Hauptinhalt

Verhaltenssüchte

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Problematische Smartphone-NutzungProblematische Smartphone-Nutzung

    Smartphones sind heutzutage allgegenwärtig und Berichte über ihre übermäßige Nutzung, bis hin zur „Smartphone-Sucht“ nehmen in der Laienpresse zu.
    Wissenschaftliche Studien zu problematischer Smartphonenutzung geben erste Hinweise auf eine Assoziation mit erhöhten Depressionsraten und Angststörungen bis zu verminderter Schlafqualität. Im Rahmen dieses Projektes sollen verschiedene Aspekte der problematischen Smartphonenutzung untersucht werden. So wurde beispielsweise bereits ein Fragebogen zur Erfassung problematischer Nutzung aus dem Englischen übersetzt validiert (PUMP-D). Des Weiteren soll sich mit der ablenkenden Wirkung von Smartphones im Studienkontext beschäftigt werden.

    Aktueller Projektstand
    Erhebungsphase

    Team 
    Katharina Graben
    Antonia Barke

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Problematische InternetnutzungProblematische Internetnutzung

    Die Nutzung von Internet-Anwendungen wie Social Networking Sites, Online-Spielen oder Online-Pornografie gehört für viele Menschen zum Alltag (Griffiths, 2012; Kuss & Griffiths, 2017; Petry et al., 2014). Vermehrt werden Fälle berichtet, in denen es durch übermäßige Nutzung zu negativen Konsequenzen für die Betroffenen kommt (Andreassen, 2015; Grubbs, Volk, Exline & Paragment, 2015; Oberst et al., 2017).  Die Aufnahme der problematischen Nutzung von Online-Spielen  in die Forschungssektion des DSM-5 verdeutlicht die Relevanz des Themas (Internet Gaming Disorder; APA, 2013). Im Rahmen dieses Promotionsprojektes sollen daher verschiedene Aspekte der problematischen Nutzung von Online-Spielen, Online-Pornografie und Social Networking Sites untersucht werden:

    1. Studie
    Adaption und Validierung des IGDQ für die problematische Nutzung von Social Networking Sites und Online-Pornografie
    Aktueller Projektstand: abgeschlossen (Validierung von zwei diagnostischen Instrumenten)

    2. Studie
    Psychische Belastung bei problematischer Nutzung von Online-Pornografie
    Aktueller Projektstand: abgeschlossen (Untersuchung der psychischen Belastung bei der problematischen Nutzung von Online-Pornografie)

    3. Studie
    Aufmerksamkeitsmechanismen beim Spielen von Computerspielen
    Aktueller Projektstand: Datenerhebung abgeschlossen, momentan Verfassen des Manuskriptes

    4. Studie 
    in Planung


    Team
    Manuel Menning M. Sc.
    PD Dr. Antonia Barke

    Kooperationen
    Prof. Dr. Anna Schubö
    Dr. Anna Heuer