Hauptinhalt

ERASMUS + Projekt: "SciTalk — Natural Science in Everyday Conversations in Preservice Teacher’s Education"

Physik, Biologie, Chemie — für gewöhnlich sind Naturwissenschaften nicht die erste Assoziation, wenn es um Kindertageseinrichtungen geht. Dennoch wurde die frühe Förderung naturwissenschaftlicher Bildung als fester Bestandteil in den Kindergartenalltag integriert. Dadurch stiegen die Erwartungen und Anforderungen an Kindertageseinrichtungen, Kinder auch im naturwissenschaftlichen Bildungsbereich zu fördern. Damit einhergehend richtet sich der Blick verstärkt auf die Professionalisierung der frühpädagogischen Fachkräfte, da diese für die Sicherstellung einer hohen pädagogischen Handlungsqualität verantwortlich sind, welche den Lernprozess der Kinder beeinflusst.

Wissenschaftliche Untersuchungen ergaben, dass Alltagsgespräche von Erziehenden oft als Unterricht gesehen und die Gedanken und Meinungen der Kinder in diesem Zusammenhang häufig ignoriert werden. Dadurch versäumen die Pädagog/innen das Wissen und die erkenntnistheoretische Position der Kinder in Bezug auf Naturwissenschaften. Um dies zu ändern, werden durch das von Erasmus+ geförderte Projekt "Natural Science in Everyday Conversations in Preservice Teacher’s Education" Konzepte erarbeitet, welche die Gesprächsführung zwischen den Erziehenden und den Kindern über Naturwissenschaften verbessern sollen. Als Basis dient die Analyse realer Alltagsgespräche, welche im Rahmen des Projekts aufgenommen, transkribiert und analysiert wurden. Daraus soll ein Modul speziell für die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern entwickelt werden. Es wird untersucht, welche Gesprächsformen und -strategien besonders förderlich sind, um ein naturwissenschaftliches Thema weiterzuverfolgen.

Projektbezogene Abschlussarbeiten

Fritsche, Annemarie (2020): Die epistemische Haltung von Erzieher/innen im Gespräch mit Kindern über Naturwissenschaften

Leitung

International: Sissel Margrethe Høisæter

National: Prof. Dr. Kati Hannken-Illjes