Tobias Bruns

Tobias Bruns

Doktorand

Kontaktdaten

+49 6421 28-24629 tobias.bruns@staff 1 Wilhelm-Röpke-Straße 6
35032 Marburg
W|02 Geisteswissenschaftliche Institute (Raum: 09C01 bzw. +9C01)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Geschichte und Kulturwissenschaften (Fb06) Neuere Geschichte Neueste Geschichte
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ArbeitsschwerpunkteArbeitsschwerpunkte

    • Deutsches Kaiserreich
    • Historische Sicherheitsforschung & Sicherheitsgeschichte
    • Geschichte der Prostitution & Kritische Sexarbeitsforschung
    • Geschichte des Arbeiter- & Arbeitsschutzes
    • Geschichte der Handels- & Zollpolitik
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Curriculum VitaeCurriculum Vitae

    • 10/2017-12/2017 Gastwissenschaftler (Visiting College Research Associate) am Wolfson College, University of Cambridge
    • Seit 08/2016 Promotionsstipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
    • Seit 04/2016 Assoziiertes Mitglied des Integrierten Graduiertenkollegs (IGK) des SFB 138 "Dynamiken der Sicherheit.
      Formen der Versicherheitlichung in historischer Perspektive"
    • Seit 11/2015 Doktorand am Lehrstuhl von Prof. Dr. Eckart Conze (Seminar für Neuere Geschichte der Philipps-Universität Marburg)
    • 2012-2015 Masterstudium Interdisziplinäre Anthropologie (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)
    • 2010/2012 Erasmus & corso di laurea magistrale scienze storiche (Alma mater studiorum – Università di Bologna, Italien)
    • 2007-2011 Bachelorstudium Geschichtswissenschaft und Ethnologie (Eberhard-Karls-Universität Tübingen)
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Laufendes ForschungsprojektLaufendes Forschungsprojekt

    • Eine Geschichte der Sicherheitskultur des Deutschen Kaiserreichs 1871-1914 (Dissertationsprojekt)
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehreLehre

    • SS 2014: Übung „Krieg der Worte 1914-1918. Massenquellen und populäre Literatur als Quellen der Geschichtswissenschaft.“ (zusammen mit Aibe-Marlene Gerdes). (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)
    • WS 2016/17: Übung "Biopolitik in Deutschland 1876-1940
    • SS 2018: Proseminar: „Das Kaiserreich global (1871-1918)“. (Zusammen mit Johannes Häfner)
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PublikationenPublikationen

    • „1878 als sicherheitskulturelle Wende in der deutschen Geschichte”. In: Christoph Kampmann, Angela Marciniak & Wencke Meteling (Hg.). "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte. Baden-Baden, 2018: S. 233-257.
    • Rezension zu: Wolfgang Jäger. Soziale Sicherheit statt Chaos. Beiträge zur Geschichte der Bergarbeiterbewegung an der Ruhr. Essen, 2019. In: Archiv für Sozialgeschichte (online), 59, 15.08.2019, <http://www.fes.de/cgi-bin/afs.cgi?id=81904>.
    • Rezension zu: Malte König. Der Staat als Zuhälter. Die Abschaffung der reglementierten Prostitution in Deutschland, Frankreich und Italien im 20. Jahrhundert. Berlin, 2016. In: H-Soz-Kult, 17.11.2016, <www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-26355>.
    • Tagungsbericht: Zukunft – Sicherheit – Politische Kommunikation. Relationen und Bedingtheiten in historischer Perspektive, 29.06.2016 – 30.06.2016 Marburg. In: H-Soz-Kult, 01.10.2016, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6722>.
Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 The email addresses are only selectable in the intranet. To complete an email address, merge following string ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" to the end of the email address.