Dr. Beatrice Korwisi

Beatrice Korwisi

Wiss. Mitarbeiterin, IPAM-Therapeut/in

Kontaktdaten

+49 6421 28-24048 beatrice.korwisi@staff 1 Gutenbergstraße 18
35032 Marburg
G|01 Institutsgebäude (Raum: 03052 bzw. +3052)

Forschungsinteressen

  • Klassifikation und Diagnostik chronischer Schmerzen in der ICD-11
  • Evaluation und internationale Anwendbarkeit der ICD-11 Klassifikation chronischer Schmerzen
  • Die Sicht Betroffener auf die neue ICD-11 Klassifikation chronischer Schmerzen

Curriculum Vitae

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Aus- und WeiterbildungAus- und Weiterbildung

    09/2016 - 03/2021
    Doktorandin im Fach Psychologie (Dr. rer. nat.), AE Klinische Psychologie und Psychotherapie, Fachbereich Psychologie, Philipps Universität Marburg
    Titel der Dissertation: „Internationale Feldstudien zur Evaluation der Klassifikation chronischer Schmerzen in der 11. Revision der Internationalen statistischen Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD-11)“, Anleitung: PD Dr. Antonia Barke, Prof. Dr. Winfried Rief

    Seit 09/2016
    Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie), Institut für Psychotherapie-Ausbildung Marburg (IPAM)

    10/2013 – 07/2016
    Masterstudium in Psychologie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg (M. Sc.)
    Masterarbeit: „The Specificity of Social Threat in Individuals with High Social Anxiety – An ssVEP-Study”, Anleiter: Prof. Dr. Matthias Wieser & Dr. Philipp Reicherts

    04/2010 – 07/2013
    Bachelorstudium in Psychologie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg (B. Sc.)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Berufliche QualifikationenBerufliche Qualifikationen

    Seit 04/2019
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Koordinatorin der internationalen Taskforce für die Klassifikation chronischer Schmerzen in der ICD-11), AE Klinische Psychologie und Psychotherapie, Fachbereich Psychologie, Philipps Universität Marburg

    09/2016 – 03/2019
    Promotionsstipendium, AE Klinische Psychologie und Psychotherapie, Fachbereich Psychologie, Philipps Universität Marburg

    Seit 09/2016
    Therapeutin, Psychotherapie-Ambulanz Marburg (PAM)

    12/2015 – 04/2016
    Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Biologische Psychologie, Klinische Psychologie und Psychotherapie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Prof. Dr. Paul Pauli)

    10/2012 – 08/2016
    Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Instruktionspsychologie und Neue Medien, Institut für Mensch-Computer-Medien, Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Prof. Dr. Maria Bannert)

    10/2010 – 07/2014
    Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft im Adolf-Würth-Zentrum für Geschichte der Psychologie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Prof. Dr. Armin Stock)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Internationale Erfahrungen Internationale Erfahrungen 

    09/2014 – 05/2015
    Auslandsstudienjahr an der Eastern Michigan University, Ypsilanti, USA

    09/2011 – 01/2012
    Auslandssemester (ERASMUS) an der Université de Liège, Belgien

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehreLehre

    WS 2018/2019
    Seminar (Bachelor): Klinisch-psychologische Diagnostik, Philipps-Universität Marburg, AE Klinische Psychologie und Psychotherapie

    WS 2017/18
    Seminar (Bachelor): Klinisch-psychologische Diagnostik, Philipps-Universität Marburg, AE Klinische Psychologie und Psychotherapie

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Auszeichnungen | StipendienAuszeichnungen | Stipendien

    09/2017
    Kongressreisestipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für die Teilnahme am 10. Kongress der European Pain Federation, Kopenhagen, 06.–09.09.2017

    Seit 2016
    Promotionsstipendium der Philipps-Universität Marburg

    2014
    Fulbright-Stipendium

    2012
    ERASMUS-Stipendium

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Kooperationen | Mitgliedschaften Kooperationen | Mitgliedschaften 

    Kooperationen
    - Dr. Cosima Locher und Dr. Helen Koechlin (Universtät Basel, Fakultät für Psychologie): Best treatment option(s) for patients with chronic primary pain: A network meta-analytic approach (Studienleitung: C. Locher und H. Koechlin)

    Fachgesellschaften
    - International Association for the Study of Pain (IASP)
    - Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs)

Publikationen

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.