„das eigentlich vērtfolste für das algemeine ist an aller vissenschaft di metode“ – Georg Wenker und die Begründung seiner Sprachatlasarbeit

Öffentlicher Abendvortrag des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung

Veranstaltungsdaten

12. Juni 2019 19:00 – 12. Juni 2019 20:00

Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas, Pilgrimstein 16, 35037 Marburg, Hörsaal Erdgeschoss

Am 12. Juni 2019 wird Prof. Dr. Alfred Lameli um 19.00 Uhr den öffentlichen Vortrag „‚das eigentlich vērtfolste für das algemeine ist an aller vissenschaft di metode‘ – Georg Wenker und die Begründung seiner Sprachatlasarbeit“ halten. Alfred Lameli ist Professor für Germanistische Linguistik mit dem Schwerpunkt Variation und Wandel an der Albert-Ludwigs-Universität Frei­burg und ausgewiesener Experte für die Regionalsprachenforschung und deren Wissenschaftsgeschichte.
 
Wissenschaftshistorisch ist das Projekt des Sprachatlas des Deutschen Reichs sehr gut erschlossen. Die Person seines Urhebers Georg Wenker ist demgegenüber weithin im Dunkeln geblieben. Wie die von 2013 bis 2014 pu­blizierte Edition der Wenkerschriften zeigen konnte, gab man sich in wissen­schaftlichen Kreisen viel zu schnell mit einer Verklärung seines Wirkens zu­frieden, ohne dabei zu hinterfragen, welcher Werdegang Wenker überhaupt den Sprachatlas in Angriff nehmen ließ. Bei genauerer Hinsicht wird nämlich deutlich, dass Wenker schon seit Schulzeiten einen sprachwissenschaftlichen Plan verfolgte, der zwar nicht notwendigerweise zu dem Großprojekt führen musste, dieses aber heute als keineswegs zufällig dastehen lässt. In diesem Zusammenhang ist auch Wenkers wissenschaftliche Prägung zu hinterfra­gen. Hierbei spielt neben privaten Kontakten – aus denen der Vortragstitel stammt – sein universitäres Studium der vergleichenden Sprachwissenschaft ebenso eine Rolle, wie auch seine Nähe zum Verein für niederdeutsche Sprachforschung (VndS). Der Vortrag konturiert vor diesem Hintergrund die Vorzeit des Sprachatlasprojektes und verdeutlicht damit das Geistesleben in den Anfangstagen der wissenschaftlichen Sprachgeographie.
 
 
Anmeldung:
 
Der Vortrag ist öffentlich, Gäste sind herzlich im Hörsaal des Forschungs­zentrums Deutscher Sprachatlas in Marburg willkommen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig, der Eintritt für die Vortragsveranstaltung ist frei.

Referierende

Prof. Dr. Alfred Lameli (Freiburg im Breisgau)

Veranstalter

Verein für niederdeutsche Sprachforschung

Kontakt