Karina Turmann

Wiss. Mitarbeiterin, Mitarbeiterin im SFB/TRR 138 TP C08

Kontaktdaten

+49 6421 28-24746 karina.turmann@staff 1 Wilhelm-Röpke-Straße 6
35032 Marburg
W|02 Geisteswissenschaftliche Institute (Raum: 03C03 bzw. +3C03)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Geschichte und Kulturwissenschaften (Fb06) Neuere Geschichte Neueste Geschichte
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen DissertationsprojektDissertationsprojekt

    „Zwischen Macht und Moral. Kolonialmedizinisches Wissen und die „Amelioration“ auf den British West Indies (ca. 1780 - 1830)“

    Das Dissertationsprojekt untersucht die Genese und Instrumentalisierung kolonialen Wissens in Reaktion auf die Abolitionsbewegungen zur Aufhebung des Sklavenhandels und der Sklaverei im British Empire. Die Plantagenökonomien der Kleinen Antillen wurden Ende des 18. Jahrhunderts insbesondere durch den Abolitionismus, Krankheiten und die schiere Distanz zu Großbritannien auf eine besondere Probe gestellt. Um im Zuge einer Phase der Amelioration, die die Lebensumstände der Versklavten verbessern sollte, gegen diese Bedrohungen Maßnahmen zu ergreifen, orientierten sich die Akteure an stark europäisch geprägten Ordnungsmustern. Hierbei griffen sowohl Legitimationsstrategien von Abolitionsgegnern als auch die Versuche einer Umstrukturierung der Plantagensklavereien auf verwissenschaftlichte Interpretationen von Menschen afrikanischer Herkunft zurück. Die Ergebnisse dieser Prozesse schlugen sich nachhaltig in Ideen und Konzepten von „race“ nieder und fanden so einerseits ihren Weg in etwa medizinische Deutungen, traten andererseits jedoch auch in andauernden imperialpolitischen Diskursen in Erscheinung. Das Projekt fragt also nicht nur, wie rassifizierte und patronisierte Vorstellungen sowie Stereotypisierungen entstanden sind, sondern ebenso nach dem Ursprung dieser Entwicklungen vor dem Hintergrund eines Changierens zwischen Macht und Moral.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Curriculum VitaeCurriculum Vitae

    2009-2013 Studium der Geschichte, Anglistik und Pharmaziegeschichte (B.A.) an der Philipps-Universität Marburg

    2013-2016 Studium der Geschichte und Europäischen Ethnologie (M.A.) an der Philipps-Universität Marburg

    2012-2016 Studentische und Wissenschaftliche Hilfskraft am Herder-Institut Marburg

    2017 Honorarkraft am Lehrstuhl für Neueste Geschichte (19./20. Jahrhundert) von Prof. Benedikt Stuchtey an der Philipps-Universität Marburg


    Seit 2016 Doktorandin am Lehrstuhl für Neueste Geschichte der Philipps-Universität Marburg

    Seit 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit", im Teilprojekt C08 "Sicherheit und Empire"


    Fachsprachkursstipendium des Deutschen Historischen Instituts Paris

    DAAD-Kurzzeitstipendium für Forschungsaufenthalt im Ausland

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehreLehre

    WS 2016/2017 "Wie schreibt man Geschichte?" Tutorium zum geschichtswissenschaftlichen Schreiben

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Vorträge und ProjekteVorträge und Projekte

    5/2017: Organisation “Science, Medicine and Empire around 1800”
    Workshop und Vortrag "Colonial medicine in the Caribbean. Knowledge, Bodies and Interimperial Encounters in the Age of Abolition, ca. 1780-1810",
    Philipps-Universität Marburg

    9/2017: Vortrag "Bodies within the Empire. Medical Knowledge in the British Caribbean as a Scientific Tool of Colonialism, 1780–1830",
    Konferenz “Postcolonialism and its New Discontents: Envisioning New Relations to the Colonial Past and the Postcolonial Future”,
    University of California/Universität Vechta

    4/2019-8/2019: Konzeption und Organisation "Slavery, Science, Security. Plantation Medicine in Grenada during the Age of Abolition"
    Ausstellung, Workshop und Abendvortrag “Medical traditions and their approach to visible and invisible threats in colonial spaces”,
    Grenada National Museum/University of the West Indies, St. George's

    03/2020 Paper “Creation, Transformation, and Instrumentalization of Colonial Medical Knowledge in the British West Indies”,
    Konferenz "Southern Association for the History of Medicine and Science Annual Conference", Ochsner Medical Center, New Orleans

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.