Hauptinhalt

Erste Schritte in Ihrem neuen Studiengang

Zulassungsbescheid erhalten, Studienplatz angenommen, Wohnung gefunden – was nun?

Das Studium beginnt „so richtig“ Mitte Oktober mit der Vorlesungszeit. Doch auch in der Woche davor sollten Sie in Marburg sein, denn nun beginnt die Orientierung, die sogenannte OE-Woche.

Hier informieren Sie nicht nur die Fachstudienberater/innen über Ihren Studiengang, Sie können auch mit Teamer/innen aus der Studierendenschaft Ihren Stundenplan basteln. Und natürlich zeigt Ihnen die Fachschaft nicht nur die „PhilFak“ und andere wichtige Universitätsgebäude, sondern auch Marburg. Verpassen Sie auf keinen Fall diese Gelegenheit, Ihre Kommiliton/innen, die Stadt, die Lehrenden, und die Universität kennenzulernen, bevor Sie sich in den Studienalltag stürzen!

Den ganzen Sommer nichts zu tun?

Wenn Sie sich die Wartezeit bis zum Studium noch vertreiben möchten, können Sie schon einmal in das Studium hineinschnuppern oder einen kleinen Vorgeschmack bekommen.

  • Schauen Sie sich den Beispielstundenplan und die zugehörigen Veranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis an: Welche Lektüre wird erwartet? Bestellen Sie die Bücher; vor allem Romane und Dramen können Sie schon vor Vorlesungsbeginn lesen.
  • Machen Sie ein Praktikum! Eventuell ist dieses sogar für das Pflichtpraktikum im BA anrechenbar.
  • Ihr Schulabschluss liegt schon etwas zurück und Ihr Englisch ist ein wenig eingerostet? Dann gehen Sie noch einmal ins Ausland oder nutzen Sie die Zeit, um zum Beispiel intensiv englischsprachige Zeitungen und Bücher zu lesen und Filme und Podcasts in Originalsprache zu schauen und zu hören.

Wie kann ich mich gut auf ein Englisch-Studium vorbereiten?

Wir haben einige Beispiele ausgesucht, um Ihnen zu zeigen, welche Texte Sie zu Studienbeginn erwarten könnten. Schauen Sie doch einmal hinein, lesen Sie einen Auszug oder hören Sie einen kurzen Vortrag. So können Sie leicht feststellen, ob Ihre Erwartungen an das Studium realistisch sind.

Wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihnen dies alles sehr schwer fällt, kann es sinnvoll sein vor dem Studium zuerst ein Jahr im englischsprachigen Ausland zu verbringen. Sie werden mehr Freude und schneller Erfolg haben.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen HörverständnisHörverständnis

    Schnuppern Sie einmal in die Beiträge renommierter Radiosender, z.B. der BBC (für britisches Englisch) oder National Public Radio - NPR (für amerikanisches Englisch). Was fällt Ihnen leichter? Versuchen Sie einmal regionale Besonderheiten zu erkennen, z.B. BBC Radio Scotland.
    Zur Vorbereitung auf das Studium, hören Sie einen Konferenz-Beitrag, z.B. einen kurzen TED Talk zu einem Thema Ihrer Wahl oder eine Vorlesung in englischer Sprache.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LeseverständnisLeseverständnis

    Schnuppern Sie in einen Klassiker der Weltliteratur, z.B. Project Gutenberg bietet eine riesige Auswahl kostenloser Bücher. Lassen Sie sich auch mal auf einen älteren Text ein, z.B. Arthur Conan Doyle The Adventures of Sherlock Holmes oder Kate Chopin The Awakening.

    Testen Sie Ihre Lesetechniken für Sekundärliteratur, z.B. eine Leseprobe aus David Crystal Language Death oder einen Artikel von fortgeschrittenen Studierenden der Amerikanistik auf Current Objectives of Postgraduate American Studies.

    Probieren Sie ein paar Einheiten einer Online Universität – das kostenlose Angebot ist riesig: z.B. EDx interactive online classes (suchen Sie z.B. nach „Book Club“), Coursera (suchen Sie z.B. nach „linguistics“), oder der britischen Open University (suchen Sie z.B. nach „English in the world today“ oder „Approaching plays“).

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen SprechenSprechen

    Besonders leicht fällt Ihnen der Studieneinstieg, wenn Sie die Sprache im Ausland selbst auffrischen können. Ein guter Akzent und eine gute Intonation sind sehr wichtig, denn Sie werden als Lehrer eine Vorbildrolle haben. Gutes, freies Sprechen werden Sie nicht alleine im Studium lernen.

    Können Sie im englischsprachigen Ausland telefonieren und Informationen einholen?
    Haben Sie ausreichend Vokabular, um eine Geschichte zusammenzufassen?
    Können Sie frei eine Anekdote erzählen oder eine lustige Begebenheit?
    Werden Sie von Muttersprachlern im Land gut verstanden? Das können Sie z.B. über ein Tandem Exchange ausprobieren. Es gibt diverse Anbieter im Internet.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen SchreibenSchreiben

    Hier sind Beispiele, welche Schreib-Fertigkeiten Sie im Studium üben werden. Besonders im Bereich Academic Writing gibt es viel zu lernen – es gelingt nicht gleich alles bei der ersten Hausarbeit. Aber Geduld, es geht nach jeder Arbeit ein wenig leichter.
    Probieren Sie doch mal eine Cartoon Analyse (Worksheet zur Hilfestellung) zu schreiben. In jeder Tageszeitung finden Sie ein Beispiel, z.B. The Guardian.

Entdecken