Julia Auweiler

Julia Auweiler

Wiss. Mitarbeiterin

Kontaktdaten

+49 6421 28-24513 julia.auweiler@ 1 Wilhelm-Röpke-Straße 6
35032 Marburg
W|02 Geisteswissenschaftliche Institute (Raum: 03D03 bzw. +3D03)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Fremdsprachliche Philologien (Fb10) Institut für Romanische Philologie (IRP)

Sprechstunde

Im Semester: Nach Vereinbarung per E-Mail

In der vorlesungsfreien Zeit: zur Übersicht der Feriensprechstunden

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VitaVita

    seit 11/2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiterin am Institut für Romanische Philologie der Philipps-Universität Marburg (Lehrstuhl Prof. Dr. Ulrich Winter)
    Promotionsprojekt mit dem Arbeitstitel: „Der Kampf gegen den spanischen Faschismus im Spiegel europäischer Prosatexte. Eine komparatistische Studie zur Zeitzeugenliteratur“ (Betreuer: Prof. Dr. Ulrich Winter).
    2016 Erweiterungsprüfung zur Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien im Fach Englisch, Philipps-Universität Marburg.
    2015 Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Spanisch und Deutsch, Philipps-Universität Marburg.

    Titel der Staatsexamensarbeit: „Die Figur des Helden im zeitgenössischen spanischen Roman über den Bürgerkrieg: Javier Cercas' Soldados de Salamina und Jaume Cabrés Las voces del Pamano" (Betreuer: Prof. Dr. Ulrich Winter).
    03/2013 – 10/2015 Studentische Hilfskraft und Tutorin am Institut für Romanische Philologie, Philipps-Universität Marburg.
    10/2010 - 10/2015 Studium der Hispanistik, Germanistik, Anglistik/Amerikanistik und Schulpädagogik an der Philipps-Universität Marburg.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PublikationenPublikationen

    2019 „Verena Boos’ Blutorangen (2015) - ein deutscher Beitrag zur literatura de la memoria?”. In: Quaderns de Filologia: Estudis Literaris 24 (2019). 
    2018 „¿Resistir sin quererlo? Las voces del Pamano de Jaume Cabré y La higuera de Ramiro Pinilla”. In: Aspectos actuales del hispanismo mundial. Literatura — Cultura — Lengua. Bd. II. Hrsg. von Christoph Strosetzki in Gemeinschaft mit Asociación Internacional de Hispanistas. Berlin: de Gruyter 2018. S. 246-257.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VorträgeVorträge

    2019 Forum Junge Romanistik (Innsbruck). Vortrag mit dem Titel „Fragen der historisch-kulturellen Vergangenheit und der geschlechtsrollenspezifischen Identität in der spanischen Miniserie El tiempo entre costuras“.
    2018 Workshop: Mordende Fiktionen. Narrativik, Ästhetik und Psychologie politischer Gewalt am Beispiel linksrevolutionärer Gewalt in der Romania (Kassel). Vortrag mit dem Titel „,Teníamos que matar para ganar el derecho de vivir’ – Arturo Bareas Autobiographie La llama (1946) als Dilemma eines Pazifisten.“
    2017 Romantisches Kolloquium (Marburg). Vortrag mit dem Titel „Der Kampf gegen den spanischen Faschismus im Spiegel europäischer Prosatexte – Eine komparatistische Studie zur Zeitzeugenliteratur“.
    Interdisziplinäres Literaturwissenschaftliches Kolloquium (Marburg). Vortrag mit dem Titel „Das Engagement antifaschistischer Intellektueller im Spanischen Bürgerkrieg (1936-1939) im Spiegel europäischer Prosatexte“.
    2016 I Congreso de Investigación y Crítica de Literatura Española (Cáceres). Vortrag mit dem Titel „La figura del héroe y conceptos de heroísmo en Las voces del Pamano: Oriol Fontelles como heroi per força“.
    XIX Congreso Internacional de la AIH (Münster). Vortrag mit dem Titel „¿Resistir sin quererlo? Las voces del Pamano de Jaume Cabré y La higuera de Ramiro Pinilla“.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ForschungsschwerpunkteForschungsschwerpunkte

    - Internationale Literatur über den Spanischen Bürgerkrieg (Tagebuch, Roman, Reportage)
    - Erinnerungskultur und Vergangenheitsbewältigung in der spanischen Gegenwartskultur (Roman, TV-Serie)
    - Heldentypologie und Heldendarstellung
    - Republikanische Exilliteratur

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Lehre Lehre 

    SoSe 2019 PS „La literatura española del Romanticismo“.
    WiSe 2018/19 UE „Einführung in die spanische Literaturwissenschaft“.
    SoSe 2018 PS „De la novela a la pantalla: La adaptación televisiva de El tiempo entre costuras“.
    WiSe 2017/18 UE „Einführung in die spanische Literaturwissenschaft“.
    SoSe 2017 PS „Die Literatur des Spanischen Bürgerkriegs (1936-1939)“.
    WiSe 2016/17 UE „Einführung in die spanische Literaturwissenschaft“.
    SoSe 2016 PS „(K)Eine Zeit für Helden?! Heldenfiguren im spanischen Gegenwartsroman“.
    WiSe 2015/16 UE „Einführung in die spanische Literaturwissenschaft“.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Organisation von VeranstaltungenOrganisation von Veranstaltungen

    11/2017 Workshop „TV Romania – Eine kleine Einführung in die romanische Serienlandschaft“ (Marburg).
    06/2014 I Jornadas sobre Estudios Culturales Ibéricos (siglos XX-XXI) en Alemania: Memorias de la Transición – Transiciones de la Memoria/ Third Seminar of the Network Historical Memory and Iberian Literatures (Marburg).

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.