Dr. Tilman Fischer

Kontaktdaten

+49 6421 28-24174 fische21@staff 1 Wilhelm-Röpke-Straße 6
35032 Marburg
W|02 Geisteswissenschaftliche Institute (Raum: 00B01)

Dr. Tilman Fischer ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Projekts „MBA digital“ an der Universität Frankfurt. Er ist erreichbar über die Marburger Forschungsstelle Georg Büchner.

Publikationen von Tilman Fischer

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen MonographienMonographien

    „Gesund ist, wer andere zermalmt“. Heinar Kipphardts März im Kontext der Antipsychiatrie-Debatte. Bielefeld: Aisthesis 1999.

    Reiseziel England. Ein Beitrag zur Poetik der Reisebeschreibung und zur Topik der Moderne (1830-1870). Berlin: Erich Schmidt Verlag 2004 (= Philologische Studien und Quellen 184).

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen HerausgeberschaftenHerausgeberschaften

    Georg Büchner: Sämtliche Werke und Schriften. Historisch-kritische Ausgabe mit Quellendokumentation und Kommentar (Marburger Ausgabe). Briefwechsel. Band X in zwei Teilbänden. Hg. v. Burghard Dedner, Tilman Fischer und Gerald Funk. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2012.

    Georg Büchner: Werke und Briefe. Illustriert von Benjamin Kniebe. Hg. v. Arnd Beise, Tilman Fischer und Gerald Funk. Darmstadt: Lambert Schneider 2013.

    Hans Erich Nossack: Der Hessische Landbote. Ein deutsches Trauerspiel. Hg. v. Gerald Funk und Tilman Fischer. Bielefeld: Aisthesis 2013

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen AufsätzeAufsätze

    Die Gewalt der Dinge. Überforderungs- und Überwältigungsdarstellungen in deutschsprachigen Englandreisebeschreibungen des 19. Jahrhunderts. In: Tourismus Journal 4/2000, S. 367–397.

    „Vorbemerkung“ zum Schwerpunkt „Reiseliteratur“. In: literaturkritik.de, 2. Jg., 11/2000, S. 12–16.

    Wie Reisebeschreibungen zu schreiben und zu lesen sind. Georg Forsters Gattungsreflexion in seinen Rezensionen und Vorreden. In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 4/2002, S. 577–607.

    Literatur und Aristokratie. Zur Debatte um Fürst Hermann von Pückler-Muskau. In: Jahrbuch der Charles-Sealsfield-Gesellschaft XIV/2002, S. 181–224.

    Von Bemerkungen und Nachrichten zu Skizzen und Cartons. Ein Titelvergleich deutschsprachiger Reiseberichte aus England und Italien. 1770–1870. In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 28/2003, S. 75–115 (gemeinsam mit Thorsten Fitzon).

    Pathographie. In: Bettina v. Jagow/Florian Steger (Hg.): Literatur und Medizin. Ein Lexikon. Göttingen 2005, S. 602–607.

    Schizophrenie. In: Bettina v. Jagow/Florian Steger (Hg.): Literatur und Medizin. Ein Lexikon. Göttingen 2005, S. 683–690.

    Denklust und Sehvergnügen. Zum Rollenwechsel in den Reisebeschreibungen Georg Forsters. In: Jörn Garber/Tanja van Hoorn (Hg.): Natur – Mensch – Kultur. Georg Forster im Wissenschaftsfeld seiner Zeit. Hannover 2006, S. 171–196.

    Englische Gespenster. Zu den Armutsdarstellungen in deutschsprachigen Reisebeschreibungen des 19. Jahrhunderts. In: Elke Brühns (Hg.): Ökonomien der Armut. Soziale Verhältnisse in der Literatur. München 2008.

    Zwischen „Innerer Emigration“ und „Résistance“. Hans Erich Nossacks Hessischer Landbote. In: Hans Erich Nossack: Der Hessische Landbote. Ein deutsches Trauerspiel. Hg. v. Gerald Funk und Tilman Fischer. Bielefeld 2013, S. 75–103.

    „Man nennt mich einen Spötter.“ Selbstportrait in Briefen. In: Ralf Beil u. Burghard Dedner (Hg.): Georg Büchner – Revolutionär mit Feder und Skalpell. Katalog zur Ausstellung Institut Mathildenhöhe, Darmstadt 13. Oktober 2013 – 14. Februar 2014 und Museum Strauhof Zürich, 19. März – 1. Juni 2014. Ostfildern 2013, S. 153–171.

    „Wenn in unserer Zeit etwas helfen soll, so ist es Gewalt“ – Politische und soziale Kämpfe 1830–1836. In: Ebd., S. 137–147.

    „Mit der Scheere der Vorcensur“ – Gutzkows Eingriffe in Danton’s Tod. In: Ebd., S. 245–257.

    Danton’s Tod. Verheißung und Schrecken der Revolution [Kapiteleinführung]. In: Ebd., S. 233.

    Leonce und Lena. Lustspiel der Melancholie [Kapiteleinführung]. In: Ebd., S. 363.

    Der Fall Woyzeck [Kapiteleinführung]. In: Ebd., S. 413–415.

    Rezeption und mediale Realitäten [Kapiteleinführung]. In: Ebd., S. 539–541.

    Büchner-Rezeption in Literatur, Theater, Musik, Kunst, Politik und Wissenschaft. In: Ebd., S. 585–590.

    Reisebeschreibung. In: Ralf Klausnitzer/ Marina Münkler/Guido Naschert (Hg.): Lexikon der literarischen Gattungen. Berlin 2015 [im Druck]

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen RezensionenRezensionen

    Zu: Irmgard Scheitler: Gattung und Geschlecht. Reisebeschreibungen deutscher Frauen 1780–1850. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 119/2000, S. 618–623.

    Mythos, Praxis und Text des Reisens. Eine Aufsatzsammlung und ein Forschungsbericht zur aktuellen Reiseforschung. In: literaturkritik.de, 2. Jg., 11/2000, S. 16–19.

    Hausaufgaben. Aufsätze zur Fremdheitsforschung am Beispiel europäischer Reisender nach England und Irland. In: literaturkritik.de, 2. Jg., 11/2000, S. 23 f.

    Revolutionstouristen, Gelehrte und Ergriffene. Uwe Hentschel zum gattungstheoretischen Wandel des Reiseberichts am Ende des 18. Jahrhunderts. In: literaturkritik.de, 2. Jg., 11/2000, S. 25–28.

    Die Stadt der Phäaken und Athen an der Spree, Thorsten Sadowsky über Wien und Berlin in der bürgerlichen Reiseliteratur um 1800. In: literaturkritik.de, 2. Jg., 11/2000, S. 28–30.

    Verdächtiger Paradiessucher. Karl Philipp Moritz auf seiner Englandwanderung im Jahr 1782. In: literaturkritik.de, 2. Jg., 11/2000, S. 46–48.

    Von Knoblauchkämpfern, Schollenfüßlern und Kürbispiraten. Lukians phantastische Lügen in seinen „Wahren Geschichten“. In: literaturkritik.de, 3. Jg., 3/2001.

    Geisterbeschwörung. Zu Stephen Greenblatts Antwort auf die Frage „Was ist Literaturgeschichte?“ In: literaturkritik.de, 3. Jg., 7/2001.

    Innovation oder Ideologie? Bilanzierungsversuche zur Germanistik der 70er Jahre. In: literaturkritik.de, 4. Jg., 7/2002.

    Zu: Terry Eagleton: Was ist Kultur? In: Medienwissenschaft 3/2002, S. 308 f.

    Zu: Helduser, Urte/Schwietring, Thomas: Kultur und ihre Wissenschaft. In: Medienwissenschaft 2/2003, S. 188 f.

    Von betrunkenen Barbaren, königlichen Dummköpfen und pittoresken Landschaften. Frauke Geyken über die Deutschlandbilder der Briten im 18. Jahrhundert. In: www.literaturkritik.de, 6. Jg., 1/2004.

    Zu: Hermand, Jost: Nach der Postmoderne. Ästhetik heute. In: Medienwissenschaft 3/2004, S. 303–305.

    International und interdisziplinär. Ein aktueller Sammelband zum Reisen als kultureller Praxis. In: literaturkritik.de, 6. Jg., 12/2004.

    Zu: Schulz-Forberg, Hagen: London – Berlin. Authenticity, Modernity, and the Metropolis in Urban Travel Writing from 1851 to 1939, Bruxelles [u. a.]: P.I.E. - Peter Lang 2006. In: sehepunkte 6 (2006), Nr. 12 [15.12.2006], URL: <http://www.sehepunkte.de/2006/12/10788.html>

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen TagungsberichteTagungsberichte

    Über Feldzüge und andere Reisen. 1. Workshop des Graduiertenkollegs „Reiseliteratur und Kulturanthropologie“. Semantik(en) des Reisens. Von der Antike bis zur Gegenwart. In: Paderborner Universitätszeitschrift 2/2000, S. 28–29.

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 The email addresses are only selectable in the intranet. To complete an email address, merge following string ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" to the end of the email address.