Marco Krätschmer

Marco Krätschmer

Akad. Rat, auf Zeit, betrieblicher Ersthelfer

Kontaktdaten

+49 6421 28-24552 +49 6421 28-24554 marco.kraetschmer@ 1 Wilhelm-Röpke-Straße 6
35032 Marburg
W|02 Geisteswissenschaftliche Institute (Raum: 04C11 bzw. +4C11)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Geschichte und Kulturwissenschaften (Fb06) Mittelalterliche Geschichte und Lichtbildarchiv
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Curriculum vitaeCurriculum vitae

    2007–2008: 
    Studium der Fächer Geschichtswissenschaft und Philosophie an der Universität Bielefeld

    2008–2011: 
    Studium der Fächer Geschichtswissenschaft und Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie und Archäologie des Mittelalters an der Universität Tübingen

    2011:
    Bachelor of Arts, Universität Tübingen (Thema der Arbeit: „Der Sturz Heinrichs des Löwen in der zeitgenössischen Historiographie am Beispiel ausgewählter Annalen. Kritische Überlegungen zur Rekonstruktion des Konfliktverlaufs und zu den Formen der Konfliktbeilegung im 12. Jahrhundert.”)

    2011–2013:
    Studium der Mittelalterlichen Geschichte an der Universität Tübingen

    2011-2013: 
    Studentische Hilfskraft im SFB 923 "Bedrohte Ordnungen" (Teilprojekt A01) und Tutor für Mittelalterliche Geschichte

    2013:
    Master of Arts, Universität Tübingen (Thema der Arbeit: „Ad honorem imperii…? Herrscherbild und Herrschaftspraxis Friedrich Barbarossas in den Gesta Frederici und dem Lodeser Geschichtswerk“)

    2013-2017: 
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 1070 „RessourcenKulturen“, Teilprojekt B03 „Ressourcenerschließung und Herrschaftsräume im Mittelalter: Klöster und Burgen“ (Dissertationsprojekt: Discernere et temperare. Abtsherrschaft zwischen Kloster und Außenwelt im hochmittelalterlichen Alemannien)

    2018 Januar - März:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Mittelalterliche Geschichte, Universität Tübingen

    Seit April 2018: 
    Akademischer Rat auf Zeit am Institut für Mittelalterliche Geschichte, Universität Marburg

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ForschungsschwerpunkteForschungsschwerpunkte

    Konflikte und politisches Handeln

    Historiographie des hohen Mittelalters

    Rittertum

    Lehnswesen

    Mönchtum


    Aktuelles Forschungsprojekt:

    Milites. Vorstellungshorizonte von Krieger- und Rittertum im Reich der Salier und Staufer (Arbeitstitel)

    Die von Susan Reynolds 1994 angestoßene Diskussion über das Lehnswesen und ihre Rezeption in der deutschsprachigen Mediävistik stellen den Konnex von Lehen und Vasallität als wichtige gesellschaftliche Rahmenbedingung für das frühe und hohe Mittelalter grundsätzlich in Frage. Damit ist auch eine Hauptwurzel für die Entstehungsgeschichte des Rittertums herausgezogen worden. Die lange angenommene Gleichsetzung von miles als abhängiger Vasall ist mit der jüngeren Lesart feudo-vasallitischer Strukturen zumindest für die frühe Phase des Rittertums obsolet geworden. Der lehnrechtlich begründete Kriegsdienst galt jedoch bisher als Triebkraft, die hinter den unterschiedlichen Aufwertungstendenzen des miles-Begriffs in den Quellen gesehen wurde. Ich frage nach Wandel und Kontinuitäten im hochmittelalterlichen Krieger- bzw. Rittertum, dazu untersuche ich die zeitgenössischen Vorstellungen über milites und ihre Kriegsdienste vor und nach 1100. Meine Arbeit sucht nach einem neuen Erklärungsansatz für die Entstehungsbedingungen des staufischen Rittertums, ohne dabei die Existenz eines schon lang bestehenden Lehnswesens vorauszusetzen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VeröffentlichungenVeröffentlichungen

    Monographien

    Die discretio des Abtes. Kloster und Außenwelt im hochmittelalterlichen Alemannien (Monographien zur Geschichte des Mittelalters 66) Stuttgart 2019.


    Herausgebertätigkeit

    Gemeinsam mit Katja Thode und Christina Vossler-Wolf (Hrsgg.), Klöster und ihre Ressourcen. Räume und Reformen monastischer Gemeinschaften im Mittelalter (RessourcenKulturen 7), Tübingen 2018.

    Mitherausgeber und -übersetzer: Einhard, Translatio et miracula sanctorum Marcellini et Petri. Translation und Wunder der Heiligen Marcellinus und Petrus. Lateinisch/Deutsch, hg. von Mitgliedern des Seminars für Mittelalterliche Geschichte der Universität Tübingen (Acta Einhardi 2), Seligenstadt 2015.


    Aufsätze

    The Curse of Monastic Resources. Abbatial Leadership and Worldly Prosperity in the Benedictine Abbey of St. Gall from the 11th to the Early 13th Centuries, in: RessourcenKulturen. Konzepte und Anwendungen in Fallbeispielen, hrsg. v. B. Schweizer/ S. Teuber at al. (RessourcenKulturen), Tübingen, 2021, ca. 30 Seiten. (Manuskript eingereicht)

    Rittertum und Lehnswesen im Stauferreich. Zu Organisation und Rekrutierung der Ritterheere im 12. und 13. Jahrhundert, in: Frühmittelalterliche Studien 54 (2020), ca. 40 Seiten. (Manuskript angenommen)

    Gemeinsam mit Katja Thode und Christina Vossler-Wolf, Klöster und ihre Ressourcen. Einleitung, in: Klöster und ihre Ressourcen. Räume und Reformen monastischer Gemeinschaften im Mittelalter (RessourcenKulturen 7), Tübingen 2018, S. 9–17.

    "Ressourcenverteilung zwischen Askese und Welt. Überlegungen zur Dialektik von klösterlichem Reichtum und monastischem Armutsideal im Mönchtum des Hochmittelalters, in: Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit 29, Paderborn 2016, S. 69–75.


    Rezensionen

    Rezension zu: Christoph Dartmann, Die Benediktiner. Von den Anfängen bis zum Ende des Mittelalters (Geschichte der christlichen Orden), Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer 2018, in: Rheinische Vierteljahrsblätter 83 (2019), S. 241–242.

    Rezension zu: Élisabeth Lusset, Crime, châtiment et grâce dans les monastères au Moyen Âge (XII e –XV e  siècle) (Disciplina monastica 12) Turnhout 2017, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 74/2 (2018), S. 881–882.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VorträgeVorträge

    4. Juli 2019:
    „Knights, Fiefs, and Money: Military Service in the Staufer Period“, Session 1551: „Updating the Knight, I: Warriors, Service, and Reward“, International Medieval Congress 2019, Leeds.

    9. November 2017:
    "Klosterleben und Außenwelt in Petershausen. Ein von Hirsau reformiertes Kloster?", Workshop "Neue Forschungen zu Kloster Hirsau im Mittelalter", Hirsau.

    4. Juli 2017:
    "Good Abbots, Bad Abbots. Benedictine Abbatial Leadership and Authority between Cloister and the Outer World", Session 630: "Benedictine Monasticism in an Age of Transition, 1150-1250 III: Changing Ideals of Authority & Leadership", International Medieval Congress 2017, Leeds (Kongressreise gefördert durch ein Stipendium des DAAD).

    20.-23. September 2016:
    "Armut gelobt, in Reichtum gelebt? Spiritualität und Wirtschaft in benediktinischen Klöstern des 11. und 12. Jahrhunderts" (Posterpräsentation), Doktorandenforum auf dem 51. Historikertag, Hamburg (Posterveröffentlichung).

    5. Juli 2016:
    "Spirituality and Economy: A Permanent Challenge to Abbatial Leadership", Session 806 "Organising Daily Life: Benedictine Monasticism between Ideal and Practice, 11th-13th Centuries" auf den International Medieval Congress 2016, Leeds.

    26. Januar 2016:
    "Ressourcen zwischen Kloster und Welt: Ein Balanceakt? Zur Dynamik monastischer "RessourcenKulturen" im hohen Mittelalter", Kolloquium des SFB 1070 "RessourcenKulturen", Tübingen.

    15. Juli 2015:
    Gemeinsam mit Dr. Christina Vossler-Wolf, "Kloster&Umwelt. Ressourcennutzung im Kontext mittelalterlicher Sakrallandschaften", Tagung "Ressourcen" der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, Erfurt.

    2. Oktober 2014:
    "Honor regis iudicium diligit? Honor und iustitia als konkurrierende Herrschaftsvorstellungen zur Zeit Friedrich Barbarossas", Workshop "Hof und Ehre. Chancen und Grenzen des politischen Konsenses im Mittelalter", Tübingen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Workshops und TagungenWorkshops und Tagungen

    4. Juli 2019:
    Gemeinsam mit Dr. Christoph Haack und Jonas Fröhlich, Panel „Updating the Knight I–III“, Session 1551 „Warriors, Service, and Reward”, Session 1651 „Identity, Status, and Materialisation“, Session 1751 „Chivalric Romance and Realia“ auf den International Medieval Congress, Leeds.

    5. Juli 2016:
    Gemeinsam mit Petra Seckinger, Session 806 "Organising Daily Life: Benedictine Monasticism between Ideal and Practice, 11th-13th Centuries" auf den International Medieval Congress, Leeds.

    2.-4. Dezember 2015:
    Gemeinsam mit Dr. Christina Vossler-Wolf und Katja Thode, M.A., Interdisziplinärer und internationaler Workshop "Klöster und ihre Ressourcen. Räume und Reformen monastischer Gemeinschaften im Mittelalter" im Rahmen des SFB 1070 "RessourcenKulturen", Tübingen.

    1.-3. Oktober 2014:
    Gemeinsam mit Andreas Öffner, M.A. und Dr. Christian Heinemeyer, Internationaler Workshop "Hof und Ehre. Chancen und Grenzen des politischen Konsenses im Mittelalter", finanziert durch die Tübinger Graduiertenakademie und den SFB 923 "Bedrohte Ordnungen", Tübingen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehrveranstaltungenLehrveranstaltungen

    SoSe 2020:
    Proseminar " Miles – Wandel und Kontinuitäten des Rittertums im Mittelalter", Universität Marburg.

    WiSe 19/20:
    Proseminar "Die Ordnung des Reiches. Politik und Lehnrecht zur Zeit der Salier und Staufer", Universität Marburg.

    SoSe 2019:
    Proseminar „Vassi, feuda und beneficia: Gab es ein Lehnswesen?“, Universität Marburg.
    Gemeinsam mit Stefanie Klos, Alexander Maul und Yanick Strauch, interdisziplinäre Übung mit den Medienwissenschaften "Mittelaler rocks: Filmische Darstellungen zwischen Klischee und Wirklichkeit", Universität Marburg.

    WiSe 18/19:
    Proseminar „Herrschen – Richten – Kriege führen: Oder wie funktionierte Politik im Mittelalter?“, Universität Marburg.

    SoSe 2018:
    Proseminar "Kloster und Außenwelt – ein Gegensatz? Monastische 'Reformen' und Lebensweise im hohen Mittelalter", Universität Marburg.

    SoSe 2014:
    Gemeinsam mit Petra Seckinger, Übung "Monastische Reformen (10.-11. Jh.) in südwestdeutschen Klöstern: Zwischen Forschungsgeschichte und zeitgenössischer Wahrnehmung (mit Exkursion)", Universität Tübingen.

    WiSe 12/13:
    Tutorium zum Proseminar "Das Lehenswesen im frühen und hohen Mittelalter" (PD Dr. Thomas Kohl), Universität Tübingen.

    WiSe 11/12:
    Tutorium zum Proseminar "Die Bodenseeregion im Zeitalter des Investiturstreits" (PD Dr. Thomas Kohl), Universität Tübingen.

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.