocol. To be submitted to: BMC Psychiatry in 11/18.
      • Herzog, P., Voderholzer, U., Silov., V., Osen., B., Svitak., M., Feldmann, M., Rief., W., Brakemeier E.L.(in prep.). Identifying predictors of treatment outcome in PTSD: a naturalistic, multi-site study using machine learning. To be submitted to: Depression & Anxiety in 11/18.
      • Herzog, P., Feldmann, M., Voderholzer, U., Armbrust, M., Rief., W., Brakemeier E.L.(in prep.).  Drawing the Borderline: Identifying predictors of treatment outcomes in a large naturalistic sample of patients with borderline personality disorder. To be submitted to: Behavior Research and Therapy in 11/18.
    • 2018
      •  Brakemeier, E.L., Dobias, J., Hertel, J., Bohus, M., Limberger, M.F., Schramm, E., Radtke, M., Frank, P., Padberg, F., Sabaß, L., Jobst, A., Jacob, G., Struck, N., Zimmermann, J., Normann, C. (2018). Childhood Maltreatment in Women with Borderline Personality Disorder, Chronic Depression, Episodic Depression, and in Healthy Controls. Psychotherapy and Psychosomatics, 87(1),49–51.DOI: 10.1159/000484481. IF: 13.12
      • Jobst, A., Sabaß, L., Hall, D., Brücklmeier, D., Buchheim, A., Hall, J., Sarubin, N., Zill, P., Falkai, P., Brakemeier, E.L.*, Padberg, F.*(2018). Peripheral oxytocin levels predict the outcome of Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) in chronic depression. Journal of Affective Disorders; 227:206-213. DOI: 10.1016/j.jad.2017.10.037. IF: 3.79
      • Brakemeier, E.L., Herzog, P., Radtke, M., Schneibel, R., Breger, V., Becker, M., Spies, J., Jacobi, F., Heider, J., Zimmermann, J., Normann, C. (2018). Nebenwirkungen einer stationären Psychotherapie und der Zusammenhang mit dem Therapieerfolg: Das Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) zur Behandlung der therapieresistenten chronischen Depression. Psychotherapie Psychosomatik Medizinische Psychologie, 68(9-10):399-407. IF: 1.02
      • Guidi, J., Brakemeier,E.L., Bockting, C.L.H., Cosci, F. Pim Cuijpers, Jarrett, R., Linden, M., Marks, I., Peretti, C., Rafanelli, C.,   Rief, W., Schneider, S., Schnyder, U., Sensky, T., Tomba, E., Vazquez, C., Vieta, E., Zipfel, S., Wright, J.H., Fava, G. A. (2018). Methodological Recommendations for Randomized Controlled Trials of Psychological Interventions. Psychotherapy and Psychosomatics, 87(5),276–284. DOI: 10.1159/000490574. IF: 13.12
      • Linden, M., Strauß, B., Brakemeier, E.L., Nestoriuc, Y., Scholten, S., Wasilewski, J. (2018). Definition und Entscheidungsschritte in der Bestimmung und Erfassung von Nebenwirkungen von Psychotherapie. Psychotherapie Psychosomatik Medizinische Psychologie, 68(9-10):377-382,IF: 1.022017   
      • Köhler, S., Guhn, A., Betzler, F., Stiglmayr. C., Brakemeier, E.L., Sterzer, P. (2017). Therapeutic Self-Disclosure within DBT, Schema Therapy, and CBASP: Opportunities and Challenges. Front Psychol. 2017 Nov 29;8:2073. DOI: 10.3389/fpsyg.2017.02073. eCollection 2017. IF: 2.74
      • Bajbouj*, M., Aust*, S., Spies, J., Herrera-Melendez, A.L., Mayer, S., Peters, M., Plewnia, C., Fallgatter, A.J., Frase, L., Normann, C., Behler, N., Wulf, L., Brakemeier*, E.L., Padberg*, F. (2017).PsychotherapyPlus: Augmentation of Cognitive Behavioral Therapy (CBT) with prefrontal transcranial Direct Current Stimulation (tDCS) in Major Depressive Disorders.Study Design and Methodology of a Multicenter Double-blind Randomized Placebo Controlled Trial. European Archives of Psychiatry and Clinical Neuroscience. 2017 Dec 6. DOI: 10.1007/s00406-017-0859-x. [Epub ahead of print] IF: 3.57
      • Sabaß, L., Padberg, F., Normann, C., Engel, V.,Konrad, C., Helmle, K., Jobst, A., Worlitz, A., Brakemeier, E.L.
(2017).Feasibility of the Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy as group psychotherapy for chronically depressed inpatients: a naturalistic multicenter feasibility trial. European Archives of Psychiatry and Clinical Neuroscience. 2017 Sep 27. DOI: 10.1007/s00406-017-0843-5. [Epub ahead of print] IF: 3.57
      • Schneibel, R., Wilbertz, G., Scholz, C., Becker, M., Brakemeier, E.L., Bschor, T., Zobel, I., Schmoll, D. (2017). Adverse events of group psychotherapy in the in-patient setting - results of a naturalistic trial.Acta Psychiatrica Scandinavica,136(3):247-258. DOI 10.1111/acps.12747. IF: 6.79
      • Storck,T., Schouler-Ocak, M., Brakemeier, E.L.(2017). Psychotherapie mit Geflüchteten. Psychotherapeut,62, 4, 275–276. DOI 10.1007/s00278-017-0209-5. IF: 0.31
      • Brakemeier, E.L., Zimmermann,J., Erz,  E., Bollmann,J., Rump,S., von Kempski, V., Grossmüller,T., Mitelman,A., Gehrisch,J., Spies,J., Storck,T., Schouler-Ocak, M. (2017). Interpersonelles Integratives Modellprojekt für Geflüchtete mit psychischen Störungen. Psychotherapeut, 62, 4, 322–332. DOI 10.1007/s00278-017-0211-y. IF: 0.31
      • Storck,T., Schouler-Ocak, M., Brakemeier, E.L.(2017). Sprache und Fremdheit in der interkulturellen dolmetschergestützten Psychotherapie. Psychotherapeut,62, 4, 291–298. DOI 10.1007/s00278-017-0209-5. IF: 0.31
      • Adli, M.,Berger, M.,Brakemeier, E.L., Engel, L., Fingerhut, J., Gomez-Carrillo, A., Hehl, R., Heinz, A., H, J.M., Mehran, N., Tolaas, S., Walter, H., Weiland, U., Stollmann, J. (2017).  Neurourbanism: towards a new discipline.Lancet Psychiatry,4(3):183-185. DOI: 10.1016/S2215-0366(16)30371-6. IF (SNIP): 4.32
      • Bollmann, S. & Brakemeier, E.L.(2017). Stationäre Psychotherapie mit dem Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) bei einer 81-jährigen chronisch depressiven Patientin. Psychotherapie im Alter, 14(1). IF: -
    • 2016
      • Knies, E.M., Backenstrass, M., Brakemeier E.L.(2016). Feasibility and outcome of a short-term group therapy for inpatients with comorbid substance abuse disorders and depression: The InterPersonal Kiesler-Circle Training (IPKCT). Psychotherapy and Psychosomatics. DOI: 10.1159/000446157. IF: 8.96
      • Negt, P., Brakemeier, E.L., Michalak, M., Winter, L., Bleich, S., Kahl, K.G. (2016). The treatment of chronic depression with Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP): A systematic review and meta-analysis of randomized-controlled clinical trials.Brain and Behavior, 2016; 0(0), e00486, DOI: 10.1002/brb3.486.IF: 2.16
      • Forkmann,, T., Brakemeier, E.L.,Teismann, T., Schramm, E. & Michalak, J. (2016). The Effects of Mindfulness-Based Cognitive Therapy and Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy added to Treatment as Usual on Suicidal Ideation in Chronic Depression: Results of a Randomized-Clinical Trial. Journal of Affective Disorders, 200,51–57. DOI: 10.1016/j.jad.2016.01.047. IF: 3.84
      • Jobst, A., Brakemeier, E.L., Buchheim, A., Caspar, F., Cuijpers, P., Ebmeier, K.P., Falkai, P., Jan van der Gaag, R., Gaebel, W., Herpertz, S., Kurimay, T., Sabaß, L., Schnell, K., Schramm, E., Torrent, C., Wasserman, D., Wiersma, J., Padberg, F. (2016). European Psychiatric Association Guidance on psychotherapy in chronic depression across Europe. European Psychiatry, 33, 18–36. DOI: 10.1016/j.eurpsy.2015.1. IF: 3.12
      • Köhler, S., Sterzer, P., Normann, C., Berger, M., Brakemeier, E.L. (2016) [Overcoming treatment resistance in chronic depression : The role of inpatient psychotherapy].Nervenarzt, 87(7), 701–7. DOI: 10.1007/s00115-015-0034-4. IF: 0.87
      • Alder, M.L., Brakemeier, E.L., Dittmann, M., Dreyer, F., Buchholz, M.B. (2016).  Empathie-Chance: Fehlleistungen als „Projekt“-Artikulation. Der Anfang einer verhaltenstherapeutischen Sitzung. Psychotherapie Forum. DOI: 10.1007/s00729-015-0056-1.IF: -
      • Adli, M., Berger, M., Brakemeier, E.L., Engel, L., Fingerhut, J., Hehl, R., Heinz, A., Mayer, H., Matussek, T., Mehran, N., Tolaas, S., Walter, H., Weiland, U., Stollmann, J.  (2016). Neurourbanistik – ein methodischer Schulterschluss zwischen Stadtplanung und Neurowissenschaften. Die Psychiatrie 2(13), 70–78. IF: -
      • Storck, T., Schouler-Ocak, M., Brakemeier, E.L.(2016). „Words don’t come easy“: Einige Herausforderungen in der dolmetschergestützten Psychotherapie mit Geflüchteten. Psychotherapeut.DOI: 10.1007/s00278-016-0149-5. IF: 0.31
    • 2015
      • Brakemeier, E.L., Radtke, M. Engel, V., Zimmermann, J., Tuschen-Caffier, B., Schramm, E., Hautzinger, M., Berger, M., Normann, C. (2015). Overcoming treatment-resistance in chronic depression: Outcome and feasibility of the Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy as an inpatient treatment program. Psychotherapy and Psychosomatics, 84(1),51–56.DOI: 10.1159/000369586. IF: 8.96
      • Schramm, E., Zobel, I., Schoepf, D., Fangmeier, T., Schnell, K., Walter, H., Drost, S., Schmidt, P., Brakemeier, E.L., Berger, M., Normann, C. (2015). Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy versus Escitalopram in Chronic Major Depression. Psychotherapy and Psychosomatics, 84(4), 227–240. DOI: 10.1159/000381957.IF: 8.96
      • Köhler, S., Fischer, T.,Brakemeier, E.L., Sterzer, P. (2015). Successful treatment of severe persistent depressive disorder with a sequential approach: ECT followed by CBASP. Letter to the Editor, Psychotherapy and Psychosomatics, 84(2), 127–128. IF: 8.96
      • Bollmann, S., Schuler, M., Haupenthal., S., Zetsche, T., Brakemeier, E.L.(2015). Psychotherapie im Alter: Das Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) für chronisch depressive ältere Patienten. Persönlichkeitsstörungen:Theorie und Therapie, 19(2), 137–151. IF: -
      • Zimmermann, J., Brakemeier, E.L., Benecke, C. (2015). Alternatives DSM-5 Modell zur Klassifikation von Persönlichkeitsstörungen: Bezüge zu psychodynamischer und verhaltenstherapeutischer Diagnostik [Alternative DSM-5 model for the classification of personality disorder: Links to assessment approaches in psychodynamic and behavior therapy]. Psychotherapeut, 60, 269–279. DOI: 10.1007/s00278-015-0033-8. IF: 0.31
    • 2014
      • Brakemeier, E.L., Merkl, A., Wilbertz, G., Quante, A., Regen., F., Bührsch, N., van Hall, F., Kischkel, E., Danker-Hopfe, H., Heuser, I., Kathmann, N., Bajbouj, M. (2014). Reply to: Continuation antidepressant strategies after electroconvulsive therapy: Ultrabrief pulse versus cognitive-behavioral therapy. Biological Psychiatry,Jul 9 DOI: 10.1016/j.biopsych.2014.06.023. [Epub ahead of print]. DOI: 10.1016/j.biopsych.2014.06.023. IF: 11.41
      • Brakemeier, E.L., Merkl, A., Wilbertz, G., Quante, A., Regen., F., Bührsch, N., van Hall, F., Kischkel, E., Danker-Hopfe, H., Heuser, I., Kathmann, N., Bajbouj, M. (2014). Continuation treatment after electroconvulsive therapy in patients with unipolar depression.Biological Psychiatry, 76(3), 194–202. DOI: 10.1016/j.biopsych.2013.11.030. IF: 11.41
      • Jäger, A. M. & Brakemeier, E.L.(2014). Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy als schulenübergreifende Psychotherapie der chronischen Depression. In: E. L. Brakemeier & G. Jacob (Hrsg.). Sonderheftheft: Schulenübergreifende Ansätze in der Psychotherapie – State of the Art. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 4,259–270. IF: 0.36
      • Brakemeier, E.L.& Jacob, G. (2014). Sonderheftheft: Schulenübergreifende Ansätze in der Psychotherapie – State of the Art. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 4,231–233. IF: 0.36
      • Scheel, C., Bender, C., Tuschen-Caffier, B., Brodführer, A., Matthies, S., Hermann, C., Geisse, E. K., Svaldi, J., Brakemeier, E.L., Philipsen, A., Jacob, G. (2014). Do patients with different mental disorders show specific aspects of shame? Psychiatry Reserach,220(1-2), 490–5.DOI: 10.1016/j.psychres.2014.07.062. IF: 2.53
      • Brakemeier, E.L., Brieger, P., Walter, H. (2014). Themenheft: Moderne Psychotherapien. Nervenheilkunde, 4, 219–220. IF: -
      • Köhler, S., Sterzer, P., Brakemeier, E.L.(2014). Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy als ein schulenübergreifender Ansatz zur Behandlung der chronischen Depression. In: E. L. Brakemeier, P. Brieger & H. Walter (Hrsg.). Themenheft: Moderne Psychotherapien. Nervenheilkunde, 4, 241–251. IF: -
    • 2013
      • Brakemeier, E.L., Marchner, J., Gutgsell, S., Engel, V., Radtke, M., Tuschen-Caffier, B., Normann, C., Berking, M. (2013). CBASP@home: Ein internetbasiertes Situationsanalysen-Training zur Stabilisierung des Therapieerfolges nach stationärer Therapie für chronisch depressive Patienten. Themenheft: „Internetbasierte Psychotherapie“. Verhaltenstherapie, 23, 190–203. IF: 0.66
      • Brakemeier, E.L., Köhler, S., Sterzer, P. (2013). Therapie der chronischen Depression mit CBASP. Themenheft: Depression.Psychotherapie im Dialog, 2, 34–38. IF: 0.11
    • 2012
      • Brakemeier, E.L.,Breger, V., Engel, V., Normann, C.(2012). CBASP in der Behandlung schwer chronisch depressiver Patienten. Der Neurologe und Psychiater(CME Artikel), 13(3),42–51. IF: -
      • Brakemeier, E.L.& Frase, L. (2012). Interpersonal Psychotherapy (IPT) in major depressive disorders. Eur Arch Psychiatry Clin Neurosci,262(2), 117–21.DOI: 10.1007/s00406-012-0357-0.IF: 3.57
      • Schneibel, R., Brakemeier, E.L., Wilbertz, G., Dykiereck, P., Zobel, I., Schramm, E. (2012). Sensitivity to detect change and the influence of clinical and personality factors on objective and subjective severity measures of depression in hospitalized patients. Journal of Psychiatric Reserach,198(1), 62–7. DOI: 10.1016/j.psychres.2011.11.014. IF: 2.53
    • 2011
      • Brakemeier, E.L., Engel, V., Schramm, E., Schmidt, T., Zobel, I., Hautzinger, M., Berger, M., Normann, C. (2011). Effectiveness of inpatient cognitive behavioral analysis system of psychotherapy for chronically depressed patients: A pilot study. Psychotherapy and Psychosomatics, 80(3),191–4. DOI: 10.1159/000320779. IF: 8.96
      • Brakemeier, E.L., Berman, R., Prudic, J., Zwillenberg, K., Sackeim, H. A. (2011). Self-evaluation of the cognitive effects of electroconvulsive therapy (ECT). Journal of ECT, 29(1),59–66. DOI: 10.1097/YCT.0b013e3181d77656. IF: 2.45
      • Schramm, E., Zobel, I., Dykierek, P., Kech, S., Brakemeier, E.L.,Külz, A., Berger, M. (2011). Cognitive behavioral analysis system of psychotherapy versus interpersonal psychotherapy for early-onset chronic depression: A randomized pilot study. Journal of Affective Disorders, 129(1–3),109–16. DOI: 10.1016/j.jad.2010.08.003. IF: 3.84
      • Merkl, A., Schubert, F., Quante, A., Luborzewski, A., Brakemeier, E.L., Grimm, S., Heuser, I., Bajbouj, M. (2011). Abnormal cingulate and prefrontal cortical neurochemistry in major depression after electroconvulsive therapy.Biological Psychiatry, 69(8), 772–9. DOI: 10.1016/j.biopsych.2010.08.009. IF: 11.41
      • Quante, A., Brakemeier, E.L., Merkl, A., Bajbouj, M. (2011). Effects of three different stimulus intensities of ultrabrief stimuli in right unilateral electroconvulsive therapy in major depression: A randomized, double-blind pilot study. Journal of Psychiatric Reserach,45(2), 174–8.DOI: 10.1016/j.jpsychires.2010.08.006. IF: 4.13
    • 2010 / 2009
      • Wilbertz, G., Brakemeier, E.L., Zobel, I., Schramm, E. (2010). Exploring preoperational features in chronic depression. Journal of Affective Disorders, 124(3), 262–9. DOI: 10.1016/j.jad.2009.11.021. IF: 3.84
      • Berger, M.,Brakemeier, E.L., Klesse, C, Schramm, E. (2009). Depressive Störungen: Stellenwert psychotherapeutischer Verfahren. Review. Nervenarzt, 80(5),540–55. DOI: 10.1007/s00115-008-2624-x. IF: 0.87
    • 2008
      • Brakemeier, E.L., Wilbertz, G., Rodax, S., Danker-Hopfe, H., Zinka, B., Zwanzger, P., Grossheinrich, N., Varkuti, B., Rupprecht, R., Bajbouj, M., Padberg, F. (2008). Patterns of response to repetitive transcranial magnetic stimulation (rTMS): An open study in drug-free patients. Journal of Affective Disorders, 108(1–2), 59–70. IF: 3.84
      • Brakemeier, E.L., Normann, C., Berger, M. (2008). Ätiopathogenese der unipolaren Depression: Neurobiologische und psychosoziale Faktoren. Review. Bundesgesundheitsblatt, 51(4), 379–91. DOI: 10.1007/s00103-008-0505-x. IF: -
      • Berman, R. M., Prudic, J., Brakemeier, E.L., Olfson, M., Sackeim, H. A. (2008). Subjective evaluation of the therapeutic and cognitive effects of ECT. Journal of Brain Stimulation, 1(1), 16–26. DOI: 10.1016/j.brs.2007.08.005. IF: 6.08
      • Sackeim, H. A., Prudic, J., Nobler, M. S., Fitzsimons, J., Lisanby, S. H., Payne, N., Berman, R. M., Brakemeier, E.L., Perera, T., Devanand, D. P. (2008). Effects of pulse width and electrode placement on the efficacy and cognitive effects of electroconvulsive therapy. Journal of Brain Stimulation, 1(2), 71–83. DOI: 10.1016/j.brs.2008.03.001. Erratum in: Brain Stimul. 2008 Jul;1(3):A2. IF: 6.08
      • Jakob, F.*+,Brakemeier, E.L.*, Schommer, N. C., Quante, A., Merkl, A., Danker-Hopfe, H., Anghelescu, I., Heuser, I., Bajbouj, M. (2008). Ultrahigh frequency repetitive transcranial magnetic stimulation in unipolar depression. Journal of Clinical Psychopharmacology, 28(4), 474–6. DOI: 10.1097/JCP.0b013e31817e9fca. IF: 3.02
    • 2007 und früher
      • Brakemeier, E.L., Luborzewski, A., Danker-Hopfe, H., Kathmann, N., Bajbouj, M. (2007). Positive predictors for antidepressive response to prefrontal repetitive transcranial magnetic stimulation (rTMS). Journal of Psychiatric Reserach, 41(5), 395–403. IF: 4.13
      • Brakemeier, E.L., Luborzewski, A., Danker-Hopfe, H., Bajbouj, M. (2006). Optimierung der repetitiven transkraniellen Magnetstimulation als Behandlung von Depressionen: Welche Faktoren prädizieren ein Ansprechen? Nervenheilkunde, 25(8), 626–34. IF: 0.37
      • Merkl, A., Brakemeier, E.L., Danker-Hopfe, H., Bajbouj, M. (2007). Vagus nerve stimulation improves restless legs syndrome associated with major depression: a case report. Journal of Clinical Psychiatry, 68(4), 635–6. IF: 2.81
      • Luborzewski, A., Schubert, F., Seifert, F., Danker-Hopfe, H., Brakemeier, E.L.,Schlattmann, P., Anghelescu, I., Colla, M., Bajbouj, M. (2007). Metabolic atlerations in the dorsolateral prefrontal cortex after treatment with high-frequency repetitive transcranial magnetic stimulation in patients with unipolar major depression. Journal of Psychiatric Research, 41(7), 606–15. IF: 4.13
      • Neuhaus, A. H., Luborzewski, A., Rentzsch, J.,Brakemeier, E.L., Opgen-Rhein, C., Gallinat, J., Bajbouj, M. (2007). P300 is enhanced in responders to vagus nerve stimulation for treatment of major depressive disorder. Journal of Affective Disorders, 100(1–3), 123–8. IF: 3.84
      • Bajbouj, M., Brakemeier, E.L., Schubert, F., Lang, U. E., Neu, P., Schindowski, C., Danker-Hopfe, H. (2005). Repetitive transcranial magnetic stimulation of the dorsolateral prefrontal cortex and cortical excitability in patients with major depressive disorder. Experimental Neurology, 196(2), 332–8. IF: 4.71
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Zeitschriftenbeiträge ohne Peer-Review VerfahrenZeitschriftenbeiträge ohne Peer-Review Verfahren

    • Guhn, A., Köhler A,Brakemeier EL (2018). Phasen- oder Übertragungsorientierung? Die therapeutische Beziehungsgestaltung in der IPT und im CBASP. Verhaltenstherapie & Verhaltensmedizin, 39(1), 79-
    • Schamong, I., Bollmann, S., Brakemeier, E.L.(2017). Behandlung der chronischen Depression – das Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP). Ärztliche Psychotherapie. Themenschwerpunkt ‚Therapiemanuale’, 12(3), 142-151.
    • Storck, T., Jacobi, F., Brakemeier, E.L., et al. (2017). Integratives Denken in der Psychotherapie. Report Psychologie, 42, 146-148.
    • Brakemeier, E.L., Rump, S., Spies, J., Schouler-Ocak, M. (2015). Interpersonelles  integratives Modellprojekt für Flüchtlinge mit psychischen Störungen (IIMPF):Ein interkulturelles Kurzzeit-Hilfsprogramm für Flüchtlinge mit psychischen Störungen zur Unterstützung und Förderung der Integration in die Arbeits- und Sozialwelt. Report Psychologie, 11/12, 442–443.
    • Stellpflug, M., Jacobi, F., Brakemeier, E.L. (2014). Zur wirtschaftlichen Informationspflicht in der Psychotherapie. PP Deutsches Ärzteblatt, 10, 452–454. 
    • Brakemeier, E.L., Kiyhankhadiv, A., Schramm, E. (2014). Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP): Neue Einsatzbereiche als stationäres Konzept und Gruppentherapie. Schweizer Zeitschrift für Psychiatrie & Neurologie, 3, 12–19. 
    • Brakemeier E.L. [Comment on Pfaff M, Seidl A, Angst K et al. ].Psychiatr Prax.2013 Oct;40(7):391. DOI: 10.1055/s-0033-1349578. Epub 2013 Oct 7. Brakemeier EL, Kiyhankhadiv A, Schramm E (2014). Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP): Neue Einsatzbereiche als stationäres Konzept und Gruppentherapie. Schweizer Zeitschrift für Psychiatrie & Neurologie, 3, 12-19.
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen MonographienMonographien

    • In Press, bzw. in preparation
      • Guhn, A., Köhler, S.Brakemeier, E.L. (in press). Kiesler-Kreis Training – ein Manual zur Behandlung interpersoneller Probleme in Gruppen- und Einzeltherapie. Weinheim: Beltz-Verlag.
      • Brakemeier, E.L. (in prep.). Interpersonelle Integrative Kurzzeittherapie für Geflüchtete. Manual mit Arbeitsblättern. Weinheim: Beltz-Verlag.
    • Publiziert
      • Brakemeier, E.L.& Jacobi, F. (2017). Verhaltenstherapie in der Praxis. Weinheim: Beltz.
      • Brakemeier, E.L.& Jacobi, F. (2017). Verhaltenstherapie in der Praxis. Beltz Video-Learning. Weinheim: Beltz.
      • Brakemeier, E.L.& Buchholz, A. (2013). Die Mauer überwinden. Wege aus der chronischen Depression. Selbsthilfe und Therapiebegleitung mit CBASP. Weinheim: Beltz.
      • Brakemeier, E.L.& Normann C. (2012). Praxisbuch CBASP. Behandlung chronischer Depression.Weinheim: Beltz.
      • Brakemeier, E.L., Schramm, E. & Hautzinger M. (2012). Chronische Depression. Fortschritte der Psychotherapie.Göttingen: Hogrefe.
      • Schramm, E., Fangmeier, R., Brakemeier, E.L.(2012). CBASP in der Gruppe: Das Kurzmanual.Stuttgart: Schattauer.
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen BuchbeiträgeBuchbeiträge

    • In press
      • Fava, G.A. (Übersetzung durch Brakemeier, E.L., Schamong, I., Bollmann, S., in press). Well-Being Therapie (WBT). Eine Kurzzeittherapie zur psychischen Stabilisierung. Behandlungsmanual – Arbeitsmaterialien – Klinische Anwendungen. Stuttgart: Schattauer.
      • Brakemeier E.L.& Lammers, C.H. (in press). CBASPersonalized für Narzissmus (CPN). In S. Doering, O. Kernberg, H.P. Hartmann (Hrsg.) Handbuch Narzissmus: Grundlagen – Störungsbilder - Therapie (2. Aufl.) Schattauer.
      • Bollmann, S., Benecke, C. Brakemeier E.L.(in press). Entwicklung von Persönlichkeitsstörungen im Alter. In G. Berberich, M. Zaudig, C. Benecke, H. Saß und J. Zimmermann (Hrsg.). Update Persönlichkeitsstörungen. Entwicklung – Diagnostik – Therapie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Stuttgart: Kohlammer.
    • 2017
      • Brakemeier, E.L., Fassbinder, E., Stiglmayr, C. (2017). Spezielle Beziehungsgestaltungstechniken aus neueren verhaltenstherapeutischen Methoden. In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 76–92). Weinheim: Beltz.
      • Jacobi, F., Spies, J., Brakemeier, E.L.(2017). Umgang mit schwierigen Situationen zu Beginn der Therapie. In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 93–104). Weinheim: Beltz.
      • Mucha, M. &Brakemeier, E.L. (2017). Aktivitätsaufbau. In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 247–253). Weinheim: Beltz.
      • Brakemeier, E.L. (2017). Situationsanalyse. In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 332–342). Weinheim: Beltz.
      • Bohnacker, V. &Brakemeier, E.L., (2017). Rückfallprophylaxe und Therapiebeendigung. In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 384–394). Weinheim: Beltz.
      • Stenzel., N.,Bollmann, S., Brakemeier, E.L. (2017). Depression. In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 500–512). Weinheim: Beltz.
      • Brakemeier, E.L., Knoop., R., Spies, J. (2017).Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP).In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 689–700). Weinheim: Beltz.
      • Schneibel., R., Scholz, C., & Brakemeier, E.L.(2017). Interpersonelle Psychotherapie. In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 726–739). Weinheim: Beltz.
      • Spies, J., Stenzel, N., Brakemeier, E.L. (2017).Well-Being Therapy (WBT). In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 784–793). Weinheim: Beltz.
      • Bollmann, S., Kessler, E.M.,Brakemeier, E.L.(2017). Verhaltenstherapie bei Älteren. In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 807–815). Weinheim: Beltz.
      • Brakemeier, E.L.& Znoj, H.J. (2017). VT bei komplizierter Trauer. In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 816–829). Weinheim: Beltz.
      • Brakemeier, E.L., Nestoriuc, N., Jacobi, F. (2017). Nebenwirkungen von Psychotherapie. In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 921–929). Weinheim: Beltz.
      • Jacobi, F., Storck, T.,Brakemeier, E.L.(2017). Integration von Methoden und Verfahren. In: E.L. Brakemeier & F. Jacobi (Eds.), Verhaltenstherapie in der Praxis (S. 930–936). Weinheim: Beltz.
      • Scholz, C., Schneibel, R., Brakemeier, E.L.(2017). Praxis der Interpersonellen Psychotherapie (IPT). In: C. Konrad (Hrsg.), Praxis der Depressionsbehandlung. Heidelberg: Springer.
    • 2016
      • Bollmann, S., Schuler, M., Zetzsche, T., & Brakemeier, E.L.(2016). Chronische Depression. In T. Supprian & C. Hauke (Hrsg.). Störungsspezifische Psychotherapie im Alter. Stuttgart: Schattauer.
      • Brakemeier, E.L.& Knoop, R. (2016). Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy bei Suizidalität. In: T. Teismann, C. Koban, F. Ille &  A. Oermann (Hrsg.), Psychotherapie suizidaler Patienten  (S. 125–133). Göttingen: Hogrefe.
    • 2015 und früher
      • Berger, M., van Calker, D., Brakemeier, E.L.& Schramm, E. (2015). Affektive Störungen. In: M. Berger (Hrsg.), Psychische Erkrankungen – Klinik und Therapie (5. Auflage, S. 359–438). München, Jena: Urban & Fischer.
      • Brakemeier, E.L.(2014). Drei Video LearningFallbeispiele mit Stuhldialogen. In: E. Fassbinder & G. Jacob (Hrsg.), Stuhldialoge in der Psychotherapie. Weinheim: Beltz.
      • Brakemeier, E.L.(2014). Das Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP). In: O. Kunz & T. Teismann (Hrsg.), Moderne Ansätze in derDepressionsbehandlung(S. 183–214). Tübingen: dgvt-Verlag.
      • Brakemeier, E.L.(2013). Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP). In T. Heidenreich & J. Michalak (Hrsg.), Die „Dritte Welle“ der Verhaltenstherapie.Grundlagen und Praxis (S. 57–78). Weinheim: Beltz.
      • Brakemeier, E.L., Steiger, B., Müller-Siemens, S., Normann, C. (2013). Das Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP). In: C. Spitzer & H. J. Grabe (Hrsg.), Kindesmisshandlung. Psychische und körperliche Folgen im Erwachsenenalter(S. 321–338). Stuttgart: Kohlhammer.
      • Berger, M., Brakemeier, E.L., Schramm, E. (2013). Therapiestudien zu chronisch verlaufenden Depressionen. In: T. Fuchs & M. Berger (Hrsg.), Affektive Störungen. Klinik – Therapie – Perspektiven (S. 105–120). Stuttgart: Schattauer.
      • Brakemeier, E.L.(2013). CBASP im stationären Kontext. In: M. Belz, F. Caspar, E. Schramm (Hrsg.), Therapieren mit CBASP. Chronische Depression, Komorbiditäten undStörungsübergreifender Einsatz (S. 171–198). München: Elsevier.
      • Brakemeier, E.L.& Schramm, E. (2013). Interpersonelle Psychotherapie. In: B. Boothe & A. Riecher-Rössler (Hrsg.), Frauen in Psychotherapie (S. 302–313). Stuttgart: Schattauer.
      • Engel, V., Brakemeier, E.L., Schramm, E., Hautzinger, M., Berger, M. (2013). Verhaltenstherapeutische und interpersonelle Verfahren bei chronischen Depressionen. In: C. M. Freitag, A. Barocka, C. Fehr, M. Grube, H. Hampel (Hrsg.), Depressive Störungen über die Lebensspanne: Ätiologie, Diagnostik und Therapie. (S. 67–76).Stuttgart: Kohlhammer.
      • Brakemeier, E.L.& Hautzinger, M. (2008). Kognitive Verhaltenstherapie (KVT). In: T. Bschor (Hrsg.), Behandlungsmanual therapieresistente Depression: Pharmakotherapie - somatische Therapieverfahren - Psychotherapie (S. 330–67). Stuttgart: Kohlhammer.
      • Brakemeier, E.L.& Schramm, E. (2008). Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP). In: T. Bschor (Hrsg.),Behandlungsmanual therapieresistente Depression: Pharmakotherapie - somatische Therapieverfahren - Psychotherapie (S. 382–96).Stuttgart: Kohlhammer.
      • Brakemeier, E.L.& Bajbouj, M. (2008). Elektrokonvulsionstherapie (EKT). In T. Bschor (Hrsg.), Behandlungsmanual therapieresistente Depression: Pharmakotherapie - somatische Therapieverfahren - Psychotherapie (S. 197–239). Stuttgart: Kohlhammer.
      • Brakemeier, E.L.& Bajbouj, M. (2008). Repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS). In T. Bschor (Hrsg.), Behandlungsmanual therapieresistente Depression: Pharmakotherapie - somatische Therapieverfahren - Psychotherapie (S. 240–73). Stuttgart: Kohlhammer.
      • Brakemeier, E.L.& Bajbouj, M. (2007). Chronische Depressionen: Möglichkeiten und Grenzen von psychotherapeutischen und biologischen Behandlungen. In: O. Elmer (Hrsg.), Psychotherapie affektiver Störungen (S. 91–115). Tübingen: Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT).
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Psychotherapeutische ManualePsychotherapeutische Manuale

    • Brakemeier, E.L., Bollmann, S., Berg, S., Schamong, I., Struck, N., Herzog, P. &, BüscherP. (2017). CBASPersonalized: Ein stationäres Behandlungsprogramm für therapieresistente Patienten mit frühen traumatisierenden Beziehungserfahrungen und heutigen interpersonellen Problemen. Unveröffentlichte Manuale (TherapeutInnen- und PatientInnen-Version), Philipps-Universität Marburg.
    • Spies, J., Guhn, A., Bollmann, S., Knies, E.M., Bajbouj, M., Padberg, F.,Brakemeier, E.L. (2016). KVTPlusGruppentherapiemanual: Augmentation von kognitiv-behavioraler Psychotherapie mit präfrontalrer Gleichstromstimulation bei Patienten mit Depression. Unveröffentlichtes Manual, Psychologische Hochschule Berlin.
    • Bollmann, S., Spies, J.,Brakemeier, E.L. (2015). Interpersonelle Fertigkeitengruppe (IFG) für ältere Patienten (65+) mit akuten und chronischen Depressionen: Das Therapiemanual. Unveröffentlichtes Manual,  Psychologische Hochschule Berlin.
    • Knies, E.M., Backenstrass, M., Brakemeier, E.L. (2015). Interpersonelles Kiesler Kreis Training (IKTTP) – ein Gruppentherapiemanual. Unveröffentlichtes Manual, Psychologische Hochschule Berlin.
    • Schmidt, S., Elstner, S., Brakemeier, E.L.(2016). „Du & Ich-Gruppe“: Eine Gruppentherapie für Menschen mit geistiger Behinderung. Manual für die Therapeuten. Unveröffentlichtes Manual,Psychologische Hochschule Berlin.
      Schultheis, J., Kretschmer, T., Brakemeier, E.L. (2014). Die Buddy-Gruppe: Ein kognitiv-behaviorales Gruppentherapieprogramm zur Depressionsbehandlung ergänzt um eine „Buddy Komponente“. Manual für die Therapeuten. Unveröffentlichtes Manual,Psychologische Hochschule Berlin.
    • Brakemeier, E.L., Engel, V., Schmidt, T., Berger, S., Müller, M., Winkler, T., Schalamon, T., Schmid, S., Leonhardt, G., Hofmann, K., Sütterlin, D., Berger, M., Schramm, E., & Normann, C. (2009). CBASP@5 - Multidisziplinäres Konzept für chronisch depressive Patienten der Station 5 der Freiburger Uniklinik. Unveröffentlichtes Manual, Universitätsklinikum Freiburg, Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie.
      Brakemeier, E.L.& Schramm, E. (2008). DO! Gruppentherapie für chronisch depressive stationäre Patienten, entwickelt nach dem Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy. Unveröffentlichtes Manual, Universitätsklinikum Freiburg, Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie.
    • Ehlers, B., Lange, A., Wehrhahn, U., Kischkel, E., Kathmann, N. & Brakemeier, E.L.(2006). Kognitiv-verhaltenstherapeutisches Gruppenprogramm EffEKTiv für depressive Patienten nach Akut-Elektrokonvulsionstherapie.Unveröffentlichtes Manual, Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité Universitätsmedizin, Campus Benjamin Franklin, Berlin.
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Eingeladene wissenschaftliche Vorträge und Kongress-Beiträge Eingeladene wissenschaftliche Vorträge und Kongress-Beiträge 

    • Eingeladene wissenschaftliche Vorträge (Auswahl seit 2014) 
      • Brakemeier, E.L.(2018). Neue Erkenntnisse bezüglich der Therapie chronischer bzw. persitierender Depression: Durchführung, Wirksamkeit, Grenzen und Weiterentwicklungen desCognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) als  schulenübergreifende Psychotherapie. Curriculum des Ev. Krankenhaus Bethanien GmbH (Prof. Dr. Jens Langosch). Greifswald, 13.09.2018
      • Brakemeier, E.L.(2018). Wut – Plädoyer zur Verteidigung schlechter Gefühle. Psychiatrisches Kolloquium der Schlosspark Klinik (Prof. Dr. Tom Bschor). Berlin, 25.06.2018.
      • Brakemeier, E.L.(2018). DasCognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) als eine schulenübergreifende, störungsspezifische Psychotherapie für chronisch depressive Patienten: Durchführung, Wirksamkeit, Grenzen und Weiterentwicklungen. Psychologisches Kolloquium der Universität Tübingen (Prof. Dr. Jennifer Svaldi). Tübingen, 20.06.2018
      • Brakemeier, E.L.(2018). Durchführung, Wirksamkeit, Grenzen und Weiterentwicklungen desCognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) als  schulenübergreifende Psychotherapie. Psychologisches Kolloquium der Universität Heidelberg (Prof. Dr. Svenja Taubner). Heidelberg, 16.05.2018
      • Brakemeier, E.L.(2018). DasCognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) als eine schulenübergreifende Psychotherapie für chronisch depressive Patienten: Wirksamkeit, Grenzen und Weiterentwicklungen. Psychologisches Kolloquium der Universität Zürich (Prof. Dr. Ulrike Ehlert). Zürich, 25.04.2018
      • Brakemeier, E.L.(2018). Licht und Schatten von Psychotherapie:
        Positive und negative Effekte von psychotherapeutischen Behandlungen. DATPPP Tagesklinik-Kongress „Wirkungen und Nebenwirkungen tagesklinischer Vielfalt“. Berlin, 01.03.2018
      • Brakemeier, E.L.(2018). DasCognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP): Eine schulenübergreifende, störungsspezifische Psychotherapie für chronisch depressive Patienten: Wirksamkeit, Grenzen und Weiterentwicklungen. Psychologisches Kolloquium der Medical School Hamburg (Prof. Dr. Roland Weierstall-Pust). Hamburg, 15.02.2018
      • Brakemeier, E.L.(2018). Wut – Plädoyer zur Verteidigung schlechter Gefühle. ePunkt. Lübeck, 11.01.2018.
      • Brakemeier, E.L.(2018). Unerwünschte Wirkungen und Nebenwirkungen der Psychotherapie. Psychiatrisches Kolloquium der Universitätsklinik Marburg (Prof. Dr. Tilo Kircher). Marburg, 10.01.2018.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Psychotherapeutische Optionen bei chronischer Depression. Liebenburger Psychiatrie Kolloquium der Dr. Fontheim Klinik (Prof. Dr. Ion Anghelescu). Liebenburg, 15.11.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2017). IPT für Geflüchtete – das Interpersonelle Integrative Modellprojekt (IIMPF) zur Behandlung der psychischen Störungen und Unterstützung der Integration in die Arbeits- und Sozialwelt. Psychiatrisches Kolloquium der Schlosspark Klinik (Prof. Dr. Tom Bschor). Berlin, 23.10.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Personalisierte Psychotherapie für Non-Responder evidenz-basierter Verfahren: Das Beispiel CBASPersonalized. Vortrag auf dem Symposium: Auf dem Weg
zu einer personalisierten (Psycho-)Therapie: Vision oder Illusion?(T. Gärtner & E.L. Brakemeier). Bad Arolsen, 09.09.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Das Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) als schulenübergreifende Psychotherapie zur Behandlung der chronischen Depression: Indikation, Grenzen und Weiterentwicklungen. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung ‘Neue Psychotherapieverfahren’ an der Psychologischen Hochschule Berlin (Prof. Dr. Nikola Stenzel). Berlin, 27.06.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Das Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) als schulenübergreifende Psychotherapie zur Behandlung der chronischen Depression: Wirksamkeit, Grenzen und Weiterentwicklungen (CBASPersonalized). Eingeladener Vortrag im Rahmen des Kolloquiums ‘Psychotherapie’ der Schön Klinik Roseneck (Prof. Dr. Ulrich Voderholzer). Prien am Chiemsee, 21.06.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Das interpersonelle integrative Modellprojekt (IIMPF) für Flüchtlinge mit psychischen Störungen. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Lindauer Psychotherapiewochen (Prof. Dr. Manfred Cierpka, Prof. Dr. Peter Henningsen, Prof. Dr. Verena Kast). Lindau, 20.04.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Das interpersonelle integrative Modellprojekt (IIMPF) für Flüchtlinge mit psychischen Störungen. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Klinischen Kolloquiums derUniversitätsklinik Hamburg (Prof. Dr. Steffen Moritz, Prof. Dr. Jürgen Gallinat). Hamburg, 30.03.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Das Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy als eine stationäre schulenübergreifende Psychotherapie zur Behandlung der chronischen und therapieresistenten Depression: Umsetzung, Wirksamkeit, Grenzen und Weiterentwicklungen. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Klinischen Kolloquiums derAsklepios Klinik Hamburg (Prof. Dr. Claas-Hinrich Lammers). Hamburg, 22.02.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Das Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy als eine ambulante und stationäre schulenübergreifende Psychotherapie zur Behandlung der chronischen und therapieresistenten Depression. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Klinischen Kolloquiums derPark-Klinik Schlangebad (PD Dr. Tobias Freyer). Schlangenbad, 15.02.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2016). Wie können starre soziale und interpersonelle Defizite verändert werden? Das Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP). Eingeladener Vortrag auf der Tagung des Deutschen Fachverbands für Verhaltenstherapie e.V. (dvt): Selbstunsicher – dependent – zwanghaft? Moderne VT bei Cluster C Persönlichkeitsstörungen. Münster, 20.05.2016.
      • Brakemeier, E.L.(2016). CBASP (Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy): Eine schulenübergreifende Psychotherapie zur Behandlung der chronischen und therapieresistenten Depression. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Klinischen Kolloquiums derUniversität Gießen (Prof. Dr. Christiane Herrmann & Prof. Dr. Rudolf Stark). Gießen, 03.05.2016.
      • Brakemeier, E.L. (2016). Interkulturelle Kurzzeit-Therapie für Flüchtlinge mit psychischen Störungen: Erste Ergebnisse des Interpersonellen Integrativen Modellprojekts für Flüchtlinge. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Kolloquiums der Universitätsklinik Freiburg (Prof. Dr. Mathias Berger). Freiburg, 17.2.2016.
      • Brakemeier, E.L.(2015). Wie können starre depressive Interaktionsstile verändert werden? CBASP: Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy. Eingeladener Vortrag für das 11. Symposium Forum Persönlichkeitsstörungen:Einmal negativ – immer negativ? Neue Ansätze in der Behandlung anhaltend depressiver Denk- und Erlebensmuster.Berlin, 07.11.2015.
      • Brakemeier, E.L. (2014).Acceptance and Commitment Therapy – eine innovative neue dritte Welle Psychotherapie. Eingeladener Vortrag im Klinischen Kolloquium der Schlosspark-Klinik Berlin (Prof. Dr. Tom Bschor). Berlin, 20.09.2014.
      • Brakemeier, E.L.(2014). CBASP: Eine schulenübergreifende Psychotherapie zur Behandlung der chronischen Depression. Eingeladener Vortrag, Berliner Akademie für Psychotherapie, 05.06.2014.
      • Brakemeier, E.L.(2014). CBASP: Eine schulenübergreifende Psychotherapie zur Behandlung der chronischen Depression. Eingeladener Vortrag im Symposium: Wenn Körper und Seele leiden. Universität Hildesheim (Prof. Dr. Johannes Michalak), 19.03.2014.
      • Brakemeier, E.L.(2014). CBASP: Eine innovative schulenübergreifende Psychotherapie zur Behandlung der chronischen Depression. Eingeladener Vortrag, Universität Konstanz (PD Dr. Michael Odenwald), Konstanz, 06.02.2014.
    • Kongress-Beiträge (Auswahl seit 2014)
      • Etzemüller, A., Netter, A.N., Ebert, D. & Brakemeier,E.L.(accepted for 2019). Implementing blended internet-based CBT for depression in German outpatient routine care: barriers, facilitators and organisational readiness. Poster accepted at the 10th ISRII Scientific Meeting (International Society for Research on Internet Interventions), 13.-15.02.2019, Auckland, New Zealand.   
      • Herzog., P., Voderholzer, U., Feldmann, M., Rief., W. & Brakemeier, E.L.(2018). Von der Beschreibung zur Vorhersage: Eine Untersuchung von Prädiktoren des Therapieoutcomes bei Patienten mit Posttraumatischer Belastungsstörung in der stationären Routineversorgung. Poster auf dem 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Landau, 10.–12.05.2018.
      • Netter, L., Emmerich, L. &Brakemeier, E.L.(2018). CBASP als App-basierte Intervention: Entwicklung und Evaluation. Poster auf dem 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Landau, 10.–12.05.2018.
      • Schamong*, I., Bollmann*, S., Kube, T., Struck, N., Besier, E., Ecker, J., Hein, H., Schule, M. & Brakemeier, E.L.(2018). Erste Ergebnisse zu ExTheRel – Experimentelle Gestaltung der Beziehung im Kontext einer einmaligen Beratung für Studierende. Poster auf dem 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Landau, 10.–12.05.2018.
      • Struck, N., Krug, A., Yüksel, D., Kircher, T., Dannlowski, U., Nenadić, I. & Brakemeier, E.L.(2018). Kindesmissbrauch und Vernachlässigung bei psychischen Störungen im Erwachsenenalter:Auftreten verschiedener Formen der Kindesmisshandlungund der Zusammenhang mit Verlauf und Schwere der Symptomatik. Poster auf dem 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Landau, 10.–12.05.2018.
      • Brakemeier, E.L.(2018). Umgang mit unkontrollierter Wut in CBASP. Vortrag im Symposium: Der schwierige Patient: Moderne Psychotherapien im Vergleich bezüglich des Umgangs mit Wut (Chair: Eva-Lotta Brakemeier).  30. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung. Berlin, 28.02.-04.03.2018.
      • Brakemeier, E.L.(2018). Individualisierte Psychotherapie für chronisch depressive Non-Responder evidenz-basierter Verfahren: Das Beispiel CBASPersonalized. Vortrag im Symposium: Individualisierte Psychotherapie der Depression: Vision oder Illusion? (Chair: Eva-Lotta Brakemeier).  30. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung. Berlin, 28.02.-04.03.2018.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Innovatives Konzept – das Interpersonelle Integrative Modellprojekt (IIMPF) für Flüchtlinge mit psychischen Störungen. Vortrag im Symposium: Geflüchtete Menschen im Versorgungssystem – eine Herausforderung oder Überforderung? (Chair: Meryam Schouler-Ocak & Iris Tatjana Graef-Callies). World Congress of Psychiatry (WPA), Berlin, 8.10.-12.10.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Workshop IPT für Geflüchtete – das Interpersonelle Integrative Modellprojekt (IIMPF) zur Behandlung der psychischen Störungen und Unterstützung der Integration in die Arbeits- und Sozialwelt. Workshop auf dem Netzwerktreffen der Deutschen Gesellschaft für Interpersonelle Psychotherapie (DGIPT). Freiburg, 14.10.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Current state and new perspectives: Efficacy of CBASP for persistent depressive disorder and modifications for special patient groups. Talk on the 6thCBASP Networkmeeting, 21.-24.06.2017, München.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Umgang mit unkontrollierter Wut in CBASP: Theorie und Praxis. Vortrag im Rahmen des Round Tables: Der chronisch depressive Patient- Umgang mit in der Therapie gezeigter Wut aus drei psychotherapeutischen Perspektiven (G. Berberich, J. Ronel).  6thCBASP Networkmeeting, 21.-24.06.2017, München.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Die Mauer überwinden: Wege aus der chronischen Depression. Vortrag im Rahmen des CBASP Forums für Betroffene (J. Hein) auf dem 6thCBASP Networkmeeting, 21.-24.06.2017, München.
      • Brakemeier, E.L., Padberg, F. (2017). CBASP stationär und in Gruppen: Workshop für alle Mitglieder eines Behandlungsteams. Workshop auf dem 6thCBASP Networkmeeting, 21.-24.06.2017, München.
      • Schamong*, I., Bollmann*, S., Struck, N., Herzog, P., Künemund, A., Lauff, S., Ehmer, T., Döring, B., Rief., W., Zimmermann, J., Gärtner, T, Brakemeier, E.L.(2017). Introduction of the new concept and of a RCT trial examining the efficacy of CBASPersonalized for inpatients with early trauma and psychotherapy-resistance. Poster on the 6thCBASP network meeting. München, 21.-24.06.2017.
      • Bollmann*, S., Schamong*, I., Kube, T., Struck, N., Brakemeier, E.L.(2017). ExTheRel –Experimental variation of the relationship style in a single counselling session for students (2017). Poster on the 6thCBASP network meeting. München, 21.-24.06.2017.
      • Herzog, P., Nestoriuc, N., Linden., M., Strauß, B., Brakemeier, E.L.(2017).Assessing negative effects of psychotherapy in different settings: Development of a process scale useful to administer during CBASP treatment. Poster on the 6thCBASP network meeting. München, 21.-24.06.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Das Interpersonelle Integrative Modellprojekt für Flüchtlinge mit psychischen Störungen: Ergebnisse bzgl. Durchführbarkeit, Outcome und Integration. Vortrag im Symposium: Geflüchtete Menschen mit psychischen Störungen im deutschen Versorgungssystem: Überforderung oder Herausforderung?(E.L. Brakemeier& R. Nater-Mewes). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Chemnitz, 25.05.–27.05.2017. 
      • Brakemeier, E.L.(2017). Umgang mit Wut in CBASP: Theorie und Praxis. Vortrag im Rahmen des Round TablesMeet the Experts in Practice: Moderne Psychotherapien im Vergleich bzgl. des Umgangs mit Wut. 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Chemnitz, 25.05.–27.05.2017. 
      • Bollmann*, S., Schamong*, I., Kube, T., Struck, N., Brakemeier, E.L.(2017). ExTheRel –Experimentelle Gestaltung der therapeutischen Beziehung im Kontext einer einmaligen Beratung für Studierende (2017). Poster auf dem 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Chemnitz, 25.05.–27.05.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2017). Spezifische Nebenwirkungen stationärer Psychotherapiekonzepte im Vergleich. Vortrag im Symposium: Nebenwirkungen in der Psychotherapie (M. Linden & Y. Nestoriuc). Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (DKPM). Berlin, 22.-24.02.2017.
      • Brakemeier, E.L.(2016). Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP): Ein Einführungsworkshop. Workshop auf der Tagung des Deutschen Fachverbands für Verhaltenstherapie e.V. (dvt): Selbstunsicher – dependent – zwanghaft? Moderne VT bei Cluster C Persönlichkeitsstörungen. Münster, 21.05.2016.
      • Brakemeier, E.L., Radtke, M., Schramm, E., Normann, C., Zimmermann, J. (2016). Welche chronisch depressiven Patienten profitieren vom Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) als stationäres Konzept? Vortrag im Rahmen des Symposiums ‚Psychotherapie der Depression: Halten die neuen Forschungsansätze und Therapien was sie versprechen? (Chair: E.L. Brakemeierund M. Hautzinger). 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Bielefeld, 04.05.–07.05.2016. 
      • Brakemeier, E.L., Rump, S., von Kempski, V., Spies, J., Bollmann, S., Jacobi, J., Zimmermann, J., Schouler-Ocak, M. (2016). Interkulturelle Kurzzeit-Therapie für Flüchtlinge mit psychischen Störungen: Erste Ergebnisse des Interpersonellen Integrativen Modellprojekts für Flüchtlinge. Poster auf dem 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Bielefeld, 04.05. –07.05.2016. 
      • Brakemeier, E.L.(2016). Tailoring psychotherapies to needs of special patient populations: CBASP for chronically depressed, treatment-resistant inpatients and IPT for traumatized refugees. Lunch Talk at the Vrije Universiteit Amsterdam. Amsterdam, 21.03.2016. 
      • Brakemeier, E.L., Jacobi, F., Spies, J., Zimmermann, J., Radtke, M., Becker, M., Normann, C. (2016). Zwei Seiten einer Medaille: Nebenwirkungen und Wirkungen von stationären Psychotherapiekonzepten. Vortrag im Rahmen des Symposiums ‚Die Schattenseiten der Psychotherapie: Ein Symposium zur Bestandsaufnahme von Nebenwirkungen in der Psychotherapie’ (Chair: S. Scholten). 29. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung. Berlin, 24.2.–27.02.2016.
      • Brakemeier, E.L., Rump, S., Jäger, A.M., Spies, J., Bollmann, S. Schouler-Ocak, M. (2016). Die Interpersonelle Integrative Therapie für Flüchtlinge: Ein Modellprojekt für traumatisierte Flüchtlinge. Vortrag im Rahmen des Symposiums: (Frühe) Traumatisierende Beziehungserfahrungen:Wie häufig? Wie bedeutsam? Wie behandelbar?(Chairs: E.L. Brakemeier& N. Kathmann). 29. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung. Berlin, 24.2.–27.02.2016.
      • Surmeli, E., Dobias, J., Brakemeier, E.L. (2016). Wie häufig sind welche frühe traumatisierende Beziehungserfahrungen bei verschiedenen psychischen Störungen? Vortrag im Rahmen des Symposiums: (Frühe) Traumatisierende Beziehungserfahrungen:Wie häufig? Wie bedeutsam? Wie behandelbar?(Chairs: E.L. Brakemeier& N. Kathmann). 29. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung. Berlin, 24.2.–27.02.2016.
      • Bollmann, S., Spies, J., Brakemeier, E.L.(2016). Die interpersonelle Mauer überwinden: CBASP als Behandlungsstrategie gegen frühe traumatisierende Beziehungserfahrungen bei chronisch depressiven Patienten mit Persönlichkeitsstörungen. Vortrag im Rahmen des Symposiums: (Frühe) Traumatisierende Beziehungserfahrungen:Wie häufig? Wie bedeutsam? Wie behandelbar?(Chairs: E.L. Brakemeier& N. Kathmann). 29. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung. Berlin, 24.2.–27.02.2016.
      • Spies, J., Bollmann, S., Brakemeier, E.L.(2016). Die interpersonelle Mauer überwinden: CBASP als schulenübergreifende Psychotherapie für chronisch depressive Patienten. Workshop auf dem 29. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung. Berlin, 24.2.–27.02.2016.
      • Spies, J. & Brakemeier, E.L.(2016). KVTPlusGruppentherapie: Augmentation von kognitiv-behavioraler Psychotherapie mit präfrontalrer Gleichstromstimulation bei Patienten mit Depression. Study Visit Workshops im Rahmen der BMBF Studie BMBF „Forschungsnetz zu psychischen Erkrankungen“; Teilprojekt vom Forschungsnetz: German Center for Brain Stimulation. München, Tübingen, Freiburg, 15.–17.02.2016
      • Brakemeier, E.L.& Schouler-Ocak, M. (2015, 2015, 2016). Einführung in die Interpersonelle Integrative Therapie für Flüchtlinge (IITF). Workshop im Rahmen des Interpersonellen Integrativen Modellprojektes für Flüchtlinge mit psychischen Störungen (IIMPF). Berlin, 24. und 25.10.2015, 12. und 13.12.2015 sowie 9. und 10.01.2016.
      • Brakemeier, E.L. (2015). Umgang mit Scham in CBASP: Theorie und Praxis Vortrag im Rahmen des Symposiums: Zum Umgang mit Emotionen in der Psychotherapie: ein Praxis-basiertes Doppelsymposium (Teil 1)(Vorsitz: E.L. Brakemeierund M. Bohus). Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN), Berlin, 25.-28.11.2015.
      • Brakemeier, E.L. (2015). Umgang mit Schuld in CBASP: Theorie und Praxis Vortrag im Rahmen des Symposiums: Zum Umgang mit Emotionen in der Psychotherapie: ein Praxis-basiertes Doppelsymposium (Teil 2)(Vorsitz: E.L. Brakemeierund M. Bohus). Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN), Berlin, 25.-28.11.2015.
      • Brakemeier, E.L. (2015). Psychotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten der therapieresistenten Depression. Vortrag im Rahmen des Workshops:Therapieresistente Depression (Vorsitz: T. Bschor und E.L. Brakemeier). Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN), Berlin, 25.-28.11.2015.
      • Brakemeier, E.L., Berg, S.(2015). CBASP zur Behandlung chronischer Depressionen. Workshop auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN), Berlin, 25.-28.11.2015.
      • Engel, V., Ower, N., Brakemeier,E.L., Schramm, E. , Berger, M., Hölzel, L. (2015). CBASP online lernen: Webinare als innovative Form der Psychotherapie Aus-, Fort- und Weiterbildung. Freier Vortrag auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN), Berlin, 25.-28.11.2015.
      • Bollmann, S., Spies, J., Korosec, R., Hodzic, J., Hohl-Radke, F.,Brakemeier, E.L. (2015). Entwicklung und Implementierung einer stationären interpersonellen Fertigkeiten-Gruppe für ältere Patienten (65+) mit akuten oder chronischen Depressionen. Poster auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN), Berlin, 25.-28.11.2015.
      • Richter, C., Juschkewitsch, E., Schild, S.,Brakemeier, E.L.(2015). Negative Effekte der Dialektisch Behavioralen Therapie - eine retrospektive, multizentrisch kontrollierte Studie. Freier Vortrag auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN), Berlin, 25.-28.11.2015.
      • Schneibel, R., Scholz, C., Becker, M.,Brakemeier, E.L., Meyer-Blankenburg, N.,Schmoll, D. (2015). Kurzfristige Reaktionen auf Gruppentherapien als Indikator für Nebenwirkungen. Freier Vortrag auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN), Berlin, 25.-28.11.2015.
      • Brakemeier, E.L., Zimmermann, J.(2015). Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP): Do we really need this integrative psychotherapy? Talk within the brief paper session: Treatment of severe/complex disorders (Chair: E.L. Brakemeier). 8thEuropean Conference on Psychotherapy Research, CBASP Networkmeeting, 24.-26.09.2015, Klagenfurt, Austria.
      • Brakemeier, E.L.,Zimmermann, J., Benecke, C. (2015). A chronically depressed patient with personality problems being treated with CBASP: Advantages of using the alternative DSM-5 model for diagnosing and tailoring treatment. Case presentation (Chair: L. Grassi,Discussants: G. Hasler,G. Keitner)on the 23th World Congress on Psychosomatic Medicine (WCPM), Glasgow, 19.-22.08.2015.
      • Bollmann, S., Radtke,M., Normann,C., Zimmermann, J., Kessler, E. M., Brakemeier,E.L. (2015).The Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) for chronically depressed elderly patients. 23th World Congress on Psychosomatic Medicine (WCPM), Glasgow, 19.-22.08.2015.
      • Spies, J., Zimmermann, J., Radtke, M., Becker, M., Jacobi, F., Normann, C., Berking, M., Brakemeier, E.L.(2015). Inpatient Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) for treatment resistant and chronically depressed patients: Adverse effects related to response and relapse. 23th World Congress on Psychosomatic Medicine (WCPM), Glasgow, 19.-22.08.2015.
      • Brakemeier, E.L., Bollmann, S., Spies, J. (2015).Disciplined Personal Involvement: Making use of the therapeutic relationship in early traumatized patients with chronic depression.Workshop on the 23th World Congress on Psychosomatic Medicine (WCPM), Glasgow, 19.-22.08.2015.
      • Brakemeier, E.L.(2015). What have we learned from treating persistent depressive disorders in an inpatient setting? Talk on the 5thCBASP Networkmeeting, 1.-4.07.2015, Berlin.
      • Brakemeier, E.L., Berg, S., Radtke, M., Normann, C., Sabass, L., Padberg., F., Köhler, S., Guhn, A., Sterzer, P. (2015). CBASP stationär und in Gruppen: Workshop für alle Mitglieder eines Behandlungsteams. Workshop auf dem 5thCBASP Networkmeeting, 1.-4.07.2015, Berlin.
      • Guhn, A., Köhler, S., Siewert-Siegmund, A., Brakemeier, E.L., Sterzer, P. (2015). Comorbid Personality Disorder – An insufficiently considered group of chronically depressed patients? Poster on the 5thCBASP Networkmeeting, 1.-4.07.2015, Berlin.
      • Kleschnitzki, J., Brakemeier, E.L., Sterzer, P., Sievert-Siegmund, A., Köhler, S. (2015).  Evaluationsstudie zum Einfluss eines interpersonellen Trainings auf die interpersonellen Kompetenzen von chronisch depressiven Patienten im Rahmen der stationären CBASP-Behandlung. Poster on the 5thCBASP Networkmeeting, 1.-4.07.2015, Berlin.
      • Köhler, S., Brakemeier, E.L., Sterzer, P. (2015). Case report: Successful treatment of severe persistent depressive disorder with ECT followed by CBASP. Poster on the 5thCBASP Networkmeeting, 1.-4.07.2015, Berlin.
      • Radtke, M., Wieczoreková, D., Normann, C., Fangmeier, T., Ecker, J., Geiger, N., Humpolicek, P., Brakemeier, E.L., Tebartz van Elst, L., Riedel, A. (2015). Autistic traits in patients with chronic depression. Poster on the 5thCBASP Networkmeeting, 1.-4.07.2015, Berlin.
      • Kristina Helmle, K., Losekam, S., Brakemeier, E.L., Padberg, F., Sabaß, L., Radtke, M., Konrad, C. (2015). Multimodal treatment of chronic depression involving CBASP group therapy improves preoperational thinking, social problem solving, stimulus character and empathic abilities. Poster on the 5thCBASP Networkmeeting, 1.-4.07.2015, Berlin.
      • Dobias, J., Bohus, M., Limberger, M. F., Schramm, E., Padberg, F., Sabaß, L., Jobst, A., Jacob, G., Munder, T., Normann, C., Brakemeier, E.L.(2015). Childhood Trauma in Female Patients with Borderline Personality Disorder, Chronic Depression, Episodic Depression, and in Healthy Controls. Poster on the 5thCBASP Networkmeeting, 1.-4.07.2015, Berlin.
      • Knies, E.M., Backenstraß, M., Brakemeier, E.L.(2015). Implementation and evaluation of a disorder-specific inpatient interpersonal group therapy training for patients with comorbid substance use disorders and depression: The InterPersonal Kiesler-Circle Training (IPKKT). Poster on the 5thCBASP Networkmeeting, 1.-4.07.2015, Berlin.
      • Surmeli, E., Jacobi, F.,Brakemeier, E.L.(2015). Wie bedeutsam sind frühe traumatisierende Beziehungserfahrungen für die Ausprägung chronischer Schmerzen im Erwachsenenalter? Poster on the 5thCBASP Networkmeeting, 1.-4.07.2015, Berlin.
      • Brakemeier, E.L., Wilbertz, G., Merkl, A., Bajbouj, M., Kathmann, N. (2015). Kognitive Verhaltenstherapie nach erfolgreicher Elektrokonvulsionstherapie bei schwer depressiven Patienten:Bessere Rückfallprophylaxe als biologische Erhaltungstherapien? Vortrag im Rahmen des Symposiums ‚Gewinner oder Verlierer? Langzeiteffekte der Psychotherapie in der Behandlung der Depression’ (Chair: E.L. Brakemeierund M. Hautzinger). 9. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden, 13.05.-16.05.2015.  
      • Radtke, M., Zimmermann, J., Engel, V., Hautzinger, M., Normann, C., Brakemeier, E.L.(2015). Profitieren chronisch depressive und therapieresistente Patienten langfristig von einer stationären CBASP-Behandlung? Ergebnisse der 2-Jahreskatamnesen. Vortrag im Rahmen des Symposiums ‚Gewinner oder Verlierer? Langzeiteffekte der Psychotherapie in der Behandlung der Depression’ (Chair: E. L. Brakemeierund M. Hautzinger). 9. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden, 13.05.-16.05.2015.   
      • Brakemeier, E.L., Schlesinger, I., Wiers, C., Walter, H., Radtke, M., Zimmermann, J.(2015).Versuch der expliziten und impliziten Messung interpersonaler Nähe durch das Interpersonal Message Inventoryund eine Approach-Avoidance-Task: Implikationen für die (Paar)-Therapie. Vortrag im Rahmen des Symposiums Neue Maße und Konstrukte in Paarforschung und –therapie (Chair: S. Weusthoff und T. Zimmermann). 9. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden, 13.05.-16.05.2015. 
      • Geisse, E., Buchholz, M.B., Benecke, C., Brakemeier, E.L. (2015).Formen und Funktionen des Weinens in der Psychotherapie: Eine Metapheranalyse. Vortrag im Rahmen des Symposiums ‚Emotionen in der Psychotherapie’ (Chair: C. Benecke und E.L. Brakemeier). 9. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden, 13.05.-16.05.2015. 
      • Knies, E.M., Backenstraß, M., Brakemeier, E. L. (2015). Implementation und Evaluation eines störungsspezifischen stationären Interpersonellen Gruppentherapietrainings für Patienten mit komorbider Abhängigkeit und Depression. Poster auf dem 9. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden, 13.05.-16.05.2015.   
      • Mucha, M.,Brakemeier, E. L.(2015). Diszipliniertes persönliches Einlassen: Eine innovative Art der Beziehungsgestaltung bei frühtraumatisierten chronisch depressiven Patienten im Rahmen der CBASP-Therapie. Workshop auf dem 9. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden, 13.05.-16.05.2015.  
      • Surmeli, E., Jacobi, F.,Brakemeier, E.L. (2015).Wie bedeutsam sind frühe traumatisierende Beziehungserfahrungen für die Entwicklung chronischer Schmerzstörungen im Erwachsenenalter? E-Poster auf dem 9. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden, 13.05.-16.05.2015. 
      • Brakemeier, E.L.(2014). Psychotherapie nach EKT zur Rückfallprophylaxe. Vortrag im Rahmen des Symposiums: Innovative Aspekte zur EKT (Vorsitz: Andreas Conca und Michael Grözinger) auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN), Berlin, 26.-29.11.2014.
      • Brakemeier, E.L.(2014). Welche Konzepte zur Beziehungsgestaltung existieren in der psychotherapeutischen Landschaft? Vortrag im Rahmen des Symposiums: Beziehungsgestaltung in der modernen Psychotherapie: Mythos und Wirklichkeit. Die therapeutische Beziehung: Konzepte, Wirksamkeit und Trainerbarkeit (Vorsitz: Eva-Lotta Brakemeier und Martin Bohus). Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN), Berlin, 26.-29.11.2014.
      • Brakemeier, E.L.& Jäger, A. M. (2014). Beziehungsgestaltung in CBASP für chronisch depressive, früh traumatisierte Patienten. Vortrag im Rahmen des Symposiums: Beziehungsgestaltung in der modernen Psychotherapie: Mythos und Wirklichkeit. Konzepte der Beziehungsgestaltung in der Praxis bei modernen Psychotherapien (Vorsitz: Eva-Lotta Brakemeier und Martin Bohus). Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN), Berlin, 26.-29.11.2014.
      • Brakemeier, E.L.(2014). CBASP – Behandlungsmöglichkeiten und Grenzen. Vortrag im Rahmen des Symposiums: Im Dschungel der Psychotherapie-Methoden – Grenzen und Möglichkeiten im therapeutischen Alltag (Vorsitz: Bastian Willenborg und Martina Haeck) auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN), Berlin, 26.-29.11.2014.
      • Brakemeier, E.L. Radtke, M., Engel, V., Hautzinger, M., Tuschen-Caffier, B., Schramm, E., Berger, M., Normann, C. (2014).Two Sides of the Same Coin: Positive and Negative Effects of an Intensive Inpatient CBASP Treatment Programme for Chronically Depressed Patients. Talk at the Symposium “If what to do with chronic depression is the question, is Cognitive Behavioural Analysis System of Psychotherapy the answer?” (Chair: Robert MacVicar). 44rd Annual Congress of the EABCT, Den Haag, 10.-13.09.2014.
      • Brakemeier, E.L.Jäger, A.-M., Jacob, G., Jacobi, F., Willutzki, U.(2014). Which Psychotherapy Situations Push Therapists to the Envelope? Results from a Survey in 60 Psychotherapists. Talk at the Symposium “SIG Training and Supervision” (Chair: A. Veith). 44rd Annual Congress of the EABCT, Den Haag, 10.-13.09.2014.
      • Brakemeier, E.L., Wiersma, J., Klein, P. (2014). Disciplined Personal Involvement: Making use of the therapeutic relationship in early traumatized patients with chronic depression. Workshop on the 44rd Annual Congress of the EABCT, Den Haag, 10.-13.09.2014.
      • Brakemeier, E.L.(2014). Wie beeinflusst eine intensive, stationäre CBASP-Therapie die Suizidalität von therapieresistenten, chronisch depressiven Patienten kurz- und langfristig? Vortrag im Symposium: „Neue psychotherapeutische Behandlungsstrategien der Depression: Vorhersage und Behandlung von Suizidalität (Vorsitz: T. Forkmann) auf dem 32. Symposium Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPS Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie. Braunschweig, 29.-31.05.2014.
      • Brakemeier, E.L.(2014). Strategien zum Umgang mit Suizidalität im Rahmen des CBASP und erste Ergebnisse zum Verlauf der Suizidalität bei chronisch depressiven stationären Patienten. Eingeladener Vortrag im Symposium: Suizidalität – Aktuelle Perspektiven in der Behandlung akuter und chronischer Suizidabsichten (Vorsitz: T. Teismann & F. Illes). Dgvt Kongress, Berlin, 26.03.-29.03.2014.
Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.